PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Analficker93 am 04.06.2016 um 00:55 Uhr
Japanerinnen? Wer steht noch auf sie bzw. Asiatinnen(Ost-,Südostasiatinnen)?
Frage bewerten:
x 52
x 50
Beste Antwort
am 24.06.2016 um 01:09 Uhr
Einmal und nie wieder. Man schon ihre stöhnerei nervt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 36  Daumen runter 10 

KommentareKommentare (2)
76 Antworten
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 24.06.2016 um 07:54 Uhr
ich hatte noch nie so schlechten sex wie in Tokyo.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 05.07.2016 um 08:58 Uhr
Die quicken beim ficken wie die Meerschweinchen,nein danke da wichs ich lieber.

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (2)
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 05.11.2016 um 06:31 Uhr
Es wäre mir eine sadistische Freude meinen gurkengrossen Penis so heftig und tief in eine kleine, zierliche Japanerin zu rammen, bis ihr Leib mit einem hässlichen Geräusch zerplatzt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 65  Daumen runter 59 

KommentareKommentar schreiben
am 27.11.2016 um 15:59 Uhr
Japanerinnen wirken niedlich und zierlich. Sie haben Gehorsam gelernt und man kann alles mit ihnen machen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 66  Daumen runter 57 

KommentareKommentar schreiben
am 04.12.2016 um 08:07 Uhr
Erst gestern sprengte ich einem schlanken, haarigen Japanermädel die Scheide, als ich meinen Riesenpenis in sie rammte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 65  Daumen runter 59 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 17.02.2017 um 07:19 Uhr
Japanerinnen sind so richtig geile Sexspielzeuge. Lustpuppen, die einem zur freien Verfügung stehen. Es sieht so ursprünglich aus, wenn diese schlanken Weiber ihren behaarten Unterleib zeigen. Man muss zwar die Schamlippen und den Eingang ins Paradies zwischen den Haaren suchen gehen, doch wenn man drin ist und das laute Lustgestöhn von so einer niedlichen Frau hört, kommt es einem ganz heftig.

Gute Antwort?    Daumen hoch 65  Daumen runter 53 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 03.06.2017 um 13:51 Uhr
Es ist schade, dass Japanerinnen in unseren Breiten so schwer erhältlich sind. Wenn doch, muss man sie zu ihrem Glück zwingen. Ihre Scheiden versprechen optimale Lust. Sie sind eng, aber geschmeidig und der Penis eines Mannes wird beim Vögeln gemolken, dass er meint, der Orgasmus höre nie mehr auf.

Gute Antwort?    Daumen hoch 63  Daumen runter 50 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 03.06.2017 um 16:27 Uhr
Vielleicht wäre es langfristig lukrativ, einen Zuchtbetrieb zu gründen, in welchem japanisches Fickfleisch herangezogen wird.
Man könnte dann junge Frauen entweder vermieten oder teuer verkaufen. Bei der Zucht ist darauf zu achten, dass die Eltern gute Erbeigenschaften haben, damit der Nachwuchs möglichst hübsch aussehen wird. Wenn die Zucht mit den Jahren voll etabliert ist, kann man den Kunden allenfalls Ansichts- bzw. Probe-Exemplare anbieten, welche in einem Nebenraum des Betriebes probegefickt werden können. Leider vergehen 18 Jahre, bis man die Mädels zum geilen Gebrauch freigeben kann.

Gute Antwort?    Daumen hoch 65  Daumen runter 57 

KommentareKommentare (3)
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 05.06.2017 um 09:04 Uhr
Es dürfte wirklich ein tolles Erlebnis sein, seinen riesigen westlichen Penis in ein schlankes Mädel aus Japan reinzuschieben. Und dann den nahenden Orgasmus zu spüren.
Wunderbar muss es sein, wenn es mehrmals in den jungen Körper reinsprudelt und das devote Japan-Mädel den Penis mit der Scheide immer weiter melkt, bis man ermattet auf dem Wonneleib liegen bleibt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 65  Daumen runter 53 

KommentareKommentar schreiben
am 06.06.2017 um 16:35 Uhr
Wenn man all die Kommentare liest, kommt man zusammenfassend zum Schluss: Asiatinnen sind geile Partnerinnen mit dichtem Schamhaar, welche beim Geschlechtsakt überlaut quieken und stöhnen. Sie sind zierlich und es ist völlig richtig, sie nach Strich und Faden durchzuvögeln, sei es mit oder ohne Gewalt. Ihre Brüste sind eher klein und ihre Scheide ist eng. Sie sind unterwürfig und warten nur darauf, sich unterzuordnen und sich den Männern als Sexobjekte zur Verfügung zu stellen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 63  Daumen runter 53 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 12.06.2017 um 17:58 Uhr
Wenn man die vielen ausgeblendeten Beiträge anschaut, sieht es so aus, als wären nicht alle Forumsteilnehmer(-innen) damit einverstanden, dass junge Japanerinnen geile Sexspielzeuge für westliche Männer sind. Was bisher nicht eingehend diskutiert wurde: Wie viel Sperma kann man in ein solches östliches Fickmädel reinpumpen, bis die Kapazitätsgrenze erreicht ist?

Gute Antwort?    Daumen hoch 60  Daumen runter 47 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 17.06.2017 um 04:10 Uhr
Da die Menschen in China immer reicher werden, kommen in Zukunft immer mehr Chinesinnen nach Europa in Urlaub. Die haben meistens wenig Zeit. Man müsste also einen Spezialurlaub in Fickhotels propagieren anstatt Notre Dame, Florenz und das Jungfraujoch zu besuchen. Zumindest in meiner Fantasie funktioniert das. Chinesinnen sind wild auf riesige westliche Penisse und können in diesen zweisprachig betreuten Fickhotels westliche Männer kennenlernen. Wenn ihnen ein Mann gefällt, besucht der sie in ihrem Zimmer. Man stelle sich all die zierlichen Frauen vor mit langem schwarzem Haar und buschigen Muschis! Wie es aus allen Zimmern stöhnt und jault.
Und wieviel Lust die jungen Chinaweiber in Europa erfahren dürfen, wenn sie Tag und Nacht immer wieder von Neuem angebohrt und frisch besamt werden!

Gute Antwort?    Daumen hoch 63  Daumen runter 52 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 20.06.2017 um 15:19 Uhr
Handelt es sich wohl um Japanerinnen oder gar um Feministinnen, welche bei allen Beiträgen so eifrig Negativpunkte verteilen? Habt ihr denn kein Verständnis dafür, dass japanisches Fickfleisch so begehrt ist? Ist es für junge Japanerinnen nicht eine Freude von westlichen Riesenschwänzen aufgespiesst zu werden? Ihr seid doch allesamt geile Sexspielzeuge und solltet euch über unsere Gier, euch zu befruchten, masslos freuen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 64  Daumen runter 52 

KommentareKommentar schreiben
am 30.06.2017 um 14:52 Uhr
So schade, dass ihr niedlichen Japanerinnen so wenig begeistert von den Fickabsichten westlicher Männer seid. Gerade weil ihr so lieblich und unschuldig ausseht, seid ihr unsere Lieblingsspielzeuge. Kuscheltiere gewissenmassen, die man an sich drückt und die man mit harten Schwänzen bestösst.
Je mehr ihr euch windet und beim Bumsen stöhnt, umso geiler macht ihr uns. Wenn ihr euch ziert und unsere Lustattacken abwehrt, begatten wir euch nur umso eifriger. Macht mit, lasst uns vögeln. Stellt uns eure engen Unterleiber freiwillig zur Verfügung. Wir danken es euch durch pausenlose Massenbesamung. Eine durchgefickte Japanerin ist immer an den spermaverklebten Oberschenkeln zu erkennen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 62  Daumen runter 51 

KommentareKommentar schreiben
am 01.07.2017 um 18:51 Uhr
Ich kann anhand obiger Wortmeldungen den eindeutigen Trend feststellen, dass westliche Männer wild auf zierliche Asiatinnen sind, diese aber nicht unbedingt auf uns. Vielleicht wäre es deshalb möglich, junge Asiatinnen bereits am Flughafen abzufangen und sie in Befruchtungszentren einzuquartieren, damit sie sich ihren Pflichten nicht durch touristische Aktivitäten vollständig entziehen können. Schliesslich steht ihnen das Besichtigen von Paris, Florenz oder Berlin noch bevor, nachdem ihre engen Scheiden von mindestens 50 Penissen ausgefüllt wurden. Sie werden nach ihrem Heimflug noch lange den Geruch von Sperma in der Nase tragen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 58  Daumen runter 45 

KommentareKommentar schreiben
am 10.07.2017 um 13:54 Uhr
Ich zerbreche mir weiterhin den Kopf darüber, wie man besser an japanische Touristinnen rankommt. Es ist nicht mehr als logisch, dass man diese dort ergreifen sollte, wo sie im Rudel vorkommen, also beispielsweise auf dem Jungfraujoch auf fast 3500 m.ü.M. Dort rauf kommt man bekanntlich nur mit der Bahn. Japanerinnen können bereits im Tal entscheiden, ob sie ein Spezialticket kaufen wollen, bei welchem sie nur die Bergfahrt bezahlen müssen und als Gegenleistung ein "Swiss and Japanese Mountain Adventure" bekommen möchten. Wobei unter Japanese Mountain natürlich japanische Brüste zu verstehen sind. Beim Aussteigen an der Bergstation könnte man folglich Japanerinnen mit dem Spezialticket von den übrigen Touristen trennen und sie in einen separaten Raum führen. Dort drinnen können sie sich nützlich machen, bevor sie die Aussicht in die Bergwelt geniessen und wieder runterfahren dürfen. Viele erwartungsvolle Männer haben gegen Gebühr Zutritt zu diesem Raum und werden die hübschen Mädels gerne ausziehen, um die japanischen Hügel zu begutachten. Es muss für junge Japanerinnen zudem irrsinnig erregend sein, auf fast 3500 m Höhe durchgeknetet, geküsst und gevögelt zu werden. Manch ein Mann hat schlussendlich womöglich nur die japanischen Hügel inklusive Venushügel gesehen und nach dem Anbohren mehrerer fernöstlicher Körper den Ausblick in die heimische Bergwelt verpasst.

Gute Antwort?    Daumen hoch 49  Daumen runter 36 

KommentareKommentare (3)
am 14.07.2017 um 03:21 Uhr
Es scheint so, dass hier nicht alle Leute wahrhaben wollen, dass junge Japanerinnen ideale Fickpuppen sind. Sonst würden nicht so viele Beiträge verschiedener Autoren ausgeblendet.
Erst kürzlich sah ich in einer grossen Stadt, wie zwei kräftige Männer auf dem Rasen eines Stadtparks zwei japanischen Touristinnen ihre einzige sinnvolle Daseinsberechtigung beibrachten. Sie vögelten die zarten, aber offensichtlich hocherotischen fernöstlichen Leiber ohne falsche Hemmungen. Die Mädels trugen beide sehr enge Oberteile, welche sich über mittelgrossen Brüsten wölbten, zudem kurze Faltenröcklein. Es war also einfach, unter den Röcken die Unterwäsche abzustreifen. Ganz klar, dass sich die beiden fruchtbaren Puppen so richtig zierten und nur so staunten, als ihre haarigen Unterleiber von riesigen Penissen aufgespiesst wurden. Viele Besucher des Stadtparks freuten sich ab der gelungenen Darbietung und schauten zu, wie die beiden zierlichen, schlanken Japanerinnen kräftig bearbeitet wurden. Als die beiden Männer zum Abschluss ihrer Arbeit kamen und die schreienden jungen Frauen gut hörbar besamten, klatschten viele Umstehende Beifall. Die Szene war ja nur allzu geil. Die jungen Japanmädels werden dieses Erlebnis bestimmt nicht vergessen und können eines Tages ihren Töchtern erzählen, wie sie auf ihrer Europareise Bekanntschaft mit riesigen westlichen Schwänzen machen durften.

Gute Antwort?    Daumen hoch 54  Daumen runter 40 

KommentareKommentar schreiben
am 14.07.2017 um 13:17 Uhr
Japanische Touristinnen können froh sein, wenn ihnen in Europa etwas Besonderes geboten wird. Nicht alle jungen Japanerinnen werden auf dem Rücken liegend auf dem Rasen von Einheimischen begattet. Sie sollten sich freuen, wenn junge Europäer mit viel Einfühlungsvermögen erahnen, was die jungen Ost-Mädels brauchen und sie so konsequent vergewohltätigen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 46  Daumen runter 33 

KommentareKommentare (1)
am 19.07.2017 um 06:17 Uhr
Kennt ihr die Geschichte von der Japanerin, die im Reisebüro bei "Besondere Wünsche" aus Versehen "Erotische Erlebnisse" angekreuzt hat? In Europa wurde sie von ihrer Reise-Agentin am Flughafen abgeholt und in eine Spezialunterkunft überführt. Dort wurde sie in einen Raum aus rotem Plüsch gebracht und gebeten, sich zu duschen. Nachdem sie dies getan hatte, betraten zehn Männer ihr Zimmer und begannen sofort, sie zu verwöhnen. Schliesslich hatte sie diese Behandlung bei der Buchung bezahlt. Etwas verwirrt war sie schon, als man sie ständig küsste und streichelte, doch wurde sie durch diese Behandlung völlig geil und willenlos. Sie war froh, als endlich der erste Mann sich auf dem Bett über sie hermachte und erst recht total beglückt, als der zehnte laut aufheulend Sperma in ihre enge Scheide spritzte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 41  Daumen runter 28 

KommentareKommentare (2)
am 25.07.2017 um 21:42 Uhr
Ich kann mit solchen Frauen nix anfangen nicht attraktiv für mich lieber eine frau vom Lande gibt viel hübschere hier .

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 9 

KommentareKommentare (1)
am 28.07.2017 um 11:34 Uhr
Trotz aller Negativpunkte lässt sich die Wahrheit nicht aufhalten, Japanerinnen!
Kürzlich befand ich mich auf einem Passagierschiff auf einem grossen See. Es hatte nur wenige Leute auf dem Schiff. An der Reling standen einige junge japanische Paare. Ich befand mich im Innern des Schiffs und schaute durch das Fenster nach draussen. Ich sah, wie die Paare unruhig um sich schauten. Schliesslich konnten sie ihre sprichwörtliche fernöstliche Geilheit nicht mehr zügeln. Die Männer zogen ihren Frauen unter den Röcken das Höschen aus und liessen es zu Boden fallen. Dann paarten sie sich von hinten unter den Röcken mit ihren Frauen. Die Frauen trugen enge T-Shirts oder Pullover und man sah, wie die Brüste bei jedem Stoss der Männer auf und ab hüpften. Je nach Körpergrösse rieb der Busen der einen oder anderen Gefickten an der Reling, was geil aussah.
Nach wenigen Minuten waren die Paare fertig und die Frauen schlüpften wieder in ihre Unterhöschen. Ich hatte die Bestätigung, dass Japaner dauergeil sind und es überall miteinander treiben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 30  Daumen runter 18 

KommentareKommentar schreiben
am 28.07.2017 um 18:07 Uhr
Genau, Japanerinnen, wir Westler wissen um euer wahres Wesen. Ich konnte in einem Pariser Stadtpark mal eine Szene beobachten, die mich unheimlich aufgereizt hat. Eine Gruppe japanischer Maturanden war nach Schulabschluss auf einer Europareise, darunter auch sechs junge Frauen. Drei Frauen hatten 80 cm lange, glänzend schwarze Haare, zwei hatten eine Kurzhaarfrisur und eine hatte lange schwarze Zöpfe. Vielleicht war es Zufall, vielleicht auch Berechnung, doch alle Mädels trugen Röcke. Die Burschen gingen ihren Mitschülerinnen blad einmal an die Wäsche. Diese kicherten und hoben die Röcke an. Den einen steckten die Burschen ihren Steifen von vorne her in den feuchten Schlitz, die einen Mädels wollten es von hinten haben. Stellt euch vor, wie ich diesen Anblick genossen habe! Blühende junge Weiber aus Fernost, denen man am hellichten Tag und in aller Öffentlichkeit das Bäuchlein besamt!

Gute Antwort?    Daumen hoch 31  Daumen runter 19 

KommentareKommentar schreiben
am 29.07.2017 um 16:18 Uhr
Ich sah bisher in Europa immer nur disziplinierte Japanerinnen, die offenbar überhaupt nicht an Sex dachten. Oder dann nur in der Stille des Hotelzimmers.

Gute Antwort?    Daumen hoch 27  Daumen runter 17 

KommentareKommentar schreiben
am 21.08.2017 um 05:44 Uhr
Wenn doch diejenigen, die so viele Negativpunkte verteilen, etwas redseliger wären! Sie sollen uns erklären, warum wir westlichen Männer Japanerinnen nicht nach Belieben besteigen und vernaschen sollen. Nur schon der Gedanke daran, dass eine 20-jährige Japanerin nackt auf dem Tisch liegt und ich mit hartem Penis davor stehe, erregt mich masslos. Das krause Schamhaar betrachten, dann seine Latte in das lustversprechende Jungweib reinschieben, die Oberschenkel festhalten und heftig zu stossen beginnen: Das ist einfach geil! Und wenn ich dann spüre, wie ich einen Orgasmus habe, wie es zuckt und spritzt, mitten in den geschmeidigen Körper rein! Was soll denn daran falsch sein, liebe Japanerinnen?

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 22.08.2017 um 15:43 Uhr
Wie wäre es mit einem Erotik-Partyservice? Wenn eine Männergruppe ein Fest feiert, bestellt sie beispielsweise zehn junge Japanerinnen, die zu lustvollen Zwecken eingesetzt werden. Und woher hat die Erotikagentur diese Japanerinnen? Ganz einfach: Japanische Studentinnen, die Europa besuchen, stellen sich während zwei Tagen ihrer Ferien der Agentur zur Verfügung und sind mit der Ausleihe an Männer einverstanden. Sie können so ihre Ferien subventionieren.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 23.08.2017 um 03:53 Uhr
Funfact: Bei Asiaten ist der Schlitz waagerecht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 02.09.2017 um 16:22 Uhr
Habt ihr auch schon auch vom japanischen Reisebüro gehört, welches frauenspezifische Reisen nach Mitteleuropa anbietet? Übersetzt heisst die Firma "West-Love".
Da wird abenteuerlustigen Frauen ziemlich deutlich gesagt, was sie hierzulande erwarten können:
"Suchst du im Westen Gefühlskälte oder hautnahe Intimitäten? Fühlst du dich unten oft so unausgefüllt? Möchtest du liebreizende westliche Kavaliere kennenlernen, die dich nach ihrem besten Wissen und Gutdünken verwöhnen werden? Such in deinen Ferien ein im wörtlichen Sinne bewegendes Abenteuer!"

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 17.10.2017 um 01:39 Uhr
Ich wüsste gerne von anderen Männern, wie sie sich die Behandlung von willigen und unwilligen Japanerinnen vorstellen.
Und von Japanerinnen, was sie von westlichen Männern erwarten.
Ob sie sich gerne als willenlose Sexpuppen zur Verfügung stellen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Analficker93
Japanerinnen?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑