PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Martin60 am 08.09.2014 um 17:15 Uhr
Wie wurdet ihr zum Sklaven erzogen von eurer Frau? Wie haben euch eure Ehefrauen oder Freundinnen begonnen zum Sklaven zu erziehen, bzw. wie habt ihr es gemerkt?

Meine Ehefrau 32 jahre hat mich 38 mittlerweile zum totalen Sklaven erzogen. Suche hier Gedanken und Erfahrungsaustausch wie es euch dabei ergangen ist und was ihr alles über euch ergehen lassen müsst.
Frage bewerten:
x 15
x 5
Beste Antwort
am 05.11.2014 um 23:51 Uhr
Meine Frau hält mich als ihren Haussklaven seit 10 Jahren. Ich darf mich im Haus nur nackt und angekettet aufhalten, nachts werde ich in der Abstellkammer eingesperrt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
8 Antworten
am 09.09.2014 um 07:12 Uhr
Hallo,
Nun ich bin seit 19 als masochist (nicht Sklave) ausgebildet worden. Mittlerweile bin ich 47 Jahre.
Damals war es meine Tante in die ich verknallt war. Sie hat sich einfach auf meine anmache in ihre Richtung eingelassen. Sie hat mich das will ich definitiv klar stellen niemals mißbraucht. Sie hat Regeln aufgestellt was sie mag und was sie will. Dabei hat sie mir gezeigt, dass eine Zigaretten Glut richtig angewendet nicht unbedingt nur Schmerzen bereitet. Dass sowas sogar einen orgasmus auslösen kann. Das soll nur ein Beispiel von vielen möglichen sein.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 11.09.2014 um 10:54 Uhr
Ich bin wohl auf dem Weg zur Sklavin zu werden. Mein Freund möchte es. Und mich trizt es, wenigstens sexuell die Verantwortung ab zu geben. Er hat mich schon zu Sachen überredet, die mir bisher fremd waren oder für die ich mich geschämt hätte wue rasierte Scham, ohne Slip und BH gehen, Brüste und Schambereich piercen lassen oder vor seinen Augen gefickt zu werden. Das alles gefällt mi, macht mich aber nicht zur Sklavin.
Es gibt aber auch härtere Dinge wie den Versuch, meine schönen vollen Vrüste zu schlaffen Schläuchen zu verwandeln; aber die Fantasie und die damit verbundenen Schmerzen finde ich erregend. Jetzt ficken wir in einem kleinen Kreus akke immer ohne jede Verhütung. Auch das ist geik obwohl oder weil es riskant ist. Aks echte Sklavin müsste ich mehr tun, ihm wohl meine Körper schenken. Das wäre wohl das Größte. Dazu gehört totale Liebe. Aber auch, dass uch dann immer noch ein Mensch und kein Stück Vieh binund zwar alles was mit Sex zu tin hat ihm überlasse (Nutzung ung Veränderung meines Aussehens, meines Körpers.
Das ist eine Selbstaufgabe aber keine Selbstverbichtung. Wir fighten noch.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 11.09.2014 um 17:30 Uhr
Hallo Subbie91! Also ich glaube du verwechselst da was? Ich glaube dein Freund erzieht dich hier zur extremen Masosau. Er will dir Schmerzen zufügen, und dich was das Sm betrifft immer mehr Schmerzen und härteren Dingen in diesem Bereich unterziehen. ER IST EIN SADIST, ABER KEIN DOMINANTER MEISTER DER DICH ZUR SKLAVIN ERZIEHT. Körperliche Veränderungen zu denen er dich überredet hat oder aus den schönen Brüsten Schläuche zu machen befiehlt kein dominanter Herr seiner Sklavin. Die Sklavin soll dienen das heißt was ihr der Meister befiehlt hat sie zu tun. Dazu gehört aber auf keinen Fall Körperliche Verstümmelung oder körperliche Veränderung auf gravierend Art und Weise. Ein Dominanter Meister wird seiner Sklavin zum Beispiel befehlen mit anderen Männern zu ficken, die er für dich aussucht. Selbst darfst du das als Sklavin nicht. Er wird dir befehlen das du dich immer geil anzuziehen hast und dich allen Männern wenn er es will auch sofort nackt zu zeigen hast. Wenn er es dir befiehlt hast du Das Sperma anderer Männer zu schluckn. Du hast einfach alles zu tun was er dir befiehlt. Er wird dir aber sicher nicht Befehlen das du deinen Körper verstümmeln sollst oder negativ verändern sollst. Ein Dominanter Herr ist stolz wenn er eine schönee Sklavin hat die seine Befehle ausführt und befolgt. Ansonsten wird er dich dementsprechend bestrafen. Also pass auf auf was du dich da mit deinen Freund einlässt. LG

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 17.11.2014 um 11:25 Uhr
Meine Freundin (19) und ich (48) haben einen Deal: Sie macht sich zur Hobbynutte, weil es mir gefällt, dafür bin ich ihr Sklave, muss zusehen, wie sie von Freiern gefickt wird, muss ihr dann Fotze und Arsch auslecken und mich anpissen lassen. Wenn sie bisexuelle Freier findet, muss ich deren Schwänze blasen und mich auch ficken lassen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 25.01.2015 um 22:05 Uhr
Erst mal ein paar Korrekturen.
1. Ein Sklave ist man aus Berufung, nicht Verwechseln mit ein paar "Spielchen".
2. Ein Sklave ist Eigentum einer Dame, kann also keine Frau "besitzen".
3. Erziehung findet immer statt, wenn eine Dame ihr Eigentum benutzt.
4. Zur Erziehung gehören alle Maßnahmen, die sie und nur sie (natürlich auch ihre Freundinnen u.ä.) zu ihrem Vergnügen für erforderlich halten.
Nur wer das als Grundlage sieht sollte sich hier austauschen, noch Fragen? Auch dafür ist ein Sklave ggf. zuständig!
Freue mich auf Erfahrungsaustausch!
Sklave Kai

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 04.05.2015 um 18:17 Uhr
Hallo was Pimmel Kai hier schreibt ist richtig. Ich sehe dasa genau so. Ich bin zwar der Cuckold meiner Lady, aber deshalb noch lange nicht ihr Sklave. Auch wenn ich vielleicht auf dem Weg dahin bin.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 13.01.2016 um 17:50 Uhr
An den letzten Weihnachtsfeiertagen klingelte meine Nachbarin (71) bei mir und fragte ob sie mal meine Toilette benutzen dürfe ihre wäre verstopft und keine Handwerker zu bekommen.Sie trug nur einen Morgenmantel der nicht wirklich geschlossen war und schon Einblicke gewährte.Ich bat sie herein sie ging auf Toilette allerdings ohne die Tür zu schliessen.Sie zog dann ihren Morgenmantel aus setzte sich auf Toilette grinste mich an und begann zu drücken.Als sie fertig war fragte sie ob ich sie nicht sauber machen könnte allerdings nicht mit Papier sie wollte sauber geleckt werden.Das liess ich mir nicht 2x sagen.Sie stand auf bückte sich und ich leckte ihre Muschi und Rosette sauber.Dann musste ich sie noch ficken in alle Löcher was ich auch mit Freude tat weil ich sie schon immer geil gefunden habe.Wir machen das jetzt fast jeden Tag.Sie sagte mir ich wäre jetzt ihr Toilettensklave.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (1)
Schreibe eine Antwort!
Frage von Martin60
Wie wurdet ihr zum Sklaven erzogen von eurer Frau?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑