PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Michaela29verh am 23.06.2017 um 23:58 Uhr
Ich bin schwanger von meinem ehemaligen Schüler (20). Was soll ich tun? Ich war seine Lehrerin (29), erst im Gymnasium und nach seinem Schulabschluss, beim Sex.

Er ist ein ehmemaliger, sehr schüchterner Abiturient von mir. In den Sommerferien nach seinem Abschluss lernten wir uns privat durch gemeinsame Freunde besser kennen. Mein Mann war geschäftlich viel unterwegs. Ich verbrachte letzten Sommer mehr Zeit mit meinem ehemaligen Schüler, als mit meinem Mann. Erst war es nur Sympathie, dann wurde Lust daraus. Ich verführte ihn und war seine erste Frau. Wir begannen eine Affäre. Jetzt bin ich von meinem Liebhaber schwanger. Das Kind werde ich bekommen, doch soll ich es meinem Mann unterschieben oder mit offenen Karten spielen. Was würdet ihr tun?
Frage bewerten:
x 21
x 21
Beste Antwort
am 10.07.2017 um 13:20 Uhr
sage es keinem wenn du fremd gefickt hast,lass dich schnell von deinem mann ficken,da ihr verheiratet seid,ist es euer Kind auch wenn dein mann es nicht gezeugt hat,vom erzeuger wirst du keine Alimente bekommen,dann würde es erst recht auffallen,der erzeuger hat kein Geld,frau Lehrerin dumm gelaufen,wenn fremd ficken verhüten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
24 Antworten
am 09.07.2017 um 16:20 Uhr
Schieb es deinem Mann unter

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 07.08.2017 um 15:59 Uhr
Wer mit dem Feuer spielt ist selbst Schuld wenn er sich verbrennt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 22.08.2017 um 20:20 Uhr
Ich stand auch vor so dieser Entscheidung und hab mich entschieden, gegenüber meinem Mann zu schweigen. Nur mein Ex-Liebhaber weiß, dass er der Erzeuger ist. Es könnte zwar jederzeit rauskommen, doch damit kann ich gut leben. Michaela letztendlich muss Du entscheiden, ob Dir deine Ehe wichtig ist. Ich vemute, dein Mann ist überzeugt der Vater zu sein, lass ihn in dem Glauben, wenn Du ihn nicht verlieren möchtest.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 27.08.2017 um 16:08 Uhr
Ich bin eine attraktive 38 jährige Gymnasiallehrerin. Vor 9 Jahren übernahm ich ab den 11.Schuljahr eine Schulklasse und sollte diese bis zum Abitur als Klassenlehrerin begleiten.Ich war damals nicht aufreizend gekleidet und mache es auch heute nicht,wenn ich zwecks Ausübung meines Berufs zum Gymnasium fahre. Trotzdem wurde ich damals von dem einen oder anderen Junge aus meiner Klasse oft mit anderen Augen angesehen.Augen die die erkannten,was für ein schöner Körper sich unter meiner gar nicht aufreizenden Kleidung verbirgt und Augen die zum Ausdruck brachten,daß man was von mir will.Aber als Lehrerin muß man einfach darüber stehen.Mit den betreffenden Schülern reden ohne sie dabei zu verletzen. Nach über ein Jahr,inzwischen war es die 12.Klasse,da bin bei einem 18 jährigen Schüler von mir doch schwach geworden.Bei mir war es aber so,daß ich von meinen damaligen Ehemann getrennt lebt und die Scheidung lief auch. Und der Straftatbestand Verführung Minderjährige und Schutzbefohlener war auch nicht mehr gegeben,da mein Schüler schon 18 Jahre war.Da wir ausserdem mehr füreinander empfunden haben und wir im kommenden Herbst 5 Jahre verheiratet sind und auch eine 3 jährige Tochter haben, waren wir nach unsere ersten Liebesnacht sofort in die Offensive gegangen. Wir gingen zum Bezirksschulamt. Denn einer von uns beiden musste das Gymnasium verlassen.Entweder ich werde auf ein anderes Gymnasium versetzt,weil ich kein Schüler unterrichten darf mit den man privat verbunden ist,oder mein damaliger Schüler und jetziger Ehemann wechselt das Gymnasium.Nach einem ausführlichen Gespräch sind wir dann zu dem Entschluss gekommen,daß ich für den Rest des Schuljahres beurlaubt werde und mit Beginn des neuen Schuljahres auf ein anderes Gymnasium weiter als Lehrerin unterrichte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 15 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 21.01.2018 um 12:58 Uhr
Danke Sophie, ich hab auf deinen Rat gehört und mich für Schweigen entschieden. Mein Mann ist so stolz und glücklich. Es ist eine Tochter, die Ende November das Licht der Welt erblickt hat.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 21.01.2018 um 14:28 Uhr
Hallo Michaela.Das kommt irgendwann raus und dann bist du deinen Mann los! Der Erzeuger muss Unterhalt zahlen.Ganz einfach ist das.Was denkst du was du für ein Ärger bekommst! Das geht ja schon im Krankenhaus los wenn du den Vater benennen musst! Wenn du da gelogen hast bekommst du automatisch eine Anzeige wegen Betrug! Das müsste aber eine Lehrerin auch wissen das sie sich strafbar macht!!!

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 31.01.2018 um 18:21 Uhr
Es ging mir vor ein paar Jahren ähnlich. Der Sohn einer guten Freundin, sehr unerfahren, gerade mal 18 Jahre alt und ich landeten im Bett. Mich reizte der Mix aus Schüchternheit und jugendlicher Neugierde. Ich verließ mich auf die Pille, da ich seine erste Frau war und wurde nach kurzer Zeit schwanger. Es war sehr unwahrscheinlich, dass mein Mann der Vater ist. Nach dem ersten Schock entschied ich mich für Schweigen, mein Mann schöpfte keinen Verdacht und ahnt bis heute nichts. Der Kleine erinnert mich täglich an einen heißen Sommer, er wird bald 4 Jahre.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 20.05.2018 um 18:24 Uhr
Michaela hör auf dein Gefühl, der Bauch trifft meist die richtige Entscheidung. Es gibt kein richtig oder falsch, Du musst mit der Entscheidung leben können.

Ich war vor vielen Jahren in einer ähnlichen Situation. Meine erste eigene Klasse. Ein 19 jähriger Schüler der sehr rebellisch war und gern provozierte. Seine Frechheit imponierte mir. Auf der Abschlussfahrt wurde ich schwach und wir hatten Sex. Kondome hatten wir keine dabei und so verließ ich mich auf die Pille.

Der Schock ein paar Wochen später war groß, ich war schwanger. Es konnte nur von meinem Schüler sein. Meinem Mann erzählte ich nichts und er ahnt fast 25 Jähre später immer noch nichts davon.

Meinen ehemaligen Schüler, dem Vater meiner Tochter habe ich es nach dem 10 jährigen Klassentreffen erzählt. Meine Tochter weiß es seit 5 Jahren, wer ihr leiblicher Vater ist. Sie war anfangs ziemlich sauer und fassungslos. Mittlerweile kann sie meinen Entschluss zu Schweigen verstehen. Die Offenbarung ge

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Michaela29verh
Ich bin schwanger von meinem ehemaligen Schüler (20). Was soll ich tun?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑