PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Fred_Fallobst am 25.01.2017 um 20:30 Uhr
Wie habt ihr es geschaft mit dem Rauchen aufzuhören? von heute auf morgen
Frage bewerten:
x 12
x 2
10 Antworten
am 30.01.2017 um 22:25 Uhr
Das ist zwar keine perverse frage, aber:
1. Besorg dir einen stift oder etwas zum spielen in der hand(klingt absird, hilft aber, da die zigarette oft nicht aus sucht sondern aus langeweile geraucht, da kann ein stift oder so ablenken)
2. Willensstärke: Wenn du nicht wirklich aufhören willst hast du keine Chance, du musst konsequent bleiben.
Du brauchst das Gift nicht, du hast es nie gebraucht und wirst es nie brauchen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 31.01.2017 um 01:48 Uhr
E-Zigarette. Such nach nem Dampferladen in deiner Gegend und lass Dich beraten.
NICHT den Schrott von der Tanke oder dem Tabakladen kaufen. Damit wird das nix.
Ich habe von heute auf morgen aufgehört. Das ist eine Wohltat!
Und bevor hier wieder irgendwelche Klugscheisser uns eck kommen. Die E-Zigarette hat nur max 5 Prozent an Schadstoffen und ist nicht krebserregend!

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 08.02.2017 um 10:40 Uhr
Jedes mal wenn ich Lust auf ne Ziggi habe, stecke ich mir einen Finger in den Arsch und rieche dann daran. So habe ich es geschafft.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (1)
am 05.03.2017 um 23:11 Uhr
Also ich habe mal gelesen wie das ein Kettenraucher aus Texas geschafft haben soll. Der hat von einer auf die andere Zigarette aufgehört und nicht wieder angefangen. Statt einer Zigarettenspitze, hat er beim rauchen, die Zigarette in seine 44er gesteckt und sich mit Hilfe der Patrone, die ganze Nikotinladung blitzschnell eingepfiffen. Dem ging es danach so schlecht, der hat angeblich nie wieder geraucht. Soll aber auch nicht ungefährlich sein. Kann man angeblich von umkommen. Aber vielleicht hilft es ja. Brauchst mir nicht danken. Ich helfe gerne.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 13.05.2017 um 13:48 Uhr
Statt zu rauchen, esse ich lieber frischen kv da habe mehr davon, der geschmack ist auch anders. Ich esse montag, donnerstag und sonntag jeweils um 23.15 uhr meinen kot.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 18.05.2017 um 15:18 Uhr
ich habe erst vor drei Wochen angefangen. Ich werde extrem geil, wenn ich an meiner Zigarette ziehe. Ich glaube dass ich schon ein wenig nikotinsüchtig bin. Trotzdem. Es macht irre viel Spaß auf hohen Hacken durch die Fußgängerzone zu stöckeln und dabei eine Zigarette zu rauche. Ich übe zwar noch, m ein Freund wollte aber schon, dass ich auch beim ficken rauche.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 26.07.2017 um 01:14 Uhr
Warum aufhören? Rauchen ist geil. Viel rauchen, dass ist die einzige Option.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 07.12.2017 um 21:26 Uhr
Rauchen ist körperliche Sucht.
Du bist Nikotinsüchtig!
Das must du wissen. Hörst du auf zu rauchen schreien deine Zellen nach dreißig Minuten nach einer Zigarette.
Jeder abgebrochene Versuch zerstört dein EGO und deinen Willen.

Wenn du wie ich 1 manchmal bis 1 1/2 schachteln West, Marlboro light oder so geraucht hast dann bedeutet das:
Du brauchst mindestens eine Woche Nikotinpflaster der stärksten Sorte.
Dann drei Wochen mittlere Dosis und zum Schluss 2-3 Wochen die schwachen Pflaster. Rauche niemals mehr eine Zigarette und mache dir das klar das es dein Versagen bedeutet wenn du das machst.

Die Pflaster klebst du am besten nach der Arbeit, nach dem Duschen auf der Unterseite des Oberarmes. Die kleben gut und halten bis zum nächsten Tag. Man freut sich auf das neue Pflaster - iss wahr und zeigt dir was für ein Junkie du warst.
Du hast durch die Pflaster keine Entzugserscheinungen und kannst die Handlung Rauchen vergessen lernen. Ich bin auch nicht anderen Rauchern aus dem weg gegangen, war auch in Kneipen dabei.
Das kostet so viel wie Rauchen. Ich habe es so beim ersten Versuch geschafft und das ist jetzt 14 Jahre her.
Nach dem Abgewöhnen, also wenn der Entzug geglückt ist und du keine Pflaster mehr brauchst must du noch den Marlboro Mann in deinem Hirn erschlagen. Damit meine ich Momente an denen du genau jetzt eine angezündet hättest. Mein bestes Beispiel: Du bist clean, 1 Jahr, und fährst zum Skifahren nach Sölden. Stehst auf dem Gletscher bei Kaiserwetter und einer Sicht von Pol zu Pol, genau da kommt der Marlboro Mann und reitet durch deinen Kopf und sagt, jetzt eine Marlboro. Ich konnte es nicht fassen und muste wirklich laut lachen.-
Erschieß ihn in Gedanken und jage ihm noch ab Boden liegend einige Kugeln in den Rücken. -
Diese Flashbacks hatte ich bis zu zwei Jahre lang. Natürlich immer weniger werdend. Es sind die Momente wo du dir sonnst gerne eine Angezündet hast.
Nach zwei Jahren war ich soweit das ich keinerlei verlangen mehr hatte. Rauchen ist mir so etwas von fremd geworden - bin absoluter Nichtraucher.

Ich wünsche es jedem der das liest, das er das auch schafft.
Es lohnt immer damit aufzuhören! Immer - last euch keinen Quatsch erzählen. Die Gesundheit die ihr wieder erlangt ist es wert.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 29.08.2018 um 14:39 Uhr
Gar nicht erst angefangen!

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 17.09.2018 um 22:32 Uhr
Ich habe 35 Jahre lang geraucht, manche Zeit Pall Mall ohne Filter, die scheinbar nach Honig rochen, und dabei handelte es sich um künstliches Aroma und Teer. Und wie wunderbar die erste Zigarette am Morgen war: Schnell einen Alibi-Biß ins Brötchen und dann die erste Zigarette geraucht, und das war so geil, daß man fast ohnmächtig wurde vor Suchtbefriedigung. - Dann die Erkenntnis, daß es nicht so weiter geht. Nikotinpflaster ja/nein? Ich wollte mir beweisen, daß ich ohne solche Krücken aufhören kann, einfach mit Hilfe meines Willens. Nach 14 Tagen voller Qual und Nervosität die Überlegung: Jetzt hast du so viele Jahre geraucht - da kommt es doch auf lächerliche weitere 14 Tage nicht an und du kannst du dich dafür, wie gut du durchgehalten hast, mit einer Schachtel Zigaretten belohnen und danach aufhören. Ohne schlechtes Gewissen nicht eine einzelne Zigarette, sondern ganz entspannt eine Packung Zigaretten rauchen und danach aufhören. Halt 14 Tage später, als ursprünglich gedacht. Ich war schon halb unterwegs zur Tankstelle, da sagte mir mein Verstand: Wenn du das machst, dann machst du das in zwei Wochen abermals. Dann rauche doch gleich weiter, du Narr! Und ich ging nicht zur Tankstelle. Freilich, nicht viel später kam dieser verlockende Gedanke wieder, aber schon nicht mehr ganz so stark wie beim ersten Mal, und so wurde das Bedürfnis von Monat zu Monat geringer, bis es nach einem Jahr vollständig erloschen war. Heute können in meiner Gegenwart die Leute rauchen, soviel sie wollen; wer möchte, gerne auch in meinem Auto - das juckt mich nicht im geringsten. Ich kann nur jedem empfehlen, sich selbst zu beweisen, daß er aufhören kann, wenn er es will und er keine Lusche ist. P.S.: Nach wenigen Tagen schon begann ich zu riechen, wie Raucher aus der Lunge stinken. Das hatte ich vorher gar nicht wahrgenommen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Fred_Fallobst
Wie habt ihr es geschaft mit dem Rauchen aufzuhören?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑