PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Bernie am 27.08.2015 um 11:08 Uhr
Warum bleiben so viele perverse Träume unerfüllt? Ich lese mir hier besonders gerne die Fragen durch die sich darum drehen, welche Fantiesen jemand hat. Da sind dann beispielweise jede Menge Frauen, die erniedrigt, vergewaltigt und durchgefickt werden wollen. Andererzeit gibt es auch jede Menge Männer die genau dies mit einer Frau machen wollen. Das Gleiche gilt natürlich auch für viele andere Themen. Sind die meisten hier vielleicht nur Tastenerotiker?
Frage bewerten:
x 11
x 10
Beste Antwort
am 27.08.2015 um 13:56 Uhr
Tastenerotiker glaube ich nicht, aber mit Sicherheit sind hier Leute dabei die manches gern so hätten, wie Sie es schreiben. In diesem Forum bekommst Du eine Antwort oder auch nicht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 19  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
15 Antworten
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 27.08.2015 um 12:57 Uhr
Weil es nun mal Beziehungen gibt in denen sich die Partner nicht trauen ihre Vorlieben zu gestehen. Mut braucht es da weil man ja abgewiesen werden könnte oder man hat Angst das der andere einen für Pervers hält. Dabei glaube ich gibt es nur sehr wenig wirklich Perverse Sachen,etwa Sex mit Tieren oder Menschen die sich nicht wehren können oder dem Sex nicht zustimme können weil es z.b. Kinder sind.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 27.08.2015 um 13:54 Uhr
Im Prinzip neigen Männer eher zur Gewalt bzw. zur Vergewaltigung und Frauen eher zu Unterwürfigkeit bzw. zur Duldung. Von daher gesehen sind viele hier geschilderte Situationen und Geschichten Übertreibungen dieses Phänomens, das aber tatsächlich exisitiert. Natürlich kommt auch eine gegenteilige Konstellation im Einzelfall vor, also der Mann als duldender Sklave. Ich gehöre zu den die Frau unterdrückenden oder demütigenden Männern und habe längere Beziehungen immer nur mit Frauen gehabt, die dazu die entsprechende Duldsamkeit mitbringen. Von vielen Menschen wird die entsprechende Neigung als nicht normal betrachtet und daher dem Partner gegenüber verheimlicht, gerade in einer Ehe, die ja meist mit sehr romantischen Liebesgefühlen eingegangen wurde. Da können Spielsachen hilfreich sein, die man gemeinsam ausprobiert und dann auch über seine geheimen Wünsche leichter spricht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 23.09.2015 um 00:37 Uhr
Besonders meine Frau neigt schon immer dazu, richtig hart und lange immer wieder durchgenudelt zu werden, ohne daß sie sich dabei richtig bewegen kann. Entweder will sie dabei ganz nackt oder sehr leicht bekleidet sein, aber beim durchgenagelt werden total zerwühlte, verrutschte, teilweise vom Körper runter gerissene Klamotten haben, sie will sich dabei immer wie auf dem Präsentierteller bei Licht oder Halbdunkel für jeden gut sichtbar windend durchficken lassen, wobei sie ständig darauf Wert legt, daß besonders ihre großen Titten,ihr Arsch und ihre Votze nie bedeckt sind und vom Ficker richtig hart drangsaliert / beackert werden. Dabei will sie auch, daß ihre Beine weit auseinander gerissen werden. Auslöser solcher Fickerei sollte für sie immer eine Scheinvergewaltigung sein, egal an welchem Ort. Anfangs tat ich mich etwas schwer damit, aber dann wurde ich dabei immer geiler und fickte meine Frau immer heftiger durch.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 29.09.2015 um 17:44 Uhr
Wir haben es verlernt mit einander zu reden und sind zu schüchtern geworden um uns zu äußern.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 29.09.2015 um 22:26 Uhr
Also ich kann aus Erfahrung folgendes sagen: Wenn eine Frau es so gerne und "wahllos" tut, wie ein Kerl, dann ist sie eine Schlampe, Nutte ....
Er aber ist ein Held oder wird zumindest in Ruhe gelassen.
Wenn eine Frau ihren Spass haben will, dann ist es im Kopf eines Mannes wohl ein Zwang, immer noch eine Schippe drauf legen zu müssen, mehr zu wollen, als sie mitmachen will. Er scheint ihr zeigen zu müssen, das sie NIEMALS mit ihm mithalten kann. Was also machen die Frauen, sie sind vorsichtig und zurückhaltend.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 04.10.2015 um 18:00 Uhr
Sophie ich muss Dir leider Recht geben. Die Frauen haben berechtigte Angst um nicht als perverse Hure abgestempelt zu werden. Aber in einer festen Beziehung kann man doch seine perversen Träume erfüllen. Oder ?

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
am 20.10.2015 um 14:52 Uhr
Weil die meisten einfach nicht in der lage sind ihre wünsche auszuleben, Sie trauen sich einfach nicht, selbst wenn man sie darauf anspricht. Ist eigentlich Schade. Aber es ist halt so.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 28.12.2015 um 00:38 Uhr
Meine Frau Tomomi und ich, wir haben beide Vergewaltigungsphantasien, und die kann man sich (per definition) nicht so einfach selbst erfüllen. Aber wir erzählen sie uns gegenseitig im Bett und geilen uns an den Phantasien des anderen auf.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
am 07.04.2016 um 19:13 Uhr
Vielleicht weil der richtige Partner dazu fehlt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 25.07.2016 um 16:50 Uhr
Man muss das so sehen: Sexträume sind auch eine Form sexuellen Verhaltens, ganz ähnlich wie Wichsfantasien. Die Grenze ist fließend. Man setzt ja auch nicht jede Wichsfantasie um. Warum? Weil sie so weit von der Realität entfernt ist, dass man weiß,: das geht gar nicht. oder weil es einem zu gefährlich erscheint. Man will sich ja nicht mit irgendwelchen Infektionskrankheiten anstecken. Auf AIDS kann ich verzichten! Vorsichtig sollte man schon sein, wenn man nicht ganz verblödet ist. Und dann trauen sich viele ganz einfach nicht, etwas wirklich Säuisches zu machen. es ist ähnlich wie mit Rachefantasien. Die hat man halt manchmal und tut einem Fiesling alles mögliche an - in Gedanken, setzt es aber nicht um. Wer es tut, der hat ein Problem - und mindestens einem anderen hat er eins gemacht. Muss nicht sein. Die perversesten Fantasien können nicht betraft werden, solange sie reine Fantasien bleiben. Die Gedanken sind frei!

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 27.07.2016 um 09:13 Uhr
Eine Fantasie von mir ist, mich zu erwürgen lassen, beim sex. Aber leider nur eine Fantasie.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 27.07.2016 um 10:03 Uhr
Das muss ja keine Fantasie bleiben

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 19.09.2016 um 22:27 Uhr
Es fehlt nicht mal der richtige Partner. Es fehlt die emotionale Kapazität zu dulden, dass er mit anderen Frauen schläft und ich mit anderen Männern. Wir sprechen über alles, aber solange auch nur einer von uns Bedenken hat, ob die Beziehung die Fantasie überlebt, lassen wir das bleiben. N bisschen Sex ist es uns nicht Wert, unsere Beziehung und Familie aufs Spiel zu setzen. Man kann sich ja beim Sex was ins Ohr flüstern. Das geht ja auch ganz gut :-)

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Bernie
Warum bleiben so viele perverse Träume unerfüllt?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑