PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Gabriele_Stuesser am 18.07.2016 um 09:26 Uhr
Wer wird beim Frauenarzt auf dem Gyn-Stuhl auch feucht? Mir ist das peinlich kann aber nichts gegen tun. Wem geht es auch so? Was habt ihr für Erfahrungen?
Frage bewerten:
x 17
x 4
Beste Antwort
am 26.07.2016 um 17:44 Uhr
Mir geht es auch so, mir ist es aber schon nicht mehr peinlich... Ich werde sogar oft so feucht, dass er der Helferin sagt, er benötige ein Tuch zum abwischen, weil er sonst nichts sieht...

Gute Antwort?    Daumen hoch 19  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
21 Antworten
am 26.07.2016 um 20:05 Uhr
Warum werdet ihr denn da feucht?Massiert euch der Frauenarzt eure Perle oder dennkt ihr der kann mich gleich mal ficken?Beschreibt doch mal den Grund warum ihr feucht werdet?LG.Rammler

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 7 

KommentareKommentare (2)
am 28.07.2016 um 12:21 Uhr
Ich werde auch jedes Mal auf dem Stuhl feucht - manchmal sitze ich auch schon mit nassem Höschen im Wartezimmer, weil ich weiß, dass ich gleich die Beine breit mache. Das war bei mir schon immer so. Manchmal merke ich bei der Untersuchung was an der Klit - aber massieren oder so wurde mein Arzt nie! Das ist wohl eher eine Männer-Sex-Fantasie. Die Feuchtigkeit kommt bei mir vor allem vom Gedanken daran, dass
der Arzt und die Helferinnen meine Fotze in alle Detail sehen und untersuchen können und ich mich ihnen in dem Stuhl quasi hilflos präsentieren muss.
Gegen die Feuchtigkeit kann ich ha nix machen - ich schäme mich ein bisschen, weil jeder gleich merkt,dass ich geil und fickbereit bin. Aber ich versuche, wenigstens normal zu atmen im Stuhl.

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 05.08.2016 um 14:08 Uhr
Allein die Vorstellung von einem Frauarzt auf dem Stuhl gefickt zu werden, macht mich richtig geil. Ich werde deswegen auch immer feucht

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 12.08.2016 um 13:25 Uhr
Wenn ich ehrlich bin, hat ein Frauenarztbesuch immer unterschiedliche Aspekte und es kommt bei mir auch auf meine Verfassung und Details beim Ablauf der Untersuchung an. Mein aktueller FA untersucht z.B. immer erst den Oberkörper. Falls ich einige Zeit keinen Sex hatte, komme ich beim Abtasten der Brust oft auf erotische Gedanken und bin manchmal schon leicht erregt, wenn ich mich für die Untersuchung auf dem Stuhl weiter ausziehen muss. Dann die kurze Überwindung beim Beine in die Halteschalen legen und je nachdem wie man zu sitzen / liegen kommt, meistens auch die Bitte vom Arzt, noch etwas weiter nach vorne zu rutschen. Man kommt dabei automatisch in einer geöffneten Position zu liegen und durch die Halteschalen sind die Beine im Bereich der Knie wie fixiert und dadurch die Oberschenkel während der kompletten Untersuchung weit gespreizt. Für mich ist es jedes mal ein sehr komisches Gefühl so da zu liegen und alles, meinen rasierten Schambereich, selbst die Unterseite meiner Füße, völlig offen zu zeigen. Der Arzt nimmt sich einen Stuhl, setzt sich direkt davor und zieht sterile Handschuhe an. Vor dem Krebsvorsorge-Abstrich gibt er etwas Gel auf das Spekulum und meinen Intimbereich und verteil es gründliche mit den Fingern. Mitunter fühlt es sich an, als ob meine Schamlippen eingecremt werden. Nach dem Abstrich folgt eine umfassende Tastuntersuchung, bei der auch die Klitoris untersucht wird. Allein die Situation macht mich schon völlig wahnsinnig und beim über die Klitoris streichen bin ich bereits einige male feucht geworden. Danach legt er eine Hand flach auf den unteren Bauch und drück damit leicht nach unten. Währenddessen führt er einen Finger ein und tastet alles ganz genau ab. Die Untersuchung dauert zwar nicht lange genug, um dabei zu kommen, allerdings war ich schon so erregt, dass ich mich danach selbstbefriedigt habe.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 16.08.2016 um 21:00 Uhr
Mir geht es auch so! Aber ich weiß echt nicht warum, werde ziemlich nass und das geht dann auch den ganzen Tag so.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 01.10.2016 um 20:46 Uhr
Stimmt das gleiche passiert mir auch immer das ich feucht werde nur das ich nicht zu einem Arzt sondern eine Ärztin...
Oft bin ich auch leicht schleimig ...sie sagt dann immer ich sei aber sehr nass und grinst dabei...

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 16.11.2016 um 00:00 Uhr
kommt sehr, sehr oft vor, aus der Praxis gesprochen.
Zum einen, weil es genug Frauen gibt, welche die Situation erregend finden.
Man übergeht das einfach dezent und tritt das nicht breit.
Zum anderen, weil es viele Frauen gibt, die Stress oder Angst haben.
Die Natur hat es so eingerichtet, dass Frauen dabei auch feucht werden.
Ist ein Schutzmechanismus, dass Frau bei einer Vergewaltigung nicht schwer verletzt wird, sondern wenns feucht ist, passiert halt weniger.
Den Unterschied bemerkt der Fachmann allerdings, indem man darauf achtet, ob die äußeren Schamlippen stärker durchblutet werden, anschwellen, die Wangen sich röten u.s.w. DAS ist dann echte Erregung.
Man riecht es auch - sorry Ladies, da hilf kein Intimdeo

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 4 

KommentareKommentare (1)
am 05.12.2016 um 08:31 Uhr
Wenn ich da bin werde ich auch immer feucht. Ich stelle mir dann immer vor wie es ist auf dem stuhl zu ficken. Der gedanke macht mivh geil sodass mein fotzensaft so heraus läuft.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.12.2016 um 23:18 Uhr
Mir geht es auch so. Aber das ist für die Untersuchung natürlich vorteilhaft, denn so kommt er leichter rein. Komischerweise will er mich auch immer von innen abtasten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 15.02.2017 um 23:05 Uhr
Ja. Kommt fast immer dazu. Echt peinlich. Aber mein arzt ist verständnisvoll. Außer einem schmunzeln lässt zeigt er keine reaktion

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 10.03.2017 um 17:21 Uhr
geht mir auch so. Bin sowieso schnell feucht und da ich bisexuell bin, macht es mich an bei meiner Ärztin.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 10.03.2017 um 21:14 Uhr
Passiert mir auch. Ich wasch mir auch meine Fotze nicht vorher. Mein Arzt genießt das Spiel und wichst mich manchmal bis zum Höhepunkt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 21.08.2017 um 18:07 Uhr
Ich bin auch so eine Frau, die ständig feucht wird, wenn etwas in mich ein dringt. War mir erst immer peinlich, bis ich mit meiner Ärztin drüber sprach. Spekulum, Ultraschall geht noch so aber wenn sie mit zwei Finger in mir, laufe ich fasst aus. Sie sagte nur, ist natürlich und ich solle mir keine Gedanken machen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 06.09.2017 um 17:55 Uhr
Ich gehe nicht gerne zum Frauenarzt weil ich anfange geil zu werden wenn der Arzt meine Brust abtastet. Habe schon zu einer Frauenärztin gewechselt aber ich werde trotzdem geil. Ich habe bei der letzten Untersuchung meinen Mann mitgenommen damit er stört. Als die Ärztin meine Brust abtastete würde ich wieder geil. Als ich mich auf den Stuhl setzte, die Beine in die Ablage legte wurde ich richtig nass. Mein Mann sah das und schaute die Ärztin an. Sie meinte zu ihm, das sie bei mir keine Creme für die Handschuhe braucht und das er glücklich sein kann über so eine schöne sehr nasse Frau sein kann. Als sie ihre zwei Finger reinsteckte und mit der anderen Hand auf den scharmbereich drückte bekam ich einen orgasmus und spritzte ab. Die Ärztin beugte sich schnell zur Seite und meinte das es keine gute Idee war den Mann mitzubringen. Ich sagte zu meinem Mann das ich immer einen orgasmus bekomme und die Ärztin meinte das dieser aber sehr heftig war. Mir ist das unendlich peinlich. Mein Mann der idiot fand das klasse. Ich werde mich nie dran gewöhnen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 11.09.2017 um 23:39 Uhr
...ich war vor ca. 8 Wochen das erste mal beim Gynäkologen... eigentlich wollte ich gar nicht aber Mom wollte es unbedingt... ich hatte zu dem Zeitpunkt noch einen Freund und ja wir hatten auch Sex aber wir benutzten immer Kondome aber Mom wollte unbedingt das ich die Pille nehme... Sie hatte mir dann einen Termin gemacht und ich ging hin... Ich hatte Mom vorher gefragt was ich am besten anziehen sollte und sie sagte ich solle mich ganz normal wie immer anziehen, ich kam von der Schule und hatte ne highwaist Jeans an halt ne Jeans wo der Bund hoch sitzt und sie hatte vorne ne Knopfleiste die unverdecktem war, dazu hatte ich ein pinkes Cropshirt also ein bauchfreies T-Shirt an das eine knopfleiste hinten hatte mit relativ großen weißen knöpfen komplett durchgehend so das man es komplett öffnen konnte...

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 12.09.2017 um 00:01 Uhr
... an den Füßen trug ich Chucks und der gleichen Farbe wie das Shirt, also halt ganz normale Sachen... bin mit dem Bus hin und dann dort rein... es War ein altes graues Gebäude und innen war es auch nicht schöner... in der Annahme saß eine ältere Frau so um die 55-60 Jahre, ich gab ihr meine Karte und dann sagte sie ich solle mich noch einen Moment in das Wartezimmer setzen... nach ein Paar Minuten kam die gleiche Frau rein und und nahm mich mit in ein anders Zimmer... anscheinend war sie wohl die einzige Helferin dort... Sie wog mich und maß meine Größe,Bauch- und Hüftumfang und nahm mir Blut ab, dann sollte ich mich wieder ins Wartezimmer setzen... Es dauerte wieder ein paar Minuten dann kam der Arzt...Er war relativ groß, auch so um die 55-60 Jahre alt, hatte ein markantes Gesicht und war relativ kräftig gebaut, er trug so einen weißen Kittel wie man sie aus Psychatrien in Horrorfilmen kennt mit so ner knopfleiste auf den Schultern, ich hatte Angst...

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 12.09.2017 um 00:29 Uhr
... er nannte mich beim Vornamen und duzte mich was natürlich völlig okay war und bat mich mit zukommen... In seinem Zimmer stellte er erstmal viele Fragen und maß mich nochmal wobei er hinter mir stand... er roch irgendwie gut , sanft würzig, Süß und naja er war schon etwas Älter und er Atmete hörbar und ich spürte seinen Atem an meinem Hals als er meinen Brusrumfang maß, mir war das irgendwie peinlich aber wenn ich ehrlich bin nicht unangenehm... dann sagte er ich solle mich untenrum freimachen Hose und Slip ausziehen... ich zog verlegen die Hose und den Slip aus...in dem Zimmer hing ein großer Spiegel und ich sah mich darin und dachte " Misst warum hab ich nur dieses echt sehr kurze pinke Shirt angezogen " ... ich stand also da mit dem sehr kurzen Shirt das eigentlich etwas süßes hatte mit der weißen Knopfleiste hinten wärend er im stehen etwas aufschrieb... er legte sein Notizbrett weg kam auf mich zu und tastete meinen Bauch ab und sagte doch tatsächlich das daß Shirt sehr schön wäre, ich sagte verlegen " Danke das ist lieb " wärend er meinen Schritt abtastete und er dabei sehr nahe an mich rankam... mir war das mega peinlich aber irgendwie waren die Berührungen mit seinen warmen sanften Händen auch angenehm... Dann sollte ich mich auf diesen bekannten Stuhl setzen...

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 17.09.2017 um 11:27 Uhr
Ich bin Pia, 48 Jahre, war lange alleine und seit 1 Jahr wieder einen Freund. Er hat mir jetzt erst die Geilheit des Lebens beigebracht. Ich ficke jetzt oft, masturbiere viel, geile mich an Pornofilme auf und liebe Lesbenfilme. Habe seit 4 Jahren eine neue tolle Ärztin, hatte mal vor Jahren Probleme und sprachen auch über mein Sexleben, hatte leider keins, über masturbieren, habe ich auch nicht, brauchte ich bis dato nicht. Das zu meiner Vorgeschichte. Mein Freund will alles wissen und ich erzähle ihm auch alles und so ging es los. Ich musste wieder zur Ärztin, wollte auch die Pille und so redeten wir vorher viel. Für mich ist es nur eine Untersuchung, die mir wichtig ist und er wollte mir das schmackhaft machen. Ich zur Ärztin, alles wie immer, nur ich fragte wegen der Pille. Sie schaute mich an, ich musste lächeln und sagte, ja da ist wieder ein Mann. Sie sagte das ist ja schön, alles sei Okay und das Rezept. Halbes Jahr später wieder hin, mein Freund hatte mich in dieser Zeit richtig Geil gemacht und das ich vielleicht bald mal mit einer süßen Frau ins Bett gehen würde. Haben auch einen tollen Film, wo eine lesbische Ärztin verheiratete Frauen zum Orgasmus bringt. Mit diesen Gedanken bin ich dann zu ihr, kribbeln im Bauch, rauf auf den Stuhl und die Ärztin fragte so weiter. Ich sagte nur, Pille ist gut, ich komme klar und habe ein ausgefülltes Sexleben. Sie fasste meine Fotze an und sagte nur, ja ist zu sehen, leicht rötlich geschwollen und feucht, viel anders besser wie vor einem Jahr. Ich hatte mit Trockenheit und schrumpligen Lippen auch zu tun. Spekulum raus, zwei Finger rein, da lief mir echt die Suppe aus meiner Fotze. Ich hatte plötzlich einen Kloß im Hals und wurde unruhig. Die Ärztin merke das und sagte, alles gut ist gleich vorbei. Es sei natürlich, wenn eine Frau feucht wird und das zeigt doch, mein Mann tut mit gut. Finger raus, noch Ultraschall rein, ich war richtig nass. Fertig und die Ärztin kam mit mit weichen Papiertüchern und fragte, ob ich alleine trocken machen möchte. Wie aus der Pistole geschossen sagte ich, nein sie darf bitte, ich komme so nicht richtig ran. Ich hob den Po, sie legte eins drunter, ich rutschte noch etwas nach vorne und sie trocknete mir meine Fotze und den Po in ruhe ab. Ich zog mich an, sie wünschte mir weiterhin alles gute, lächelte dabei und sagte, na dann bis in einem halben Jahr. Zum Glück hatte ich schon einiges erzählt mit meiner Ärztin und so war es mir nicht peinlich. Früher wäre ich rot geworden und nie wieder zu der gegangen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 16.10.2017 um 13:10 Uhr
Normalerweise ist der Besuch bei der Frauenärztin etwas, was ich schnell hinter mich bringen möchte. Einmal jedoch, als sie eine innere Sonographie machte und dazu einen dildoförmigen Schallkopf in meine Scheide einführte, fand ich das sehr angenehm. Hab mir gedacht, hätte nichts dagegen, wenn einige Männer dabei zuschauen, wichsen und auf meinen Kitzler abspritzen würden. Würde meine Brüste rausholen und jeden steifen Penis lutschen, der mir hingehalten wird, dann darf mich jeder ficken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 08.11.2017 um 12:45 Uhr
Ist mir passiert. Lag aber nicht am arzt.das gebäude wurde gestrichen. Also waren die maler auch immer wieder am fenster. Die konnten mir von draußen zwischen die beine schauen. Der arzt bemerkte gar nicht das er die gardine gar nicht vorgezogen hatte. Die situation machte mich geil.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Gabriele_Stuesser
Wer wird beim Frauenarzt auf dem Gyn-Stuhl auch feucht?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑