PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von alteschlampe62 am 25.08.2015 um 15:46 Uhr
Wissen eure Familien von devoten Neigungen, eurem Sklavendasein? Wie gehen sie damit um und wie kleidet ihr euch dort?
Frage bewerten:
x 11
x 4
Beste Antwort
am 04.10.2015 um 09:45 Uhr
Klar weiß meine Familie Bescheid. Da ich nackt lebe und seit vielen Jahren ein Halsband trage, sind meine Neigungen ja auch offensichtlich. Außerdem dürfen sie mich alle ja auch ficken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
33 Antworten
am 26.08.2015 um 07:24 Uhr
Natürlich nicht

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 26.08.2015 um 11:36 Uhr
Ne Ne muß ich mir nicht geben...Meine Mutter freut sich das ich ihr gegenüber so freundlich bin auch wenn sie über den Altersunterschied zu meinem Mann erst nicht so glücklich war.Nu meint sie der tut dir ja richtig gut....

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 27.08.2015 um 01:23 Uhr
Seit der Schwiegervater einen Schlaganfall hatte, kommt öfter mal die Schwiegermutter zum Fisten rum.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 10:54 Uhr
Das muss doch ein ziemlicher Spagat sein sich mal, sagen wir für die Allgemeinheit normal zu verhalten, und dann wieder unterwürfig für seinen Herrn. Gibt es da vom Herrn keine Bestrafung dass er in der Öffentlichkeit nicht als solcher anerkannt wird? Oder hat er dazu nicht genug mumm sich als solcher zu outen? Dies könnte ja seinem Ansehen eventuell schaden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 11:21 Uhr
meine Mutter (bin ohne Vater aufgewachsen) weiss davon, zum Einen, weil sie bei mir schon als Jugendlichem SM Pornos gefunden hat. Das hat aber nichts damit zu tun, dass ich meiner Mutter gegenüber devot bin. Ich hatte später auch verschiedene Dom/Sub Beziehungen. Da Besucht man natürlich auch gemeinsam die Eltern. Da ich meinen Partnerinnen auch immer im alltäglichen Leben gedient habe, fällt das natürlich schon auf. Aber natürlich haben wir keine SM Praktiken in ihrer Gegenwart praktiziert. Einfach der Umgangston und das Verhalten sind sicher nicht zu übersehen. Aber da ich glücklich damit bin, schint es sie auch nicht zu stören, wir haben da nie drüber gesprochen. Viel Verwandtschaft hab ich sonst nicht. Viele langjährige Freunde wissen das natürlich auch. Bei neuen Bekanntschaften sind wir aber immer sehr vorsichtig, warum auch immer kommt dieses Thema besonders bei Männern nicht gut an. Ich hab das Gefühl unsere Gesellschaft ist leicht schizophren. Auf der einen Seite wird für immer mehr Tolleranz gegenüber Homosexuellen geworben. Love Parades werden fast wie Volksfeste gefeiert. Wenn man aber als Mann zugibt, dass man gerne von seiner Frau kriecht, wird man asugelacht, schon komisch.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 13:16 Uhr
meine Verwandtschaft weiß nichts.
gerade meine Eltern nicht. Da mein Freund Dom ist und alter sind sie nicht sehr angetan davon. Einige Freunde von ihm wissen es.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.08.2015 um 18:06 Uhr
Meine und die Familie meiner Eheherrin wissen nichts davon. Allerdings hat meine Herrin es ein paar Freundinnen erzählt. Der Gedanke, dass sie mich outet turnt mich an.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Bea
Profil Nachricht
am 04.09.2015 um 13:13 Uhr
Außer meiner Schwester und meiner Schiegermutter weis niemand davon und das ist auch gut so.Wobei meine Schwiegermutter mich voll versteht weil sie ist auch extrem devot gegeüber ihrem Mann.Meine Schwester weis es zwar versteht mich aber nicht ,sie sagt wie kann man sich nur sowas gefallen lassen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 23.09.2015 um 13:03 Uhr
es gibt eine einzige Freundin, die Bescheid weiß. Sie ist ebenfalls devot und maso, lebt es aber im Gegensatz zu mir in einer Beziehung aus. Das käme für mich nicht in Frage. Meine Unterordnung, mein Sich-Ausliefern und Benutzen-Lassen ist allein auf die Zeit für Sex ausgerichtet. Niemand würde auch nur im Entferntesten auf die Idee kommen, dass ich mich manchmal als tabulose Masoschlampe hergebe. Gerade weil es so geheim ist, erregt es mich noch mehr. Das ganze Verabreden, die Hinreise, das Klingeln an der Tür eines fremden Mannes ist so aufregend wie nichts sonst im Leben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 24.09.2015 um 10:21 Uhr
Ja, meine Eltern und meine Söhne wissen es. Ich musste mich ganz zu beginn der Bezihung Outen, da er keine Lust auf Versteckspiel hat.
Seine Freunde wissen es natürlich auch. Einige meiner Freunde und meine Mutter haben sich daraufhin von mir abgewandt, aber das ist ok so, ist mein Leben bzw sein leben! Ich habe mich für Ihn entschieden und ihm meine Leben in die Hand gelegt, damit auch jedes Selbstbestimmungsrecht abgegeben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 11.01.2016 um 02:09 Uhr
Bei mir weiß es auch jeder. Erstens wegen der Glatze, Zweitens wegen der Tattoos, den großen Nippelringen und vielen mehr.
Meine Familie weiß schon seit zehn Jahren davon.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 11.01.2016 um 14:10 Uhr
Ich habe mich vor ca. einem Jahr geoutet. Gemeinsam mit meiner Herrin, ja Herrin, ich lebe in einer bisexuellen SM-Beziehung. Unsere Familien und gute Freunde wissen um unsere Neigungen und unsere Beziehung. Kollegen und Bekannte haben wir ausgenommen, denke das sind private Dinge die nicht jeden was angehen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 09.02.2016 um 12:55 Uhr
wir wurden von unseren Eltern zu Sexsklaven erzogen

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 26.02.2016 um 09:41 Uhr
Meine Mutter wusste es als erstes ich hab es ihr beim ersten treffen erzählt zu meiner Mutter ist geschieden und lesbisch und hasst Männer. Und seitdem muss er auch ihr dienen was hauptsächlich Wohnung putzen und einkaufen betrifft. Ich hab nichts dagegen solange er glücklich ist und schön brav alles Macht was ich ihm Befehle.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 27.02.2016 um 19:12 Uhr
ich bin der lecksklave meiner schwester

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 04.06.2016 um 12:43 Uhr
Meine aber auch die Afrikanische Familie meier Sklavinin (Schwestern) wissen wie es ist, ich habe die beiden auch dem Vater abgekauft,

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 09.08.2016 um 09:01 Uhr
meine Mutter weiss es, sie hat mich selber ausgebildet da sie meinen Vater selbst als Sklaven hält.
aber auch der rest der Familie weiss es da meine Mutter nie ein geheimnis daraus gemacht hat das die alle Männer nur als Sklaven sieht.
Auf der Goldenen Hochzeit meiner Großeltern hat sie mich auch mit meine cousiene verkuppelt und ihr angeboten das sie mich als Sklaven übernehmen kann.
Da sie keinerlei erfahrung damit hat kommt sie jetzt 3 mal wöchentlich und probiert sich an mir aus,

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 31.08.2016 um 19:28 Uhr
auch bei mir wissen es ein groß teil der familie,es steht ja groß auf meinen bauch(slave und be still and suffer).selbst ihre beiden großen sohne wissen es,haben mich schon oft gesehen wenn ich ihre ungewaschenen füsse lecken muss.oder in pumps und sklavengürtel das haus saugen muss,was sie mir auch befiehlt wenn die jungs zuhause sind um mich zu erniedrigen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.01.2017 um 11:30 Uhr
Meine Familie weiß auch Bescheid. Das ist ja auch nicht verwunderlich, da ich ja schon in der Erziehung vermittelt bekam, dass ich zu gehorchen habe und dass das Wort meiner Brüder mehr zählt, weil ich nur ein Mädchen bin. Wenn wir bei meinen Eltern sind, muss ich dort die Arbeiten übernehmen, wie früher. Den Tisch decken, beim Essen bedienen, abräumen und abspülen . . . Mein Freund und mein Vater Seiten gemütlich auf der Couch, meine Mutter freut sich, dass sie mal Freizeit hat und ich muss eben arbeiten. Aber das kenne ich ja.

Mein Freund verheimlicht es auch nicht, dass ich ihm absolut gehorche. Im Gegenteil, es macht ihm Spaß, das zu demonstrieren. Einerseits zeigt er dadurch seine Macht über mich, andererseits bringt er mich in peinliche Situationen, was er ja durchaus genießt. Er bestraft mich auch jederzeit vor seinen Kumpels und wenn die dadurch geil werden, erlaubt er ihnen selbstverständlich, dass sie sich in meinem Fotzenloch befriedigen. Nackt sein muss ich in der Wohnung sowieso die meiste Zeit.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.01.2017 um 15:01 Uhr
Meine Eltern wissen es das ich Dev bin, sie haben mich als ich 18 wurde mit meinem Mann verheiratet. Es war ein Arbeitskollege meines Mannes. Den Rohsstock kenne ich seit frühester Kindheit.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.01.2017 um 17:00 Uhr
Meine tante weiß es. Schweigt aber.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.01.2017 um 21:31 Uhr
Bei mir weiß das Niemand. Geht auch niemanden etwas an. Ich führe schon seit jungen Jahren ein Doppelleben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 19.01.2017 um 11:00 Uhr
Inzwischen ja. Ich lebe zusammen mit meinem Freund und einer weiteren Subbie. Zuhause muss ich immer nackt sein. Der Vater meines Freundes weiss das schon seit drei Jahren, seitdem darf er mich auch regelmäßig ficken. Meine Eltern wussten es bislang nicht. Sie wollten uns Weihnachten besuchen - ich wohne ziemlich weit von zuhause weg und könnten mich in den letzten Jahren nicht besuchen. Mein Freund und Herr hat darauf bestanden, dass die üblichen Regeln gelten, ich musste meine Eltern also nackt empfangen und den ganzen Abend über nackt bleiben. Ich hatte lediglich mein Halsband um. Ausserdem habe ich inzwischen meine Nippel und meine Spalte mit Ringen verziert.
Meine Mutter hat mein Outing ganz gut verkraftet, mit meinem Vater habe ich seitdem nicht mehr gesprochen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 19.01.2017 um 17:21 Uhr
Das war bestimmt nicht leicht für dich, deine Eltern als nackte, beringte Sklavin zu empfangen. Wie hat es sich für dich angefühlt, ihnen so zu dienen?

Wenn du schreibst, dass du mit deinem Vater nicht gesprochen hast, bedeutet das, dass er nicht mehr mit dir spricht, seit er dich so kennengelernt hat?

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 22.01.2017 um 21:41 Uhr
Ich möchte schon so lang mit meinem großen Brüder reden über meine devote Neigung und maso Fantasien die ich seit 3 Jahren hab. Ich trau mich einfach nicht obwohl er es sicher geil finden würde da er schon sehr männlich/dominant ist. Habt ihr Tips für mich?

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 08.02.2017 um 01:26 Uhr
Teils Teils. Aber offiziell nein.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 08.02.2017 um 12:30 Uhr
Bei mir wissen es ein paar enge Freunde. Das ist ok, die haben auch kein Problem damit. Meine Familie weiß nichts davon

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 08.02.2017 um 13:37 Uhr
Mein Stiefbruder war der erste der es erfuhr. War bei uns für eine Woche, wegen einem Lehrgang in unserer Stadt.
Am ersten Tag haben wir es noch verheimlicht doch am zweiten kam er nach hause wo meine Frau sich von einem Arbeitskollegen von mir hatte ficken lassen. Er hat gesehen wie ich erst den Schwanz von ihrem Stecher und dann ihre Muschie sauber leckte. Er ist einfach reingekommen und kurz darauf hat er sie mit seinen Schwanz in den Himmel gefickt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 08.02.2017 um 14:44 Uhr
Meine Pflegeeltern wissen nichts davon. Wir sprechen nicht über Sex. Ich wurde liebevoll aber sehr streng erzogen und zuhause war mein Stiefvater eindeutig das Familienoberhaupt. Meine Stiefmutter ist früh getorben nd ich hatte viel Verantwortung zuhause. Als ich mit der Schule fertig war, hat er mich gefragt, ob er mir eine Wohnung mieten soll, oder ob ich weiter im Haus wohnen möchte. Dann würden aber strenge Regeln gelten: Keinen Freund ohne seine Erlaubnis, kein Sex vor der Ehe, keine Hosen, jeden Sonntag Gottesdienst mit Beichte, der Haushalt in meiner Verantwortung, Ausbildung im sozialen oder Hauswirtschaftlichen Bereich mit Bestnoten, keine (!) Widerworte... Ich habe mich dem gefügt und die klaren Strukturen auch genossen. Meine Ursprungsfamilie konnte mir wenig Halt geben. An meinem 18. Geburtstag durfte ich mit Freundinnen ausgehen und kam später als verabredet nach Hause. Von da an musste ich wöchentlich vor dem Kirchgang mein Jungfernhäutchen präsentieren - das letzte Mal am Tag meiner Hochzeit. Außerdem wurde ich von da an auf den nackten Hintern geschlagen. Als ich einmal beim Masturbieren erwischt wurde auch auf die Pussy. Mit 19 stellte er mich einem Geschäftsfreund vor, der gerade 36 geworden war und schon bald um meine Hand anhielt. Die Regeln blieben die gleichen, daher wäre meine Familie wohl nicht überrascht, dass ich auch im Bett sehr devot bin.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 16.02.2017 um 03:00 Uhr
Meine Mutter weiß alles und hat mir geholfen, meine Luxus abzuschaffen. Wir habe die Tür rausgenkommen und den Computer getauscht. Ich war auch von da an immer Nackt. Sie zeigte mir wie man putz und so habe ich sie langsam bedient. Auch meine Schwester weiß es, sie erpresst mich jetzt um Geld. Damit sie nichts verrät.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.02.2017 um 11:08 Uhr
Die Tür auszuhängen um mir jegliche Privatsphäre zu nehmen, das hätte meinen Brüdern auch gefallen. Zum Glück ist das keinem eingefallen. Reicht ja schon, dass ich die Badezimmertür nicht absperren durfte und ständig einer reinkam, wenn ich unter der Dusche oder aus Toilette war. Auch in mein Zimmer kamen alle jederzeit und ohne Vorwarnung oder anklopfen rein. Das war ganz normal - obwohl ich meine Tür behalten durfte

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.02.2017 um 18:37 Uhr
Nee. Wär schön wenn meine familie aufgeschlossen genug dafür wäre.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von alteschlampe62
Wissen eure Familien von devoten Neigungen, eurem Sklavendasein?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑