PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Perversling am 17.07.2015 um 18:21 Uhr
Spanner im Sommer? Bei dem Wetter liegen die Frauen ja Draussen im Garten oder Balkom zum Sonnenbaden. Wem schaut ihr dabei zu? Wichst ihr euch dann auch den Schwanz?
Frage bewerten:
x 51
x 2
Beste Antwort
am 01.11.2015 um 11:59 Uhr
Gönnt Ihnen doch was, wenn sie mal was sehen...

Gute Antwort?    Daumen hoch 43  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (4)
52 Antworten
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 18.07.2015 um 09:27 Uhr
Wenn ich Frauen sehe die Bikini tragen, werde ich geil. Natürlich wichse ich mir dann auch, wenn gerade möglich, meinen Schwanz.

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 18.07.2015 um 19:26 Uhr
Der Spanner streicht überall umher,
durch die Gärten kreuz und quer.
Er hat einen langen Trenchcoat an,
damit er sich besser tarnen kann.
Den reißt er auf vor den Frauen,
ist ganz nackt drunter anzuschauen.
Seht mich an, oh seht mich an,
wie ist so steif mein Pipimann.
Der Spanner zögert auch nicht lange
und wichst seine Riesenstange.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 8 

KommentareKommentar schreiben
am 20.07.2015 um 22:09 Uhr
Hi, wenn ich mal ein Paar Mädchen sehen will Fahre ich mit dem Rad zur Uni da liegen dann immer welche rum. Die sich sonnen auch schon mal sehr Knapp bekleidet. Ein Pärchen hatte es auch schon mal im Wäldchen getrieben leider war ich zu Spät. Habe auch schon mal eine beim Pipi machen beobachtet. Zwei Mädels haben mitten auf dem Rasen vor der Uni um die Wette sich zum Höhepunkt gefingert. Lagen auf dem Bauch nur die Ärsche wippten mal hoch.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 21.07.2015 um 10:31 Uhr
Ich finde Spanner lustig und habe viel Spaß, wenn ich einen Fanclub hinter mir herziehe. Die bekommen ja auch etwas geboten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 33  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (6)
am 22.07.2015 um 05:33 Uhr
Spannen ist spannend, jeder guckt, wenn er was nicht Alltägliches sieht. Schmerzt ja nicht und erblindet ist deswegen noch keiner. Jedes Loch in der Wand, ist ein Guckloch, möchte den kennen, der nicht durchguckt, der Mensch ist mal neugierig, gierig, was zu sehen, sonst wäre das Kino nicht erfunden worden, das Fernsehen, das Fernglas genauso, der Zirkus, der ganze Sport ist ja eine Darbietung fürs Auge, weil es so spannend ist, ihr Spanner!

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (4)
am 22.07.2015 um 17:43 Uhr
Erstmal würde ich mir ein gutes Fernglas zulegen. Die Vergrößerung ist nicht entscheidend. Bis 8 fach ist noch genügend verwacklungsfrei, dämmerungsaktiv, klein und handlich, darüber hinaus nur mit Stativ. Damit könnt ihr spontan gaffen wie die Geier.

Gute Antwort?    Daumen hoch 18  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 23.07.2015 um 03:55 Uhr
darf man eigentlich als junge Frau das sagen
Ich liebe es mich provokant im Sommer nackt zu zeigen. Egal obe es bei mir daheim, oder am Urlaubsort ist. Meistens verzichte ich auf Strandmoden und so auf Streifenbildung und gleichzeitig liebe ich es, die Männer zu reizen. Ich spreitze da gern mal die Beine, so das man ungehindert auf meinen rasierten Hügel schauen kann, spiele mit dem Ringen in meiner Brustwarze oder in meiner Scharmlippe und wenn ich richtig geil bin, dann habe ich mir vorher einen Plug anal geschoben. Das wirkt immer und ich habe, vor allem im Urlaub, schon viele Spanner erlebt, zum Teil mit heruntergelassenen Boxershorts, wichsend und abspritzend. Ich bin dann sogar schon mal zu einem rüber gegangen und habe ihm beim wichsen geholfen und sogar sein Glied geblasen und mich anspritzen lassen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (4)
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 27.07.2015 um 22:06 Uhr
Was sitzt auf dem Baum und ist schwarz?

Ein Spanner nach dem Waldbrand.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 30.07.2015 um 15:18 Uhr
m somme in der badeanstalt liege ich genre hinter einem busch und warte bis eine vom baden kommt und sich nact macht.dann reib ich meine steifen.wenn zuviele leute da sind geh ich aufs wc und spritze kräfig ab.ich mag es auch ,ween frauen ein enges unterteil haben,sodaß sih die ritze duch den stoff drückt und de gelen bacen hinten hervor quellen.da werd ih so geil,daß ih niht mehr aufs wc kommen und spritze unter einem handtuch ab.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 02.08.2015 um 09:29 Uhr
Ich würde mich gerne mal bespannen lassen, suche mir z.b. immer Umkleidekabinen mit gucklöchern

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (4)
am 04.08.2015 um 11:13 Uhr
Jeder ist ein Spanner, wenn das, was er sehen will, eben spannend ist! Finde Tennis spannend, Fussball auch, dann Krimifilme und auch Pornos, wo was abgeht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 05.08.2015 um 09:10 Uhr
In den Umkleiden unseres Gartenbades hat es jede Menge Löcher in den Seitenwänden. Sind gerne mit unseren Kumpels dort, wissen, dass wir links und rechts Zuschauer haben, wenn wir uns nackt un aufgeheizt verwöhnen. Eigentlich machen wir alles, was dort möglich ist. Denke, dass uns viele beobachtet und von uns gelernt haben. Melken, saugen und lecken unsere Schwänze, lutschen die Eier in den Säcken oder lecken sie, wenn sie prall sind. Verwöhnen unsere Pospalten mit der Zunge und besonders gerne die Fötzchen, in die wir unsere Steifen vor den Augen der Gucker langsam versenke.Wir vögeln einander, bis jeder abgespritzt hat. An den Atemgeräuschen daneben können wir spüren, wie angeregt die Gucker nun sind. Manche spritzen sogar durch die Löcher, dann haben wir das erreicht, was wir Jungs neben unserer gegenseitigen Befriedigung wollten. Natürlich sind auch wir immer wieder die Gucker. Ist geil, wenn sich ganz junge, vielleicht sogar das erste Mal, mit Boysex vergnügen. Sicher, dass wir dort schon das erste Fötzchenlecken und die Einschwulung miterlebten. Es sind acht Kabinen, oft sind alle, aber nicht zum Umkleiden, besetzt. Beobachten auch gerne davor, wie die Jungs ganz erhitzt raus kommen, ihre Schwänze noch steif sind, oder eine Hand immer noch hinten am Fötzchen spielt. Die kehren dann wieder um, und wichsen, lecken und vögeln sich erneut. Wenn die Kabine nebenan frei ist, sehen wir gerne zu, wie sie erneut Lust aus ihren ganz jungen Schwänzen in den Mund oder in die Fötzchen ihrer kleinen Hintern holen. Sicher die Hälfte aller Jungs im Bad sind eingeschwult und stehen auf besten Boysex. Eine Enttäuschung für die Mädels in ihren sexy Bikinis, die mit langen Gesichtern auf ihren Beglücker warten. Wenn sie dann doch mit einem in einer Kabine auf ihrer Weiberseite verschwinden, sind andere wieder am Zugucken. Unser Gartenbad ist wirklich ein einmaliges Erlebnisbad!

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (8)
am 05.08.2015 um 11:48 Uhr
Natürlich sehen wir alle gerne nackte Frauen und Männer. Daher gucken wir auch Pornos. Ein bisschen Wichsen ist dabei vielleicht in Ordnung, bringt aber nicht viel. Zumindest ich brauche mindestens täglich einen richtigen Fotzen- und Arschfick.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
am 06.08.2015 um 14:04 Uhr
im Sommer! natürlich gibt es im Sommer mehr zu sehen an heissen Tagen. Im Winter entspanne ich mich in der Sauna!

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 07.08.2015 um 12:29 Uhr
Das beste was es gibt. Bin jeden Sommer mit dem Fernglas bewaffnet unterwegs.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 08.08.2015 um 10:27 Uhr
Meine Frau läßt sich sehr gern bespannen und macht es den Jungs sehr leicht. Sie war mal allein an einem Baggersee, ich zu hause. Sie badet immer vollständig nackt und liegt auch so, oft auf dem Rücken liegend, direkt am Wasser. Ihre Hände hat sie dabei hinter dem Kopf verschränkt, damit sie die Männer gut beobachten kann. Sie rief mich zu hause an, sagte mir, daß sie im kalten Wasser war und meinte, daß gerade jetzt unmittelbar -zwei Meter- vor ihr ein Kerl bis zum Bauchnabel im Wasser steht und es so aussieht, als würde er seine Hände in der Hose haben und sich einen runter holt. Gleichzeitig sagte sie mir, es ist ihr nicht unangenehm, er wäre harmlos, sie habe Mitleid mit ihm, da er so viel Druck in den Eiern haben muß. Ich fragte, woran sie das sieht. Sie meinte, daß er heftige Handbewegungen zwischen seinen Beinen macht, das Wasser Wellen schlägt und er dabei ihr abwechselnd mit großen gierigen Augen, versteinerten Blick auf ihre vom kalten Wasser extrem harten, stehenden großen Nippel und zwischen ihre Schenkel auf ihre rasierte heiße Votze schaut. Meine Frau beschrieb mir im Einzelnen, wie sie Spaß daran hatte, den Typen weiter anzuheizen und aufzugeilen. Sie nahm eine zusammen gerollte Decke, schob sie unter ihrem Arsch, spreitzte dann ihre Beine extrem weit auseinander, damit ihre Fotze richtig präsentiert wurde. Unter ihren Kopf legte sie ein Kissen, um besser den Kerl beim immer heftigeren Wichsen beobachten zu können. Sie sagte mir,daß sie etwas von seinem Wichsen erregt sei, deshalb sich ihre blanke Votze leicht öffnete, ihre Schamlippen richtig prall wurden, ihre Möpse extrem straff und die harten Nippel weit abstanden. Ich hörte im Telefon ihr hastiges tiefes Atmen und das Hecheln des wichsenden Kerls. Beim zuhören wurde ich plötzlich richtig geil und wollte weitere Details von meiner Frau wissen. Sie sagte, daß sie ihm verführerisch und fordernd zugezwinkert hat, dabei ihm ihre dicken Möpse entgegen streckte, ihre Beine richtig weit zum Spagat spreitzte, die Knien dann nach oben zog, ihr Becken mit der nun weit für ihn gut sichtbaren auseinander klaffenden Votze nach vorn streckte als wenn sie von ihm bestiegen und gefickt werden wolle. Sie machte dabei leichte Fickbewegungen in seine Blickrichtung. Ich fragte, ob sie sich etwa von ihm ficken lassen will, sie verneinte zu meiner Beruhigung, sie wolle sich nur von mir knallen lassen wenn sie nach hause kommt und will sich jetzt nur scharf machen bei dem Kerl. Er machte einen Schritt nach vorn aus dem Wasser raus und präsentierte meiner Frau nun seinen kompletten hart senkrecht nach oben stehenden dicken Prügel gerade mal aus einem Meter Entfernung. Sie war fasziniert von seinen im kalten Wasser stramm zusammen gezogenen riesigen Eiern und wie sie sagte, lecker aussehende pralle große rosafarbene blanke zum Ficken einsatzbereite Eichel. Sie heizte ihm noch weiter ein mit tiefen Atmen und angedeutete Fickbewegungen. "Nun kniet sich der Typ zwischen meine auseinandergerissenen Schenkel", sagte sie hechelnd, hörbar erregt, zu mir und wichst weiter, seine glänzende Schwanzspitze zeigte in Richtung ihrer Votze nur wenige Zentimeter entfernt, beschreibt meine Frau. Sie wolle ihn nur bis zum Abspritzen Wichsen lassen versicherte sie mir hoch und heilig, da er ihr leid tat. Ich muß sie aber zu hause sofort durchficken, sagte sie mit heißer Stimme. Ich hatte so eine schlimme Ahnung, dies machte mich unerwartet aber so was von geil, daß ich meine Hose runter ließ und selbst anfing zu rubbeln. Dann hörte ich sie plötzlich Quieken... Auf meine Frage hin, keuchte sie heftig und gurgelnd, daß sie nicht so schnell mit ihrer nassen Votze ausweichen konnte, sie gerade eine angedeutete Fickbewegung in seine Schwanzrichtung machte, diesen mit ihrer aufklaffenden, empfangsbereiten Votze leicht berührte und der Typ dies gnadenlos ausnutzte, ihren Oberkörper nach hinten stieß und seinen extrem harten Schwanz ohne Kondom in ihre Votze bis zum Anschlag stieß. Sie sagte mir, er hielt sie fest, daß sie sich kaum bewegen kann und finge an, sie heftig durchzuficken. Ich meinte erregt, daß ich es höre und sagte ihr auch, daß ich einen Steifen bekommen habe von ihrem erzählen, ohne Hose da sitze und wichse. Da mußte sie beim gefickt werden heftig lachen. Sie beschrieb mir dann noch, wie sie gerade hart durchgenudelt wird,ihre Möpse heftig geknetet werden und sie dann noch von dem Typ von Hinten bestiegen und kräftig in ihre Votze besamt wurde. War eine Lifeübertragung und ich konnte am Telefon meine Frau bespannen. Komisch, ich war ihr nicht böse, denn sie war ehrlich. Ich hab dabei mächtig abgespritzt. Als meine Frau frisch durchgefickt und im Minikleidchen sehr leicht bekleidet, ohne Slip und BH (hatte der Typ ihr weg genommen) nach hause kam, war ich immer noch ohne Hose, meine Pfeife stand senkrecht. Sie machte vor mir extrem nuttige Schritte, lachte dabei, dann bin ich wortlos schon im Hausflur über sie brutal hergefallen und hab sie mehrfach bestiegen. Sie grinste nur dabei verständnisvoll und meinte nun, daß sie es darauf angelegt hatte, am See von einem Fremden durchgefickt zu werden und sie wollte dabei mit mir telefonieren. Wir fickten dann das ganze Wochenende, natürlich mit Pausen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 18  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
Ich
Profil Nachricht
am 08.08.2015 um 14:11 Uhr
Hab mal meine Nachbarin beobachte . Sie nackt im Garten . Hab gewichst und aus dem Fenster raus gespritzt ,
Ob ich sie getroffen hab , weiß ich nicht .

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
am 09.08.2015 um 23:38 Uhr
wir sind Lorie, einunddreizig und Tom, zweiunddreizig. Wir leben in einer festen Gemeinschaft. Seit im Nachbarhaus diese neue Familie eingezogen ist, ist Tom richtig wuschig. Die Nachbarin trägt sehr reizende und auffällige Kleidung und bewegt sich im Haus und in ihrem Garten jetzt fast immer hüllenlos. Tom scheint es zu lieben, sie zu beobachten. Ich muss gestehen, dass sie klasse aussieht und alle Schönheitsmerkmale entspricht. Sie hat braune Augen, eine blonde, fast bis zum Po reichende, lockige Mähne, trägt Pircings im Bauchnabel und in den Brustwarzen und wenn ich das blitzen des Sonnenlichts richtig deute, auch in den Scharmlippen. Tom habe ich jetzt schon mehrfach mit steifen Schwanz erwischt und einmal auch wichsend. Er sagt, dass er nie jemand anderen als mich lieben könnte, sie ihn aber richtig geil machen würde. Primär habe ich damit auch kein Problem. Sex haben wir weiter und Sperma spritzt er auch in den gleichen Mengen wie früher. Ich lass ihn einfach den Spaß und wenn es ihm gut tut, dann soll er auch sich beim beobachten einen runter holen. Liebe Grüße Lorie

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 10.08.2015 um 08:44 Uhr
macht mich geil, bespannt zu werden! ich zeige gerne, was ich habe und lege es schon mal darauf an. Erst gestern war es richtig geil...

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 10.08.2015 um 14:31 Uhr
Bin ein süchtiger Spanner, war es schon immer. Habe durch das Schlüsselloch den Eltern beim Vögeln zugesehen, später auch bei der älteren Schwester mit ihrem Freund. Sah dabei zum erstenmal, wie man Schwänze saugt. Sie hat alles geschluckt. Das war für mich der Anreiz, meinen Schwanz zu saugen, ob auch was rauskommen würde, aber ich war noch zu jung, der Pimmel trocken. Habe geguckt, wo immer es Gelegenheiten dazu gab. In den Duschen, den Umkleiden, im Freibad in den Kabinen, die Löcher in den Seitenwänden hatten. Habe dort stundenlang mein Livekino gehabt, das Baden und Schwimmen war reine Nebensache. War oft auch mit Kollegen dort, haben uns splitternackt amüsiert. Konnte nun natürlich auch spritzen und war ein unermüdlicher Mehrfachwichser. Konnte nicht genug Lust erfahren. Habe Schwänze bespielt, Eier gelutzscht, Spalten geleckt, die Zunge in das Fötzchen gesteckt, zu fisten versucht, den Schwanz versenkt, gefickt und abgespritzt, und reichlich fremde eigene und Sahne geschluckt. Mein frühes bewegtes Sexleben hat mit Gucken begonnen, war der geborene Spanner, und ich bin es heute noch!

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (5)
am 10.08.2015 um 16:52 Uhr
Sitze im Sexkino gerne in den Kabinen mit den Gucklöchern. Sehe zu, wie sie drüben saugen und vögeln. Manchmal werde ich belohnt. Ein Steifer kommt durch das grösste Loch, ich lecke ihn und sauge bis er abspritzt. Schlucke und spanne weiter!

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (4)
am 10.08.2015 um 17:09 Uhr
Will auch bespannt werden gibt nix geileres.

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 10.08.2015 um 19:27 Uhr
Spannen und wichsen das möchte ich jetzt auch.

Gute Antwort?    Daumen hoch 18  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (5)
am 11.08.2015 um 15:27 Uhr
Habe es geerbt, wollte immer zugucken, war süchtig nach Sex und Gucklöchern. Verbrachte schon mit zehn Stunden an Orten, wo ich was Besonderes sehen konnte. Ein Glück, waren meine Eltern FKK Fans. So bekam ich am Strand und im FKK Camp manches zu sehen, wovon viele in meinem Bubenalter daheim kaum was wussten. Natürlich fiel das auf. Ich durfte noch näher ran, keinen störte es. Bald bekamen auch meine Hände und mein Mund was zu tun. War der Saugejunge, leckte und saugte, bis die süssen Säfte flossen, die ich genussvoll schluckte. Ich war
spermageil, wollte immer mehr bekommen und bekam mehr. Eines Tages hatte ich den ersten Jungenschwanz in mein blanken Hinterchen. Das war so geil, dass ich es nun auch täglich hinten haben wollte. Ich wurde geleckt, wo sonst keiner mit der Zunge hinkam, genoss diese neue Entdeckung und bot mein Pussy dazu an. Die Eltern waren da und bekamen alles mit, aber sie sagten nichts, im Gegenteil. Die Ma: Hast den jungen mit dem prächtigen Schwanz gesehen, der wäre doch was für dich? Sie selber trieben es auch ganz locker. Sah Pa hemmungslos mit anderen vögeln und Ma beim Melken und Saugen fremder Schwänze. Warum sollte ich es nicht auch geniessen?
Glaube, ich war der Liebling am FKK Strand. Wurde herumgeboten, genoss es als Sauger und Gefickter. Mein Pussy wurde immer weiter und bereiter, gierig nach prächtigen vollen Schwänzen. Ich streichelte die Beutel mit den Eiern, saugte die Schwänze vor und holte sie rein. Mochte es besonders, wenn die Jungs oder Männer knieten und mich mit gespreizten Beinen über ihre Schenkel auf ihre Schwänze zogen, sich dann nach hinten legten, so ihre Schwänze bis zum Bauch in mir drinnen steckten. In dieser Stellung konnte ich sogar genüsslich ein Eis schlecken, während sie mich ausgiebig fickten und besamten. Daheim war ich wieder der brave Junge, der mit zwölf schon Pornos schaute, es mit den Kameraden dick trieb und Ma und Pa den ganzen tag grosse Freude machte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
am 20.08.2015 um 08:14 Uhr
Finde Spannen total spannend. Wenn ich entspannten Sex durch ein Guckloch miterlebe, erregt es mich sehr. Finde es reizvoll, wenn die Bespannten nicht ahnen, dass ich zugucke, und sich total natürlich geben. Das ist der Unterschied zum Porno, der angeleitet abläuft. Das finde ich wahnsinnig aufregend und deshalb gucke ich gerne zu.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 20.08.2015 um 17:40 Uhr
Auch mich zieht diese verruchte Hemmungslosigkeit beim Sex immer wieder an. Nimm mich, fick mich, gib mir alles, saug mich aus, schluck mich, stoss mich kräftig, lass es kommen, spritz endlich! Ist reiner geiler Sex und sonst gar nichts. Wenn das nicht geil ist, was dann? Es ist eben nicht der sanfte Bettsex von Daddy und Mammy, er ist spontan, hemmungslos, ursprünglich, hart, Bullensex eben! Wer da nicht gerne zuschaut, der ist entweder blind oder tepped!

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
am 27.08.2015 um 08:09 Uhr
Habe diesen Sommer echt gespannt im Bad. Es war wahnsinnig aufregend, was ich durch das Guckloch beobachten konnte. Habe dabei mehrmals gewichst und abgespritzt vor Erregung, wie die Jungs drüben einander saugten, leckten und hinten rein vögelten. Nachher lagen sie wieder unschuldig auf den Tüchern am Pool, nach einer Weile pilgerten sie erneut zu den Kabinen, wo ich als junger Spanner oder einfach Zugucker sass. Habe ganz jungen Boysex miterlebt, die gingen noch zur Schule, aber saugten und leckten einander schon gekonnt. Und keiner hat gespuckt, alle haben immer alles aus dem Schwanz getrunken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 27.08.2015 um 13:30 Uhr
Spannen ist was wunderschönes. Toll war es in Leipzig, eine tollgebaute, braungebrannte junge Frau lief in einem seitwärtsgeknöpftes Kleid durch die Innenstadt. Sie trug nichts dadrunter. Ich bin ihr in ein Schuhgeschäft und in ein Kaufhaus gefolgt. man konnte alles sehen, im Schuhgeschäft hat sich sich oft gebückt. Ihre Muschi war kletschnass, leider konnte ich nicht sehen, ob Sperma dran war...

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 08:39 Uhr
In den Duschen mit Kabinen gucke ich gerne untendurch. Kann zwar nur bis zu den Knien sehen, aber wenn zwei Jungs drinnen sind, kann ich mir gut vorstellen, was sie einander machen. Wenn einer kniet zum Saugen, möchte ich am liebsten an die Eier und den Schwanz vor mir greifen, der vor mir kniet mit einem Steifen. Genauso kann ich sehen, wie sie einander das Fötzchen lecken und den Schwanz reinstecken und ficken. Habe schon gesehen, wie die Jungs auf dem Schwanz sassen und sich so wichsten. Das alles seh ich nicht eine Ellenlänge vor mir, und sie haben hatten keine Ahnung, dass ich alles sehen kann. Beim Aufstehen kann ich sogar noch sehen, wie die Milch aus dem Fötzchen läuft. Da habe ich mich geil wichsen müssen, und ich glaube so herrlich gespritzt wie noch nie. un

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 08:53 Uhr
Sehen beim Camsex am liebsten beim Saugen, Lecken und Besamen zu. Das ist doch auch Spannen? Die Jungs Wissen zwar, dass wir ihnen zusehen, und tun meist alles, was wir von ihnen sehen wollen, damit wir selber total geil werden und einander gleichzeitig oder nachher genauso verwöhnen. Wir Jungs sind echt Webcam süchtig, weil das so anregend ist. Ist schon aufregend, wie sich nackt ausziehen und wie ihre ihre Schwänze sehen können. Allein oder zu zweit oder noch mehr, ist immer mega. Gleichzeitig oder später haben wir unser Spermafest! Dann lassen wir gerne die anderen irgendwo zusehen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (3)
am 29.08.2015 um 14:25 Uhr
Ich habe auch kein Problem,zu zeigen,was ich habe bzw nicht habe.Ich lasse in der Umkleide gern mal den Vorhang ein wenig offen und beobachte durch den Spiegel,wie die Leute auf mich schauen.Ich dreh mich dann so,dass sie alles sehen von mir.Zieh mich meist nackt aus, wenn ich Sachen anprobiere.Habe mir auch schon einmal ne ältere Verkäuferin in die Umkleide geholt,stand nackt vor ihr.Sie hat mich zwar angelächelt,passiert ist aber leider nichts.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 30.08.2015 um 08:09 Uhr
Im Freibad sehe auch gerne in den Kabinen durch die Löcher in der Wand zu, wie die Junges drüben einander wichsen und saugen. Macht mir total rattig, wenn ich sehe, wie sie schlucken und einander das Rosettchen in der Hinterspalte lecken. Habe dann einen solchen steifen Schwanz, dass er mich fast schmerzt, spritze sogar ab, ohne ihn zu wichsen. Spritze einfach so an die Wand, sollen sehen, dass ich es konnte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (4)
am 05.09.2015 um 19:27 Uhr
Meine Frau und ich mögen es, wenn uns meist junge Männer am Baggersee beobachten. Wir baden dort oft an einer abgelegenen Stelle immer nackt und sind uns ziemlich sicher, dass wir von oben beobachtet werden.
Manchmal, wenn wir wissen, dass wir Zuschauer haben, bieten wir ihnen eine Extra-Show.
Sind übrigens so um die 40.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 14.09.2015 um 18:22 Uhr
das bewusstsein, dass man von aufgegeilten maennern und jugendlichen beobachtet wird und die zum onanieren verleitet ist klasse.

leider sehen frauen nie zu. meine liebste ist aber mit den spannenden wichsern voll zufrieden.

Mir sind fruehreife jungs am liebstem.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 17.09.2015 um 07:02 Uhr
Ich finde es geil, wenn ich bespannt werde... Oft biete ich ihnen auch eine Mastubationsshow.

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Ute
Profil Nachricht
am 24.09.2015 um 07:08 Uhr
An die Männer
Ihr solltet aufpassen beim spannen nicht alle Frauen wollen es auch wenn sie oben ohne oder komplett nackt im hohen Gras liegen heißt es nicht das sie Absichten habe bespannt oder belästigt zu werden.
Bei mir ist das anderster wenn ich am Badesee liege im Badeanzug und merke das es da Leute gibt die einen Blick riskieren werde ich neugirig und teste die Männer. Mal stelle ich mich dann hin ziehe die Träger vom Badeanzug runter und reibe meine Brüste mit sonnenmilch ein. So das er es sehen kann.
Wenn ich merke es war nur Zufall naja Pech gehabt wenn er aber noch da steht fasse ich mir mal zwischen die Schenkel oder an die Brüste um vorzutäuschen das ich immernoch meine ich wäre alleine. Wenn er dann noch da steht ziehe ich mich dann auch ganz aus zeig mich ihm von allein Seiten und tuhe so als ob ich irgendwas auf meinem Körper Suche. Mal greife ich mir in den Schritt um einen Käfer wegzuscheuchen oder Strecke mich. Dann lege ich mein Badetuch in seine Richt

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
Ute
Profil Nachricht
am 24.09.2015 um 10:55 Uhr
Lege ich das Badetuch in seine Richtung meine Beine zu ihm damit er wenn ich meine Beine öffne mir auf meine Pflaume schauen kann. Dann Spiele ich damit mal kurz mal länger öffne und schließe ich meine Schenkel.Immer wieder berühre ich mich selbst aber nur als ob irgendwas war er soll glauben ich hab nichts bemerkt.
Dann Letzt endlich nehme ich ein Buch halt es vor mein Gesicht und lege mich gemütlich hin ziehe öffne meine Schenkel soweit das er meine kleine gut sehen kann oft erwische ich sie dann wenn ich kurz das Buch weglegen wie sie Fotos machen aber das stört mich nicht finde es gut das zeigt ich Gefälle Ihnen oder zumindestens meine Schnecke hehe.
Wenn Sie merken das ich sie sehe laufen viele weg auch wenn ich sie rufe herauskommen was schade ist. Weil in dem Moment wo ich mich Ihnen öffne bin ich schon sehr erregt und bereit für mehr. Die wenigen die stehen bleiben oder auch dann näher kommen dürfen dann gerne auch mal hinfassen versuche das mit Humor zu machen. Manche halten schüchtern ihre Hand drauf aber manche nehmen auch gleich den Finger und schieben in mir zwischen meine Schamlippen und streicheln dabei kurz meinen Kitzler. Dann ist eh zu spät für mich würde mich am liebsten gleich hinlegen und mich wild nehmen lassen aber die meisten haben sich ja schon selbst befriedigt und können nicht aber das macht mir Freude als Vorlage ihrer Befriedigung zu dienen. Und manche wissen auch mich mit der Hand zum.Orgasmus zu bringen.
Einer war besonders süss er fragte ob er mal riechen dürfte als ich es im erlaubte griff er beherzt in meinen Schritt holte etwas flutschi hervor und roch dran. Ich fragte und das wars schon. Meinte er zögernd ich denke schon. Ich wußte da er wollte doch noch mehr. Ich zog seinen Kopf zwischen meine geöffneten Beine so das seine Nase dicht vor meiner Schnecke lag. Erst versuchte er noch seinen Kopf wegzunehmen dich dann spürte ich seinen Kopf wie er ihn fest gegen mein Becken drückte seine Nase schob sich dabei zwischen meine Schamlippen und er atmete ein paar mal tief ein. Ich war belustigt und erregt. Die Chance meine Pflaume zu lecken nutzte er leider nicht. Aber als fertig war sagte er du riechst so gut davon könne er nicht genug bekommen. Ich lachte und dachte dabei na perfekt. Ich legte ihn hin und ich setzte mich auf sein Gesicht durch mein Gewicht drückte sich seine Nase noch ein Stück tiefer und er konnte mich nun komplett richen. Ich bewegte mein Becken und reibte somit meinen Kitzler an ihm dabei würde ich richtig feucht zu seiner Freude glaube ich er hielt meine Schenkel fest und zog sie nach unten das ich nicht aufstehen könnte. Ich war schon längst gekommen als er schließlich mich hochdrückte und fragte ob ich öfters hierherkomme. Ich sagte ja aber nicht regelmäßig er bekam meine email Adresse und seit dem darf er regelmäßig an mir riechen

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 26.09.2015 um 00:49 Uhr
mein nachbar bespannt mich regelmäsig beim sonnen im garten er weis aber nicht das ich es schon lange bemerkt habe ziehe mich jedesmal ganz langsam aus bücke mich zufällig sehr breitbeinig hebe meine brüste beim einölen immer wieder an und lasse sie hart nach unten glatschen dann lege ich mich mit gespreitzten beinen in seine blickrichtung so das ich ihn durch meine sonnenbrille gut beim wixsen beobachten kann

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (3)
am 09.12.2015 um 19:20 Uhr
Ich mag es total von allen bespannt zu werden, wenn ich am Fkksee wichse. Oft kommen Junge aus dem Textilbereich um was zu sehen und sie haben dann süße Dauerständer die ich zu gerne lutschen würde. Manchmal kommen sie zu mir und wichsen mit.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.12.2015 um 13:36 Uhr
Wenn ich am Badesee liege, werde ich auch oft mal bespannt. Ab und zu zieh ich dann mein Bikinihöschen auf die Seite und zeig ihnen meine Pussy...

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 04.01.2016 um 01:41 Uhr
ich liebe es mich im urlaub am fkk strand in mädchensachen,geschminkt,lange nägel und highheels zu zeigen,samt steifen,die geilen alten typen sind dann überall um mich herum

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 18.02.2016 um 09:16 Uhr
Freue mich schon auf den nächsten Sommer. Fahren nach Cap d Agde, wo wir schon waren und wir geilen Boysex hatten. Sind ja alle splitternackend draussen wie drinnen. Kannst den ganzen Tag gucken oder mehr. In der Nacht ging bei uns Jungs die Post oder eben die Sahne ab!

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.04.2016 um 05:32 Uhr
Ich will mal auch jemanden bespannen wenn ich schon dran denke bekomm ich ein hoch

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 18.04.2016 um 14:00 Uhr
Würde auch super gerne jmd bespannen und es mir dabei machen. Aber ließe mich natürlich auch gern selbst bespannen wie ich es mir mache.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 01.06.2016 um 23:28 Uhr
Meine Eheschlampe ist oft an der Isar und wir legen uns immer neben einen Weg, wo die Spanner laufen. Wenn die Männer schauen macht sie die Beine schön auseinander und fingert ihre Fotze. Wenn mehrere ihre Ständer wichsen lässt sie sich gerne abgreifen und abficken. Wer nicht fickt darf sie anspritzen auf die Titten oder gerne auf die Fotze. Dann machen wir gerne vor allen einen geilen Schlammfick!

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 05.06.2016 um 08:56 Uhr
Camsex ist doch die moderne Art des Spannens. Wenn ich denke, wie viele uns beim Boysex zusehen und uns Wünsche und Anregungen übermitteln, um wirklich alles sehen zu können. Den meisten wollen unsere Hintern und Boyfötzchen aus der Nähe betrachten und wenn wir einander Ficken auch von hinten sehen, wie die Schwänze im Pussy stecken und pulsieren beim Abspritzen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 26.11.2016 um 23:53 Uhr
Wie ich noch jünger war bin ich gerne zum Wichsen auf Damentoiletten gegangen. Sehr oft konnte man dort durch Löcher in der Wand Frauen beim Pinkeln zusehen. Besonders gel der Anblick von hinten. Wenn die Toilette auch von Mitarbeiterinnen benutzt wurde hat man auch gelegentlich diese beim Wichsen beobachten können.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.11.2016 um 13:08 Uhr
Ich war immer gern am see, dort legte ich mich an eine abgelegene badebucht, der strand dort war nur ca 2 meter breit und nur von spärlichen bäumchen von dem fadweg getrennt der direkt vorbeiführte.
Eine frau fiel mir auf die ca schon 10 mal mit ihrem hund vorbeiging und jedes mal neben mir mit ihm ans wasser ging..und dabei immer verstohlene blicke auf meinen schwanz warf
Als ich sie das nächste mal kommen sah, wichste ich meinen schwanz steif, und präsentierte ihn schön auf dem rücken liegend.
Als sie neben mir stand grüsste ich sie und stand auf.
Sie wurde puterrot, und starrte gebannt auf den vom cockring prallen sack und die mit dicken ringen gepiercte vorhaut..
Kurz darauf hatte ich ihr schon aus den klamotten geholfen und fickte sie im stehen hart in ihre milffotze.. sie war ca 40+ und ich 26..
Die ganze zeit gingen spaziergänger und fahrradfahrer vorbei und begafften uns..
Sie kam den sommer noch öfters vorbei um von meinem jungschwanz durchgefickt zu werden..

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Schreibe eine Antwort!
Frage von Perversling
Spanner im Sommer?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑