PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von BerlinMann am 09.01.2016 um 08:38 Uhr
Wie habt ihr Euch mit HIV angesteckt? Mich würde interssieren wie ihr euch das Virus geholt habt und wer es war. Oder habt ihr es darauf angelegt?
Frage bewerten:
x 34
x 10
Beste Antwort
am 27.08.2016 um 12:53 Uhr
Vor 6 Jahren im Spanienurlaub,das sieht man niemanden an,ich ficke ausschliesslich nur Ao und das ist der Preis,ein Kind wäre mir im Vergleich lieber gewesen.
Andenken für immer

Gute Antwort?    Daumen hoch 43  Daumen runter 5 

KommentareKommentar schreiben
57 Antworten
am 30.03.2016 um 14:25 Uhr
Ich habe einen netten Mann kennen gelernt der HIV hat und von dem habe ich mich bewusst ohne Gummi ficken lassen.Die ganze Geschichte zu schreiben wäre zu lang,aber da ich gerne rumficke ohne Gummis,wollte ich mich bewusst von dem Mann ficken lassen,ehe ich es mir mal unbewusst einfange und dann erst dumm schaue.Im übrigen bin ich mit diesen Mann immer noch zusammen und wir sind glücklich miteinander.

Gute Antwort?    Daumen hoch 34  Daumen runter 15 

KommentareKommentare (2)
am 13.04.2016 um 18:49 Uhr
Ich war in einem Gayclub. Dort hatte ich mich angemeldet als positiver, was jedoch nicht der Wahrheit entsprach. Meine Frau und ich wollen gepozzt werden. Das war für uns eine Möglichkeit sich zu infizieren. Lange und ausgiebig haben meine Frau und ich mich damit auseinander gesetzt. Dann war es ihr Vorschlag so zu verfahren, das ich mich zuerst pozzen lasse. Nach reichlicher Überlegung entschied ich mich zu diesem Schritt. Daher musste ich "lügen" und gab meine Unterschrift am Eingang des Clubes, dass ich positiv HIV bin. Es war für mich sehr aufregend. Ich wurde mit Samen von mehreren Positiven Männern geimpft. Mein Darm war voller Sperma.Zu Hause angekommen fragte meine Frau, ob ich es getan habe. Ich antworte mit einem klaren ja. Sie konnte das Sperma in meinem Arsch noch fühlen. Sie nahm eine Zahnbürste und bearbeitete meinen Darm, bis dieser blutig geworden ist. So meinte sie gehen wir noch eine Nummer sicher. Sie leckte dann auch mein Arschloch sauber und schluckte alles runter. Nach 5 Monaten hatte ich die Gewissheit positiv zu sein. Wir haben dann alles unternommen, auch meine Frau zu infizieren, was dann auch gelungen ist. Jetzt haben wir beide den Virus in uns und sind sehr sehr glücklich darüber.

Gute Antwort?    Daumen hoch 24  Daumen runter 31 

KommentareKommentare (2)
am 14.04.2016 um 17:55 Uhr
Alter wie krank muss man sein sich absichtlich HIV zu holen? Was ist nur mit der Menschheit los? Leute wie ihr verdient es doch qualvoll zu verrecken. Darwinismus regelt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 26  Daumen runter 25 

KommentareKommentar schreiben
am 14.04.2016 um 19:32 Uhr
Wers glaubt wird seelig du Vollspast! Und falls doch sollste elendig dran krepieren!

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 14 

KommentareKommentar schreiben
am 12.05.2016 um 09:51 Uhr
Krank sowas. Verreckt elendig dran. Aus philliadelphia nix gelernt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 22 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 18.06.2016 um 19:57 Uhr
Ja, es gibt so krankes Volk. Ich hoffe, der Virus verrichtet sein Werk schnell in diesen Fällen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 17 

KommentareKommentar schreiben
am 24.06.2016 um 11:32 Uhr
Ich habe ca. 200 Frauen aller Nationalitäten gehabt und nie ein Kondom verwendet. Von der Managerin, über die Hausfrau, Discotussi bis hin zum Junkie hab ich sie alle in Arsch und Muschi gefickt. Dabei habe ich es mir wohl irgend wann mal in den letzen Jahren eingefangen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 19  Daumen runter 8 

KommentareKommentar schreiben
am 24.06.2016 um 13:49 Uhr
Weil meine damalige Herrin mich infizieren lassen wollte habe ich sie verlassen, HIV infizierung ist mein einziges Tabu, da lasse ich mich lieber kastrieren

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 10 

KommentareKommentar schreiben
am 23.08.2016 um 23:52 Uhr
Welcher HIV-Schwanz würde gern sein Sperma in meinen Arsch spritzen?

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 10 

KommentareKommentare (1)
am 27.08.2016 um 10:44 Uhr
Ich! ficke Dir meine Viren rein

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 12 

KommentareKommentar schreiben
am 21.11.2016 um 19:52 Uhr
Bin 18m und halte auch hiv-schwänzen hin

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 5 

KommentareKommentare (1)
am 21.11.2016 um 23:32 Uhr
Wir pozzen seit ca. 1 Jahr. Jetzt hat das viele geschluckte und in mich gespritzte verseuchte Sperma der HIV+ Junkies es geschafft mich zu infizieren. Ich habe es seit 2 Wochen schriftlich, das ich HIV+ bin. Mein Mann ist noch negativ.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 6 

KommentareKommentare (3)
am 21.11.2016 um 23:49 Uhr
Ficke schon immer mit weißen und schwarzen AO. Habe in der letzten Zeit vor dem ficken mir Koks durch die Nase gezogen und mich auf Toiletten, Parkplätzen usw. durchbumsen und besamen lassen. Bin seit Anfang Oktober bin ich HIV positiv.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 7 

KommentareKommentare (2)
am 22.11.2016 um 16:14 Uhr
Welcher pos. Kerl will mal einen neg. schlanken 18 jährigen blank ficken und sein Zeug reinspritzen?

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 5 

KommentareKommentare (1)
am 23.11.2016 um 14:43 Uhr
Ich bin bekennender Pozzer.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 7 

KommentareKommentare (1)
am 23.11.2016 um 17:09 Uhr
Lass uns ficken Barebacker

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 5 

KommentareKommentar schreiben
am 24.11.2016 um 21:23 Uhr
Hallo Barebacker, ich stehe auf AO mit fremden und lasse mir gerne in meine Pussy reinspritzen. Stehe auf den Kick des Unbekannten und Ungewissen. Allerdings würde ich auch gerne mal den Kick bewusst erleben ;) du hast mal was von hemmungslosen Partys mit dem nötigen Kick geschrieben. Hat mein Interesse geweckt. ;)

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 5 

KommentareKommentare (1)
am 24.11.2016 um 21:48 Uhr
Hallo Barebacker, ich liebe den Kick AO mit Fremden zu ficken und mir meine Pussy besamen zu lassen. Du hast mal was geschrieben von hemmungslosen Partys mit nötigen Kick ;) hast damit dein Interesse geweckt ;)

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 5 

KommentareKommentar schreiben
am 26.11.2016 um 00:46 Uhr
ich ficke gerne ohne Kondome ich hatte schon viele Männer ,da war alles mögliche dabei, iraner Afrikaner, Türken, Kurden, Libanesen, russen, Pakistaner, Polen, Amerikaner, Bosnier, deutsche, etc. und wieviele es waren keine Ahnung War damals 25 und hatte mit paar notgeilen Flüchtlingen sex aus Nord Afrika und mit syrischen Männern. Die wollten auch nicht mit Kondom . nun ja 2 Jahre später hab ich gemerkt mit mir stimmt was nicht,ich war ständig krank und müde hatte ab und zu Durchfall ich war total lustlos und unmotiviert. Dann war ich bei mein Arzt hab mich auf sämtliche geschlechtskrankheiten testen lassen,und paar Wochen später ,musste ich zur Praxis hin,und bekamm die Antwort : sie sind HIV Positiv. Da bei mir bei denn Test noch andere unentdeckte Krankheiten raus kam war für mich das eh schon klar , hatte diesbezüglich noch Syphilis,Pilz, und chlamydien .

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 6 

KommentareKommentare (2)
am 20.12.2016 um 10:21 Uhr
Vor zwei Jahren bekamen wir in unser Abteilung eine neue Arbeitskollegin. Ihr Name ist Katharina (Kati), 24 Jahre und in einer offenen Beziehung, wie sie es sagt. Ich bin 32 Jahre und seit 8 Jahren verheiratet, keine Kinder. Mit der Zeit freundeten wir uns an und trafen uns auch Privat. Da mein Mann Geschäftlich viel unterwegs ist, bleiben unsere Freizeitaktivitäten und der Sex auf der Strecke. Kati hatte eine offene Beziehung mit ihrem schwarzen Freund Ron und somit ein freizügiges Sexleben und viele Freizeitaktivitäten.
So kam es, das wir immer mehr gemeinsam unternahmen und ich immer freizügiger wurde. Zuerst in der Kleidung, was auch meinem Mann gefiel. Später auch bei Unternehmungen, Barbesuchen usw. mit Kati, das nicht bloß sie mit anderen Männer flirtete sondern auch ich. Soweit wie Kati, das ich mit dem Typ auf der Toilette oder sonstwo verschwand um zu ficken, war ich noch nicht.
Doch das sollte sich ändern. Als wir beide nach einem Einkaufsbummel bei mir zu Hause die gekauften Kleidungsstücke ausprobierten und sie mich zum geilen Lesbensex verführte. Wir trieben es von da an immer öfter miteinander. In einer Bar auf der Toilette stand ich vor dem Waschbecken, als Kati mit ihrer Hand unter mein Kleid ging, den Slip beiseite schob und meine Muschi begann zu fingern. In meiner Geilheit störte mich die Anwesenheit der fremden Frauen nicht. Kurz vor meinem Orgasmus hörte sie auf meine Nasse Muschi zu fingern. Zog mir meinen Slip aus und warf ihn in den Abfalleimer. Wir schauten uns im Spiegel in die Augen und sie sah die Geilheit in meinen Augen und sagte, wenn ich heute einen Orgasmus haben möchte, muss ich es mir von einem Mann besorgen lassen. Wieder zurück in der Bar tanzten wir mit einigen Männern die uns auch Drinks spendierten, die ihre Wirkung nicht verfehlten. So lies ich mich an diesem Abend von einen Type ohne Gummi zum Orgasmus ficken und schluckte sein Sperma.
Seit diesem Abend hielt mich nichts mehr ab vom Fremdficken mit und ohne Gummi. Auch mein Mann hatte was davon. Es belebte unser seltenes eintönige Sexleben. Er wollte mich schon immer in den Arsch ficken und Mund spritzen, jetzt erlaubte ich es ihm.
Nach einem feuchtfröhlichen Fickabend in einer Bar übernachtete ich bei Kati. Ich wachte mit Spermageschmack im Mund auf und musste aufs Klo. Ich ging nackt zum Bad, öffnete die Tür und sah Katis schwarzen Freund Ron nackt vor der Dusche stehen. Er meinte ich könnte ruhig hereinkommen, ihn würde ich nicht stören. Ich sah seinen großen herunterhängenden Schwanz, der meine Muschi feucht werden lies. Als er mich ungeniert fragte, ob ich Lust auf einen Fick hätte, ging ich zu ihm und er begann meine Pussy zu fingern und lecken. Vor Geilheit hatte ich mich nicht mehr unter Kontrolle und pisste ihm in den Mund und ins Gesicht. Er bearbeitete ohne Reaktion meine Muschi bis zum Orgasmus weiter. Nachdem ich seinen Schwanz steif geblasen hab, versuchte er mir seinen großen Schwanz in die Muschi zu stecken. Nach mehrmaligen Versuchen gelang es ihm mich zu ficken. Sein Schwanz stieß immer wieder an der Gebärmutter an. Er besorgte mir mehrere Orgasmen, bevor sein Sperma in mehreren Schüben meine Muschi flutete und an meinen Schenkeln herunter lief. Ich bemerkte, das Kati nackt im Bad stand und sich die Pussy fingerte, stöhnte, bis sie einen Orgasmus bekam und es aus ihrer Muschi auf den Fliesenboden spritzte.
Wir trieben es noch öfters zu dritt. Ich verfiel immer mehr den schwarzen Schwänzen.

Obwohl Kati mich warnte zog ich immer häufiger alleine los und besuchte Bars und Clubs in denen überwiegend schwarze verkehrten und fickte mit jedem der wollte blank. Sie spritzen mir ihr Sperma in alle Löcher.

Durch den 19 jährigen Bi-Schwarzen Leo kam ich auch in Schwulen und Lesben Bar. Dort lernte ich Mia kennen und lebte meine Bi-Veranlagung richtig aus.
Bei einer Party bei ihr, spritze Leo ihr sein Sperma mit mehrerern Schüben in ihre Fotze. Wie immer habe ich danach Leo seinen Schwanz sauber geleckt und steif geblasen, damit er auch mich von hinten blank fickt, während ich von Mias Schenkeln und Fotze das viele Sperma mit meiner Zunge ablecke oder in meine Mundfotze schlürfe und geschlucke. Mia sagte, ja leck meine infizierte Fotze, genieße es heute bewusst, das HIV Sperma von Leo. Er wird dir gleich wie immer die Fotze pozzen. Mir war klar, das ich mich durch die Fickerei anstecken kann, aber jetzt bewusst gepozzt werden, war sowas von Geil, das Leo mir dadurch mehrere Orgasmen besorgte und sein verseuchtes Sperma mir mit mehreren Stößen bis in die Gebärmutter spritzte.

Da mein Mann immer öfter auf längere Geschäftsreisen unterwegs war, fiel es nicht auf, wenn ich wegen einem durchficktem Abend oder Alkoholgenuss über Nacht irgendwo übernachtete. Konnte ich mal nicht in die Arbeit, hat mich Kati entschuldigt oder ich nahm Urlaub.

Mit der Zeit verlor ich die Kontrolle über mich. Ich vernachlässigte die Verhütung und mich reizte immer mehr der Fick mit HIV positiven, mit der Gefahr gepozzt zu werden. Das ungewisse HIV positiv zu sein oder nicht war mich geil und Angsteinflößend.

Gute Antwort?    Daumen hoch 20  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (9)
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 22.01.2017 um 10:07 Uhr
Mein Mann ist ein loser im Bett. Wenn sich die Gelegenheit bittet lasse ich mich Fremd durchbumsen. Ab und zu trinke ich etwas, das enthemmt mich und ich kann meine Geilheit besser ausleben. Immer häufiger lasse ich mich zu AO Ficks überreden. Die spritzen mir das Sperma in die ungeschützte Fotze. Seit ca. 9 Monaten haben wir im Haus ein junges geiles Männerduo als neue Nachbarn über uns. Beim Wäsche aufhängen kamen wir ins Gespräch. Sie haben mich dann zu sich eingeladen. Ich dachte mir nichts dabei mit zwei Schwulen sich zu treffen. Doch die beiden waren Bi und haben mich nach einigen Wodkas gefragt ob ich Interesse hätte mit zwei Männer zu ficken. Ich war so geil und betrunken, das wir blank in verschieden Stellungen miteinander gefickt haben. Nachdem der eine mir sein Sperma in die Fotze gespritzt hat, steckte mir der andere seinen Schwanz in den Arsch und fickte mich hart bis er sein Sperma ins Arschloch spritzte. Ich habe ab diesen Tag es mir von den beiden mindestens 2 Mal in der Woche AO in alle Löcher besorgen und spritzen lassen.
Als ich wieder mal bei der Blutspende war, erfuhr ich, das ich HIV positiv bin. Habe mich mit den beiden in Verbindung gesetzt. Die haben mir dann gesagt, das sie beide HIV infiziert sind und es mir am ersten Tag gesagt hätten und ich einverstanden war mit ihnen ohne Gummi zu ficken.
Jetzt habe ich mir im Suff und später nüchtern das infizierte Sperma reinspritzen lassen.
Ich trinke seit dem mehr und ficke mit den beiden weiter AO. Lasse mir von den beiden weiterhin ihr verseuchtes Sperma in meine Löcher spritzen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 4 

KommentareKommentare (1)
am 13.02.2017 um 14:05 Uhr
Mein Mann und ich haben immer noch ein geiles Sexleben aber irgendwann wurde es langweilig und ich suchte denn Kick mit anderen Männern,natürlich ficken ohne Gummi und es wurde bei mir so schlimm mit meiner Geilheit,das ich es mit jeden machte und es mich dann erwischte.Ich heulte mich bei einer bekannten aus,und sie beruhigte mich mit nen Schnaps gute Worte und einen Joint obwohl ich noch nie Drogen genommen habe rauchte ich ihn.Mir ging es dann besser und meine Bekannte Lissy meinte sie hat HIV und fickt trotzdem weiter ohne Gummi.Also machte ich weiter mit blank ficken und ich probierte bei aller geilheit bei Lissy auch mal Koks und es ist so geil angesoffen und mit Koks blank rumzu ficken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 4 

KommentareKommentare (50)
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 18.02.2017 um 15:13 Uhr
Ich habe mich beim Fremdficken auf diversen Parties angesteckt.Mir und auch meinen Mann war bekannt das da nur blank gefickt wurde und man sich auch alles an Krankheiten einfangen kann.Einige bekannte haben mich dann mal zu sehr geilen Parties mitgenommen,da wurde nicht nur gesoffen und gefickt da gab und gibt es reichlich Drogen.Ich fand bekifft ficken auch sehr geil aber noch besser war Koks und versaut ficken oder dreckigen Lesbensex.Mein Mann wurde durch meine Exzesse noch geiler auf mich und er fickte mich nach jeder HIV Partie mit all seiner Geilheit.Nun bin ich auch auf Meth und werde davon noch gieriger auf infizierte Schwänze und Mösen die mich benutzen können wie sie wollen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (13)
am 18.02.2017 um 18:47 Uhr
Meine Freundin war am Anfang immer öfter angetrunken auf den AO Fickpartys. Später hat sie sich mit den Freundinnen total besoffen und von jedem abficken und in alle Löcher spritzen lassen. Es machte mich geil, sie zu sehen, wie sie von jedem Ficker gnadenlos und hart in ihre Nuttenlöcher gefickt wurde. Sie blieb dann breitbeinig, mit Sperma bespritzt völlig fertig liegen. Meistens habe ich dann meinen steifen Schwanz in ihre verkommen Löcher geschoben und sie auch hart abgefickt und in ihren Fotzenmund gespritzt. Als sie anfing vor jedem Fick 2 Linien Koks in die Nase zu ziehen machte sie sogar bei Gang Bangs mit und liebte das Schlammschieben. Egal welche Nationalität und Typ sie blank fickte, jeder durfte sein Sperma in ihre Nuttenlöcher spritzen. In die Nutte haben bestimmt etliche ihr infiziertes Sperma gespritzt. Doch das törnt mich an, den auch ich ficke jede Schlampe blank, die ihre Beine breit macht.
Seitdem sie auf Crystel Meth umgestiegen ist, macht die versaute Hure bei allen möglichen Sexpraktiken mit. Jetzt steht sie auch auf versauten harten Lesbensex. Ihre Ficklöcher werden jetzt nicht nur von Schwänzen und Hand bearbeitet, sie lässt sich auch anpissen und sogar anscheißen, wenn sie völlig zugedröhnt ist.
Jetzt ist meine Fickhure auch bei unseren gemeinsamen Ficks immer öfter zugedröhnt und verlangte von mir, das ich sie während dem Ficken schlage und würge. Anfangs war ich zurückhalten, doch ich habe mich darüber informiert. Wenn sie es verlangt, ziehe ich mir Koks in die Nasenlöcher und ficke, schlage und würge die verkommene Sau bis zum Exzess. Sie will es auch immer häufiger, wenn andere sie vor meinen Augen benutzen, das ich sie dabei schlage und würge. Sie hat dann mehrfache Mega Abgänge.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 20.02.2017 um 15:54 Uhr
Möchte es auch mal machen und mich von infizietren bumsen lassen,ich kenne auch welche die es haben.Nur weis ich nicht wie ich da rangehen sollte oder soll ich die mal fragen?Ich möchte es spüren und fühlen wenn so ein Schwanz mich bumst und besamt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 20.02.2017 um 16:05 Uhr
Bei meiner Schlampenfreundin wars direkt am Anfang ihrer Schlampenkarriere am Gloryhole. Sie musste sich zum "Spielen" ja auch unbedingt das gammligste, heruntergekommenste Pornokino in der ganzen Gegend aussuchen, wo nur Assis und Penner hingehen. Die Videokabinen waren richtige Absteigen, voller Müll Dreck Urin und Sperma. Die Schwänze am Loch sahen genau so aus, richtig versiffte Dreckspimmel. Keine Ahnung warum, aber sie ist dabei mega rallig geworden. Dann hab ich den Fehler gemacht und mit ihr gewettet, dass sie sich nicht trauen würde, die Fremdschwänze blank in ihre ungeschützte Muschi zu schieben. War ein ganz großer Fehler, das hat sie natürlich erst recht angestachelt und kurz darauf war der erste dreckige Fremdschwanz in ihrer Fotze, wo er kurz darauf natürlich sein gammliges verseuchtes Sperma in ihrer fruchtbare Möse gerotzt hat. Seit dem ist sie "infiziert", sowohl auf die HIV, als auch mit der AO Fremdfick Art.Jetzt braucht sie den Kick jedesmal, muss irgendwas schmutziges versautes machen um geil zu kommen ...

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 22.02.2017 um 14:47 Uhr
Ich habe mich bei meiner damaligen Freundin angesteckt,sie ist ne AO Hobbyhure und hat jeden steifen Schwanz in ihre verkommene Fotze gelassen.Irgendwann wurde sie von infizierten gefickt aber das Risiko war uns bewusst das es mal passieren wird.Noch bevor wir dann geheiratet haben fickte ich selbst noch eine infizierte weil ich so geil auf verkeimte und verkommene Mösen stehe.Wir sind aber so happy und ficken uns jeden Tag geil ist es sie zu ficken wenn vorher schon andere reingespritzt haben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (1)
am 23.02.2017 um 09:32 Uhr
Für sowas zahlt man in die Krankenkasse ein! Na danke! Hiffe ihr verreckt eledig und euch machen die Nebenwirkungen der Medikamente kaputt. Asis.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 7 

KommentareKommentar schreiben
am 23.02.2017 um 09:39 Uhr
Warum steckt ihr eure Partner an? Schon mal an Familienangehörige gedacht, die euch oder eure Partner vermissen würden? Habt ihr Kinder? Enkel?

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 24.02.2017 um 19:11 Uhr
Bis jetzt bin ich noch gesund und seit meiner Scheidung ficke ich 54J gerne mit verschiedenen Männern.Ich weis nicht was ich tuen würde wenn mich einer ansteckt mit HIV,vielleicht dann nicht mehr rumvögeln.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (43)
am 24.02.2017 um 20:50 Uhr
Hepatitis, andere Viren, resistente Pilze und Bakterien sowie persitierende Parasiten können dem Körper ganz schön chronisch zusetzen. Aber, bei Euch gehts nur im HIV und natürlich negiert Ihr, dass es unterschiedle Sub-Typen gibt und Infektion mit mehreren nicht mal mehr eine Tri.Therapie hilft..

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 5 

KommentareKommentar schreiben
am 30.03.2017 um 12:29 Uhr
ich habe es gemacht wie meine Freundinen,einfach rumficken ohne Gummi.Ich hatte geile ficks mit einen Blackboy und seinen Freund und ich weis das beide HIv sind.Meine Geilheit nach diesen Schwänzen wuchs so stark das ich es mit beiden blank machte.Es gibt nichts anderes für mich als sauffen und ficken und mich für Geld von anderen ficken lasse.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (5)
am 30.03.2017 um 14:47 Uhr
Prima Annabell.Da wirst du nicht mehr alt werden.Klar macht ficken Spaß aber man sollte sich mit Kondomen schützen.Was nützt dir jetzt der Spaß wenn du in 5 Jahren Aidsverseucht bist und dahinvegitierst und keiner mit dir zu tun haben möchte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 7 

KommentareKommentar schreiben
am 30.03.2017 um 15:36 Uhr
Annabell_17, das ist die Strafe dafür, dass du Geld fürs Ficken nimmst.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 7 

KommentareKommentare (2)
am 20.04.2017 um 16:07 Uhr
Wenn ich hier so lese wie geil manche Frauen aber auch Männer werden wenn sie gepozzt sind können mein Mann ich ruhig weiter ohne Gummi ficken.Wir ficken seit kurzen ohne Gummi mit Fremden aber auch unter Freunden und finden es voll cool.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
am 24.04.2017 um 03:58 Uhr
Hallo Ammelie,ich bin voll geil geworden auf die blanken Schwänze die in meine Hurenlöcher abspritzen.Es ist eine Sucht von ganz Fremden zu vögeln und nicht zu wissen ob so ein geiler Ficker eine Krankheit hat.Mein Mann der geile Hengst fickt mich nur noch wenn mir vorher ein anderer die Löcher zugespritzt hat.
Florian,meinst du wirklich ich soll mich schwängern lassen und dann als trächtige Nutte weiter ficken.Du meinst es wäre möglich das mir ein infizierter denn Bauch dick spritzt.Du bist aber auch ne echt perverse Sau.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Tom
Profil Nachricht
am 24.04.2017 um 17:59 Uhr
Hey Regine_F, meine Freundin fickt auch mit Fremden ohne jeden Schutz, mit maximalem Schwängerungs- und Krankheits/Pozzrisiko. Um es spannender zu machen, versucht sie die Schwänze vor dem Abspritzen immer schnell rauszuziehen, da erst vom blank Reinspritzen die größte Gefahr ausgeht. Bis jetzt hat es ganz gut geklappt, das würde dir sicher auch gefallen. Nur Pozzrisiko ohne Schwängerungsgefahr ist nur der halbe Spass!

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 25.04.2017 um 13:36 Uhr
Ihr müsst nur vor dem rumficken viel Wodka sauffen,dann haben die Viren keine chance.Mein Mann und ich ficken auch mit andre ohne Gummi und wir sind frei von Viren weil wir immer Wodka sauffen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 25.04.2017 um 21:26 Uhr
Wie kann man sich absichtlich mit HIV anstecken wollen? Spätestens wenn die Krankheit ausbricht und das ganze Umfeld Bescheid weiß, dann scheißen sich diese Leute wahrlich in die Hose und verkaufen ihre AIDS-Seuche als "Krebs" bis sie dann elendig verrecken. Wer wissen will was AIDS mit einem Körper anrichten kann und wie es einen äußerlich verändert: seht euch den Schauspieler Georg Uecker an.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 27.04.2017 um 05:18 Uhr
Manche hier haben echt den Sinn für die Realität verloren.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 24.05.2017 um 03:08 Uhr
Hey suche eine Frau die positiv und ansteckend ist :) schreib mir n kommentar will dich solange lecken und ficken bis ich pozz bin

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 02.06.2017 um 01:28 Uhr
Meine Tochter Saskia hat während ihrer Studienzeit Ron einen 25 jährigen Afrikaner kennengelernt. Sie hat sich Hals über Kopf in ihn verleibt und ist von ihm begeistert. Als sie uns mit ihm das erste Mal besuchte, waren wir skeptisch. Doch er hatte was. Er war schlang, groß, höflich, seine Stimme stimulierte einen.
Immer wenn die beiden uns besuchten machte er mir Komplimente, wie gut ich aussehe. Das meine Kleidung Körperbetonter sein könnte und ich auch mehr von meinem Körper zeigen sollte. Seine Komplimente taten mir gut.

Ich kaufte mir neue Kleidung und zeigte mehr von mir. Auch meine Tochter war von meinem Aussehen begeistert. Von Besuch zu Besuch kleidete sich Saskia freizügiger. Sie zeigte mir ungeniert, das sie ohne Slip und BH herumläuft. Ihr Zungenpiercing, Bauchnabepiercing und den Diana(Klitorisvorhaut)Piercing. Den ich mir auch machen sollte, der stimuliert beim ficken. Weil Ron auf Piercings steht, wird sie sich demnächst Brustwarzenpiercings stechen lass

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 02.06.2017 um 20:05 Uhr
Saskia war immer öfter aufgedreht, gereizt und enthemmter. So trieben es die beiden am helllichten Tag bei uns im Bad, Partykeller und jede Nacht, wenn sie in Saskias Zimmer übernachteten. Wie es aussah, registrierte Peter das alles garnicht. Peter hatte nur Augen für Fußball und die Firma. Mich aber machte es richtig Geil. Immer wieder legte ich Hand an meine Muschi. Ich war so sexsüchtig geworden, das ich die beiden belauschte, beobachtete und es mir selber besorgte. Als ich Nachts auf die Toilette gehen wollte, trieben es die beiden wieder in Saskias Zimmer. Die Tür war wieder etwas offen, so konnte ich sehen, wie Saskia mit dem Rücken zu Tür auf Ron großen Schwanz saß und ihn wie eine besessene ritt. Ich begann meine Fotze zu bearbeiten. Ron legte meine Tochter auf den Rücken ohne seinen Schwanz aus ihrer Fotze zu nehmen. Jetzt besorgte er es ihr mit kräftigen Stößen. Sie stöhne und schrie kurze Töne von sich, während Ron sich aufbäumte und hoch schaute. Jetzt muss er mich gesehen haben. Doch er machte weiter. Unsicher aber noch heftiger bearbeitete ich meine Fotze. Ron zog seinen großen spritzenden Schwanz aus Saskia heraus, weitere Mengen von Sperma spritzten aus den Körper und ins Gesicht meiner Tochter. Dabei schaute er immer wieder zu Tür. Saskia sackte laut schreiend zusammen und blieb voller Sperma leblos auf dem Bett liegen.
Ron stand auf, kam mit noch steifen Schwanz auf mich zu. Er befahl mir seinen Prachtschwanz sauber zu lecken, damit er mich ficken kann. Ich sagte nur, aber Saskia und Peter. Ron meinte, Saskia hat sich was eingeworfen und ist voll auf dem Trip. Peter habe ich etwas ins Bierglas gegeben, der stört uns nicht. Wie ferngesteuert kniete ich mich nieder und begann Ron Prachtschwanz zu blasen. Die Mischung aus Ron Sperma und Fotzenschleim meiner Tochter törnte mich dermaßen an, das ich mich neben meine Tochter legt. Den potenten blanken steifen schwarzen Schwanz in die Hand nahm und mir selber in meine ungeschützte Fotze einführte. Ron verstand es mit dem Schwanz umzugehen. Er besorgte mir in kurzer Zeit mehrere Orgasmen, die meinen Körper zum erzittern und beben brachten. Beim Anblick meiner Tochter, dessen Körper vollgespritzt und aus der Fotze Sperma herausläuft und obwohl ich gerade meine fruchtbaren Tage hatte und mein Mann, wenn er mich Mal fickt, dann immer nur mit Gummi ficken darf. Förderte ich Ron auf mich zu besamen. Er soll sein fruchtbares Sperma in meine ungeschützte Fotze spritzen. Ron stieß seinen steifen Schwanz immer Tiefer in mich. Bis er an meiner Gebärmutter anstoß und sein Sperma in mich pumpte.

Ron besuchte mich dann auch ohne Saskia. Wir haben es im ganzen Haus getrieben. Habe mir auch ein Diana Piercing machen lassen.

Bin Ron auf irgendeine Art hörig. Aber nicht nur ich, auch mein Mann und Saskia wurden von ihm gezielt manipuliert, ohne das wir es wahr haben wollten.

Ron bat Saskia um einen Gefallen, weil er angeblich Spielschulden hatte, sollte sie die mit ihrem Körper ab bezahlen. Sie vertraute und liebte ihn über alles. Bedenken hatte sie nur, weil sie sich ohne Gummi durchficken lassen sollte. Ron meinte, es wäre nur das eine Mal. Doch die Gefallen häuften sich und es wurde immer ohne Gummi gefickt. Saskia wurde von einzelnen, mehreren Männern, sogar von Frauen Männern Gruppen benutzt. Danach erhielt Saskia von Ron die ersehnte Zärtlichkeit und seinen potenten blanken steifen schwarzen Schwanz.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 06.06.2017 um 22:31 Uhr
Der vielseitige und ausgiebige Sex mit meinem Mann Manfred ist durch seine Vereinsarbeit und ehrenamtlichen Aufgaben immer seltener geworden. Weil wir trotzdem öfters zusammen waren, hat mich das am Anfang nicht gestört. Doch die Tage, an denen ich alleine war, wurden immer mehr.

Mein Arbeitskollegin Manuela empfahl mir ein großes Fitness Center, in einer 80 km entfernten Großstadt. Ich war von den Räumlichkeiten und Angebot beeindruckt. Manuela überredete mich zu einem 6 Wöchigem Schnupperkurs, der 3 Mal die Woche stattfindet. In diesem Kurs konnte ich die vielen Varianten der Fitnesskurse, Wellness in der Saunalandschaft, Massagen und Solarium sowie Ernährung und Beauty Beratung Kennenlernen. Ich war von den Kursen, der Betreuung und dem anschließenden zusammensitzen mit den Frauen im Bistro begeistert.

Die Atmosphäre wirke von Besuch zu Besuch immer erotischer auf mich. Manuela muss das mir angesehen haben und fragte mich, ob ich nicht in der letzten Woche Personal Trainingsstunden machen möchte. Dann hätte ich auch diesen Service ausprobiert. Müsste aber vorher eine Premium Mitgliedschaft für ein Jahr unterschreiben. Da ich sowieso weitermachen wollte, unterschrieb ich ungelesen den Vertrag.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 06.06.2017 um 22:33 Uhr
An der darauffolgenden Woche im Aufzug hielt Manuela ihr Smartphone gegen eine graue Fläche, statt die 2 Etage Taste zu drücken. In einem großen Umkleideraum mit vielen Schließfächern zogen wir uns aus und gingen Duschen. Mit unseren Fitness Sachen am Körper gingen wir in einen Raum mit Spiegeln an den Wänden und Decke und mit einer großen Leder Liegefläche an der Seite. Jeder von uns hatte einen jungen Trainer an der Seite mit dem wir ausschließlich erotischere Übungen machen. Meine Muschi wurde immer Feuchter und der Schwanz vom jungen Mann immer steifer. Ich wurde immer geiler und von Manuela ermutigt ungehemmt weiter zu machen. Nachdem wir den beiden die Schwänze steif geblasen haben, zogen sie sich Gummis über diese und ficken uns in die Muschi. Es war extrem geil uns beim ficken in verschiedenen Stellungen und Lesbensex in den Spiegeln zu sehen.
Die zwei konnten nicht nur mit ihrem potenten großen Schwanz umgehen, sie wechselten sich auch immer wieder ab. Solche Orgasmen hatte ich noch nicht erlebt. Endlich zogen sie die Gummis von ihren Schwänzen und spritzen uns das Sperma ins Gesicht, Busen und Körper.
Nach dem Duschen gingen wir mit einem Handtuch bekleidet in ein großes Bistro. An den Tischen und an der Bar sassen zum Teil Frauen und Männer, in Dessous, mit Handtuch oder nackt. Bei einem Drink erklärte mir Manuela, das wir in einem Club seien und ich seit meiner Unterschrift letzte Woche und meinem heutigen Testfick für ein Jahr Mitglied sei. Ich war immer noch vom erlebten befriedigt und zugleich vom Gespräch etwas schockiert. Ab sofort einmal Fitness die Woche auf Etage 2, den Rest der Woche Termine wahrnehmen, die Punkte einbringen oder sich auf eigene Kosten vergnügen. Ich war erstaunt, das ich nicht aufgebracht war. Irgendwie törnte es mich an. Als Manuela meinte, das die Club App und Termine auf meinem Smartphone seinen, wurde mir der Ernst der Lage bewusst.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 14.06.2017 um 04:11 Uhr
Habe die darauffolgende Tage mich mit der Club App und der Punkte Vergabe befasst.
Bin weiterhin in den Fitness Club und habe Anfangs zögerlich auf die angebotenen Termine reagiert und deshalb einige abgesagt.
Doch der Reiz immer wieder mit einem anderen Mann mich in der abgeschlossen geschützten Atmosphäre in den verschieden Räumen zu treffen und mich zu vergnügen war groß. Die Wünsche der Männer waren manchmal sehr ausgefallen um nicht zu sagen pervers, aus meiner Sicht. Doch irgendwie törnte es mich an, neues auszuprobieren.
So habe ich meine Vorlieben Liste immer wieder in der App ergänzt um mich neuen Herausforderungen zu stellen. Ich wollte als Dreilochstute benutzt werden. Das Sperma in den Mund und auf meinen Körper gespritzt bekommen. Auch war Natursekt aktiv und passiv kein Problem für mich. Seit dem Treffen mit einem Ehepaar komme ich vom Lesbensex und fisten nicht los.
Mit einigen Männern, Frauen und Ehepaaren treffe ich mich auch außerhalb vom Club. Dabei kommt es immer häufiger vor, das wir es auch ohne Gummi treiben.
Bei einer kleinen privaten Sexparty bei der auch Manuela eingeladen war, haben mich zwei schwarze Männer mega geil gemacht. Mit Manuela auf der Toilette, schwärmte ich von den Schwarzen. Das ich mich unbedingt von den beiden durchficken lassen möchte. Aber eine innerliche Angst und Verkrampftheit mich daran hindere. Dagegen hätte Manuela etwas. Jede von uns schluckte eine Pille für die Entspannung des Körpers.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 14.06.2017 um 17:32 Uhr
Manuela und ich machten uns an die beiden Schwarzen. Die seidene schwarze Haut und die Zärtlichkeit brachten mich um den Verstand. Ich blies und leckte den beiden die Schwänze steif während Manuela meine Fotze und Arschloch mit den Fingern fistete, damit nachher die großen Schwänze der Schwarzen gleich voll reinpassen. Manuela leistete ganze Arbeit, meine Löcher waren dermaßen geweitet, das jeder seinen Schwanz fast Problemlos in meine Löcher schieben konnten. Dann nahmen sie mich im Sandwich und schoben ihre Prachtschwänze soweit es ging in meine Löcher. Sie spießten mich richtig auf durch ihre Stöße. Auch während der Einzelbenutzung spürte ich keine Schmerzen oder Verkrampftheit. Es war nur mega geil und die Orgasmen wollten nicht aufhören. Die Pille hatte die versprochene Wirkung übertroffen.
Als ich im Rausch spürte wie mir einer sein Sperma mit mehreren Schüben in die Fotze spritze, bekam ich wieder einen Orgasmus. Nachdem er seinen Schwanz aus der Fotze zog, schob der zweite mir seinen Kolben in die Sperma verschmierte Fotze. Es war ein unglaubliches Gefühl wie auch der zweite Schwanz in mich spritze, während ich den anderen Schwanz leckte und blies spritze der mir jetzt in den Mund mit meheren Schüben. Der Fotzenficker zog seinen Schwanz heraus und spritze weitere Schübe Sperma auf meinen Körper. Macht die Milf Spermasüchtig rief Manuela ihnen zu. Mir war klar, das ich mich wieder ohne Gummi ficken ließ. Doch das war mir in dem Moment egal.
Die drauffolgende Tage setzte ich mit dem Ficken aus. Die Löcher waren ganz schön beansprucht worden. Meinem Mann spielte ich Migräne vor.
Weitere Gruppensex Partys mit und ohne Gummi Benutzung mit viel Sperma folgten. Eine Freundin von Manuela organisierte die Treffen und die Pillen für mich. Da ich immer häufiger extremer und brutaler benutzt werden wollte, nahm ich auch mal zwei oder drei Pillen um mein Ziel zu erreichen. Das einzige worauf ich achten musste, mit Gummi gefickt zu werden. Eine größere Menge Einnahme der Pille hatte die Nebenwirkung, die Wirkung der Antibabypille aufzuheben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 15.06.2017 um 19:22 Uhr
Da mein Mann einige Ämter nicht mehr ausübte, war er wieder häufiger zuhause. So konnte ich immer weniger an den Gruppensex Partys teilnehmen.

Einerseits freute ich mich, das wir wieder viel Zeit miteinander verbringen konnten. Meine wechselnden Outfits und Haarfrisuren fand er im großen und ganzen gut. Das ich in unserem Ehesex neues aufprobieren wollte, war im nicht recht. Nur normaler Sex ohne Gummi und Arschficken mit Gummi war angesagt. Frivole Dessous, fisten oder in den Mund ficken war nicht angesagt.
So blieb mir nicht anderes übrig, als weiterhin regelmäßig ins Fitness Center und in den Club zu gehen.
Im Club habe ich mir in der letzten Zeit durch Rollenspiele meine Befriedigung geholt.
Um unsere Beziehung zu festigen überraschte mich mein Mann mit einer Urlaubsreise auf Jamaika. Wir verlebten eine wunderschöne Zeit. Doch in Sachen Sex blieb alles beim alten, obwohl ich alles versuchte. Während mein Mann am Tauchunterricht oder anderen Sportaktivitäten teilnahm, habe ich meine Befriedigung in Kneipen außerhalb der Club Anlage gesucht. Ich lies mich von Wildfremden jungen und alten Männern in meiner Geilheit überwiegend ohne Gummi durchficken, fisten und im Sandwich benutzen. Sie besamten meine Fotze, Arschloch und Mundfotze mit ihrem Sperma.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 17.06.2017 um 02:03 Uhr
Wieder in Deutschland musste mein Mann zum Glück zwei Tag später auf eine zweimonatige Montage nach Tschechin. Denn ich bekam juckende und kribbelnde Hautbläschen im Genital und After Bereich. Zur Club Frauenärztin, wollte ich nicht gehen. Ich rief meine Arbeitskollegin Manuela an. Die schickte mir ihre Freundin Bianca, die mit mir zu einem Frauenarzt gefahren ist. Ohne viel Fragen behandelte er mich und stellte einen leichten Herpes fest. Der von alleine abheilen müsste. Zu Sicherheit machte er einen Abstrich und meinte, bis zum nächsten mal. Ich sagte, ich hoffe nicht. Nachdem der Frauenarzt und Bianca noch miteinander sprachen fuhren wir zu Manuela nachhause. Dort erzählte ich über mein unzufriedenes normales Ehe Sexleben und die geilen Sex Erlebnis auf Jamaika. Bianca sagte zu Manuela, das Pit der Frauenarzt zu ihr sagte, das meine Fotze, Arschloch und Mundfotze trotz der brutalen Benutzung mit und ohne Gummi es gut weggesteckt haben. So würde ich mit meinem Aussehen, als AO Nutte ganz gut verdienen. Manuela erklärte mir, sie, Bianca und einige anderen Frauen und Männer aus dem Club, nutzen nicht mehr so oft die gesicherten Sextreffen auf der App. Sondern die freien Sextreffen auf der App, die außerhalb vom Club stattfinden. Die Personen müssen auch nicht mehr regelmäßig zum Clubarzt gehen und sich auf Geschlechtskrankheiten usw. untersuchen lassen oder einen HIV Test durchführen lassen. Personen die nicht dem Club angehören, werden von Clubmitgliedern über die App weitervermittelt.
Die Bezahlung erfolgt bar und hat mit dem Punktesystem nichts zu tun.
Bianca meinte, wenn ich für Punkte im Club und auf privaten Sex Partys meine sexuelle Befriedigung stille. Aber ich Schlampe zu meinem Vergnügen mich gerne extrem und brutal ohne Gummi benutzen lasse. Dann kann ich doch für mein Vergnügen mit anderen Geld verlangen und mich als AO Nutte anbieten. Meine Bedenken wegen Schwangerschaft, Krankheiten usw. seinen unbegründet und wenn was wäre, wird Pit dir wie heute helfen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 18.06.2017 um 00:01 Uhr
Auf der Fahrt zu mir nach Hause änderte Bianca mein Profil in der Club App. Angehende AO Nutte, für alles offen, kennt keine Tabus, liebt das Risiko, treibt es mit jedem und jeder an allen Orten für gute Bezahlung.
Setzte ein Foto meiner Fotze mit Herpes Ausschlag, das sie bei Pit gemacht hat mit ins Profil, speicherte und aktivierte mein neues Profil.
Über mein beschriebenes Profil war ich etwas geschockt, doch als Bianca meine Antibaby Pillen wegschmiss und Manuela die ersten eingehenden Angebote vorgelesen hat, war es mir klar, das ich meine Befriedigung auf diese weise erleben möchte.
Von nun an trieb ich es gegen Bezahlung mit jedem und jeder, überall um meine Befriedigung zu stillen. Mein Verlangen war so groß, das ich es auch bei uns zuhause mit fremden trieb.
Einmal erwischte mich mein Mann im Ehebett. Ich hatte meine Periode und war extrem geil und lies mich von drei Männern in alle meine Löcher ficken. Die mit Fotzenschleim und Blut beschierten Schwänze, sowie unsere Körper törnten mich dermassen an, das ich die Männer aufforderte meinen Mann zu ignorieren und es mir weiter zu besorgen. Vor Geilheit und wissen das mein Mann zuschaut bekam ich mehrere Orgasmen.
Es machte mich wahnsinnig Geil in Anwesenheit meines Mannes mich zuhause mit Männern zu treffen. Ich forderte sie an meinen fruchtbaren Tagen mich dick zu ficken, lies mich erniedrigen und schonungslos benutzen.
Nach der Scheidung konnte ich bei Bianca und Manuela wohnen. Die beiden waren immer unterwegs und brachten sehr oft Männer und Frauen in die Wohnung mit denen sie Alk NS KV Würgen Schwängerung usw. Spiele trieben. Wenn ich da war, konnte ich mich diesem Treiben nicht entziehen. Obwohl ich immer größere Mengen Alk vermied, war das totale Besäufnis bei diesen Spielen unumgänglich.

Bianca und Manuela kommen ohne Alk nicht mehr aus. Beide wurden dick gefickt und haben einen Termin bei Pit. Nachdem beide abgetrieben haben, mussten sie eine Pause einlegen. Unser Geldreserven wurden knapper und deshalb begann ich extremere Praktiken an zu bitten, um schneller an Geld zu kommen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 20.06.2017 um 16:26 Uhr
In unser Familie liefen wir nicht andauernd nackt durchs Haus oder Garten, aber nackt ins Bad oder Sonnen war normal. Wenn unsere Eltern Lust zum ficken hatten, taten sie es im ganzen Haus, auch wenn wir zu Hause waren. So haben mein Bruder und ich es auch gemacht. An Anfang den Eltern beim bumsen ohne Gummi zugeschaut und sich selber befriedigend. Nachdem mein Bruder mich entjungfert hat, ficken wir blank miteinander. Meine Mutter hat das mitbekommen und wir gingen zum Frauenarzt, der mir die Pille verschrieb, damit ich keine Angst haben muss, wenn mir einer reinspritzt in die Fotze, meinte meine Mutter.
Wenn unsere Eltern und wir bekifft und oder besoffen waren, trieben wir es Kreuz und Quer in unser Familie. Unser Vater besorgte es gerne seinem Sohn ins Arschloch. Ich dagegen fistete gerne beide Löcher unser Mutter bis sie vor Geilheit ihre Orgasmen heraus schrie.
Während unserem Studium Versuchten wir weniger zu kifft und gesoffen. Bei ficken hielten wir uns nicht zurück.
Als wir beide aus dem Haus waren, hatte unsere Mutter sich zwei junge schwarze Asylanten als Hausfreunde zugelegt. Die haben es ihren Löchern ohne Gummi mega geil besorgt. Auch ich lies mich paarmal blank von ihren Prachtschwänzen durchficken. Unser Vater trieb es ohne Gummi mit der Alleinstehenden Nachbarin. Die war eine versaute Nutte, die sich in Pornokinos von fremden Männern die Fotze besamen lies. Mein Bruder hat sich in der Schwulenszene seine Mundfotze bzw. Arschloch ohne Gummi durchficken lassen oder seinen blanken Schwanz in andere Prachtärsche gesteckt oder blassen lassen.
Bei der letzten Familien Orgie hat mein Bruder völlig zugekoks unsere besoffen Mutter im Arschloch und Fotze mehr mal besamt. Mein Vater hat es genossen, wenn sein koksender Sohn zuerst sein Arschloch kräftig blank durchgefickt hat. Anschließend meine beiden Löcher ohne Gummi fickte und besamte. An diesem Abend ließ sich mein Bruder von den beiden schwarzen gleichzeitig in beide Löcher ficken und besamen.
Wenige Monate später ist mein Bruder an Aids gestorben ist. Meine Eltern koksen seit dem Tod meines Bruders. Saufen und treiben es weiter, als wenn nicht geschehen wäre.
Soll ich mich auf HIV untersuchen lassen und wie soll ich mich bei den Besuchen zu Hause verhalten, wenn Fick Orgien stattfinden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von BerlinMann
Wie habt ihr Euch mit HIV angesteckt?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑