PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Erwin am 05.05.2014 um 19:34 Uhr
Unterwegs als Frau verkleidet? Welcher Mann hat sich schon mal als Frau verkleidet und ist in ein normales Tanzlokal gegangen?
Frage bewerten:
x 12
x 10
Beste Antwort
am 19.09.2016 um 23:33 Uhr
Meine rattenscharfe wunderhübsche Freundin macht es feucht und geil, mir jeden Wunsch zu erfüllen, was Sex und ihr Aussehen betrifft. Ich nutze das auch schamlos aus: Mehrere Busen OPs bis aktuell 70 G, Arschvergrößerungs OP, Lippenaufspritzen, Augenbrauen tätowieren. Klamotten und Makeup je nach Situation jeden Tag sowohl Arbeit als auch Freizeit zwischen sexy und extrem nuttig, Schuhe Minimum 12cm Stilettoabsätze.
Das Ganze hat leider seinen Preis: An jedem Wochenende, im Urlaub und anderen arbeitsfreien Tagen (lach) verlangt meine Freundin das Gleiche von mir: als sexy bis extrem nuttig gestyltes Girl zu leben! Außerdem lässt sie sich von mir nur poppen, wenn ich als Frau gestyled bin. Ein Schaulaufen als sexy Frau in der Öffentlichkeit ist deshalb für mich normal, aber jeden Tag wieder neu peinlich, demütigend aber auch sexuell erregend.
Um auf Erwins ursprüngliche Frage zu antworten: ja, ich bin schon sehr oft als Frau verkleidet in normale Tanzlokale gegangen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 19  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
14 Antworten
am 05.05.2014 um 20:07 Uhr
Ich habe mich mal als Frau verkleidet und bin so durch die Straßen gegangen und es ist glaube ich niemandem aufgefallen. Ich wurde dann auch noch mit in eine Disco genommen von ein paar geilen Herren die mir öfter mal an den arsch gefasst haben. Das wad ziemlich geil zum glück war einer der Männer gut angetrunken und es hatte ihn nicht gestört das ich ein Mann war

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 6 

KommentareKommentar schreiben
am 05.05.2014 um 20:37 Uhr
Erwin,ich gehe oft als Frau verkleidet auf die Strasse, nicht zum tanzen. Habe kleine titten (80 b),also habe ich BH an, halterlose Strümpfe, Minirock, hautenges durchsichtiges shirt, hohe absätze. Mein Schwanz ist 18 x4,5 cm,der steht mir dann immer,und die Leute klotzen dann wie doof. Hat jemand Lust mich kennen zu lernen? Komme aus Karlsruhe, und bin tabulos.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 12.08.2014 um 14:38 Uhr
Ich nötige meinen dazu, mit mir raus zugehen. Auch in meiner Wäsche.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 5 

KommentareKommentare (1)
am 26.08.2015 um 15:26 Uhr
ich finde es total erregend so draussen rum zu laufen. Allerdings kann ich zumindest für mich nicht bestätigen, dass es andere nicht sofort merken. Und ich bin schon schlank und hab auch recht weibliche Beine. Alleine die Bewegungen sind schon komplett anders als bei einer echten Frau, glaube daher nicht, dass man so in die Disco gehen kann und nicht sofort als Mann erkannt wird.
Mit meiner Frau hab ichs daher immer etwas anders gemacht. Ich hab Damenwäsche drunter getragen. Obenrum hatte ich dann immer ein sehr feminines Korsett an, darüber eine Jacke. Meine Frau ist sehr gut darin schnell Kontakt zu anderen zu finden. Irgendwie hat sie dann das Thema auf das Thema und mich gebracht. Die Leute wurden neugierig und ich musste dann meine Jacke ausziehen. Die Reaktionen waren natürlich immer unterschiedlich, aber nie wirklich negativ. Mal bestand mehr Interesse und ich hab dann noch mehr ausgezogen. Kommt natürlich auch auf die Lokation an, nicht in jedem Laden wird ein Mann der nur Damenunterwäsche trägt geduldet. Ich hab aber tatsächlich mal in einer Kneipe in einer lauschigen Sitzecke so da gesessen, bis ich aufs Klo musste. Am einfachsten ist sowas im Bereich der Rotlichtviertel, allerdings ist es da auch nicht immer so ungewöhnlich.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 05.02.2016 um 14:31 Uhr
Das ist garkein Problem, wobei ich kein Tanzlokal bevorzuge sondern gleich an den Bahnhof gehe wo ich mich billigst Taxifahrern oder ähnlichen anbiete. Bin nuttig gekleidet mit kurzem Minirock und engem Korsett, aber so das ich nicht gleich auffalle. Und wenn mich dann meistens einer anquatscht flüster ich ihm ins Ohr das er bei mir eine Bumsgarantie hat. Sprich wer mich anspricht darf mich auch ficken. Und wenn dann seine Kumpels auch noch wollen lasse ich die auch ran. Bin da nicht all zu anspruchsvoll. Und mein enges Loch mögen die geilen Böcke eh alle..von daher.. der Arsch ist wichtig, der muss geil sein.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 18.03.2016 um 16:16 Uhr
Ich war schon oft als Frau gekleidet in der Öffentlichkeit unterwegs. Meine Eheherrin bezeichnet es immer als "Gehorsamstest". Anfangs musste ich nur einen abgelegenen Teich spazieren, inzwischen werde ich so auch auf belebte Plätze geschickt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 21.09.2016 um 23:38 Uhr
Mein erstes Mal als Frau verkleidet auf einer öffentlichen Veranstaltung war dieses Jahr am 23. Juli am Christopher Street Day in Berlin. Das Fetish Outfit, dass meine Freundin ausgewählt hatte, war sehr grenzwertig, aber für den CSD traute ich es mich trotz Bedenken doch anzuziehen. Peniskäfig, darüber schwarzer Lackstring. Meine größten Silikonbusen fest verklebt. Schwarzes Lack Halskorsett, das ein Abbiegen meines Nackens verhindert. Schwarzer Lack Strapsgürtel mit 2 x 4 Strapsen. Schwarze Netzstrümpfe angeclipst. Schwarzes Halbbrust Lack Korsett, das gerade noch die Nippel meiner angeklebten Riesenboobs bedeckte von meiner Freundin so eng geschnürt, das das Atmen etwas eingeschränkt war.Oberarmlange enge schwarze Lack Armstulpen, die am Halskorsett befestigt wurden. Knallenger schwarzer Lack Minirock, der so kurz war, dass schon im Stehen die Strumpfränder mit den Strapsclipsen und zwei Finger breit Haut zu sehen waren. Schwarze Lack Overknee Stiefel mit 12 cm hohen Stilleto Absätzen. Pechschwarze Pagenkopf Perücke. Extrem grelles übertrieben starkes Drag Queen Make Up mit der professionellen Theaterschminke Kryolan. Hat über 24 Stunden 100 Prozent gehalten. Lange falsche Wimpern angeklebt. Sehr lange rot lackierte künstliche Fingernägel. Schwere Ohrgehänge aus schwarzem Strass. Sehr viel aufdringliches Parfüm.
Als wir im Morgengrauen unsere Wohnung verließen, fühlte ich mich sehr geil. Spätestens in der S-Bahn zum Münchener Bahnhof, als mich alle anstarrten wie vom anderen Stern, hätte ich mir gewünscht, ich hätte an einenunauffälligen Mantel gedacht. Das Anstarren ging so weiter, bis wir endlich Mittag in Berlin am CSD waren. Dort störte sich niemand an meinem Aussehen und ich genoss die klasse Party Stimmung. Mein größter und schmerzhaftester Fehler war jedoch, dass ich den Zeitfaktor unterschätzt hatte: Der Umzug vom Ku Damm bis zum Brandenburger Tor war ein einmaliges Erlebnis, aber langsam fingen meine Füße an, in den 12 cm hohen Hacken weh zu tun und das Korsett fing an, unerträglich zu werden. Aber was sollte ich im spätnachmittäglichen Party Chaos dagegen tun? Geplant war, dass wir am Nachmittag wieder nach Hause fahren. Leider trafen wir dort so nette Typen, die uns zum Feiern und Tanzen in ihre Stamm Disse einluden. Deshalb kamen wir erst Sonntag Mittag wieder in München an. War ein sehr anstengendes, aber auch sehr geiles Erlebnis sowohl für mich als auch für meine Freundin.

Gute Antwort?    Daumen hoch 18  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 27.09.2016 um 22:14 Uhr
Meine rattenscharfe wunderhübsche Freundin macht es feucht und geil, mir jeden Wunsch zu erfüllen, was Sex und ihr Aussehen betrifft. Ich nutze das auch schamlos aus: Mehrere Busen OPs bis aktuell 70 G, Arschvergrößerungs OP, Lippenaufspritzen, Augenbrauen tätowieren. Klamotten und Makeup je nach Situation jeden Tag sowohl Arbeit als auch Freizeit zwischen sexy und extrem nuttig, Schuhe Minimum 12cm Stilettoabsätze.
Das Ganze hat leider seinen Preis: An jedem Wochenende, im Urlaub und anderen arbeitsfreien Tagen (lach) verlangt meine Freundin das Gleiche von mir: als sexy bis extrem nuttig gestyltes Girl zu leben! Außerdem lässt sie sich von mir nur poppen, wenn ich als Frau gestyled bin. Ein Schaulaufen als sexy Frau in der Öffentlichkeit ist deshalb für mich normal, aber jeden Tag wieder neu peinlich, demütigend aber auch sexuell erregend.
Um auf Erwins ursprüngliche Frage zu antworten: ja, ich bin schon sehr oft als Frau verkleidet in normale Tanzlokale gegangen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 09.01.2017 um 05:11 Uhr
Hab ich frueher gemacht. Die reaktionen waren stets positiv. Was man braucht, ist stil, ueberzeugung und leidenschaft. Und eines noch. Man lernt noch viel mehr frauen kennen als so.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 11.02.2017 um 09:13 Uhr
Das war ich frueher ein paar mal. Kam gut an. Man wird haeufiger von maedels angesptochen. Und wenn es den jungs gefaellt. Es hat ihnen gefallen. Bekam einige angebote.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 14.02.2017 um 17:21 Uhr
Ich war schon oefter als transe unterwegs. Mit netzstruempfen und leoparden mini. Meine lieblingsfarben sind schwarz und violett. Leoparden und tigermuster sind bei mir trumph. Schwarzer kajalstift und violett/lila/purpur lippenstift sowie schwarzer nagellack gehoert dazu. Meine haarfarbe ist blond und ich bin braungebrannt. In der oeffentlichkeit tu ich oefter meinen minirock hoch und zeige meinen schwanz. Frauen haben zu mir mehr vertrauen als wenn ich in maennerkleidung spaziere. Einige maenner wollen sex und zahlen dafuer. Meine besondere spezialitaet ist anpissen. Das wollen kerle ueberall. Ich bin in verschiedenen locations unterwegs. Abgewiesen hat mich noch nie ein lokal, denn wer es tut, kriegt eine klage wegen diskriminierung. So geht das. Ich kenne mich aus. Ausserdem will ich leuten mut machen. Man muss fuer sein recht kaempfen. So war es schon immer. Und man kann, wenn auch nur im kleinen stil, etwas veraendern. Denkt an stonewall new york 1969 in der christopher street. Das kennt ihr doch? Wer wagt, gewinnt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 16.02.2017 um 05:33 Uhr
Als jugendlicher, als ich noch feinere gesichtszuege hatte und eine zartere statur, zog ich mir viktorianische maedchenkleider an. Ein dunkelgruenes kleid mit weissen rueschen am ausschnitt und an den aermeln, einen maedchenhut mit einer rose drauf. Puppenschuhe und rueschensoeckchen. Oder dunkelblaues samtjaeckchen mit samtrock, ebenfalls viktorianisch. Sah aus wie alice in wunderland. Ganz zuckersuess, sagten die leute. Einige sagten, ich sehe aus wie klara aus der heidi-serie. Ich schwebte bei den komplimenten im siebten himmel. Diese kleider hatte ich von meiner aelteren schwester. Sie ist ein fan vom viktorianischen zeitalter. Ich hatte ein unglaubliches feeling, wenn ich mich im spiegel sah. Ich hatte verschiedene farben zur auswahl. Ich bevorzuge eher dunkle, truebe farben. Tannengruen oder royalblau. Auch burgunderrot, aber niemals grelle farben oder rosa. Da wuerde ich ja wie die obersissy aussehen. So wirkte ich wie ein alpha-maedchen. Heute trage ich immer noch frauenkleider, aber andere, weil ich ja mittlerweile zu alt und zu maennlich wirke fuer den alice im wunderland-look.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
ray
Profil Nachricht
am 16.02.2017 um 17:04 Uhr
Mit einem schwarz lila hexenkleid war ich unterwegs. Passte gut zu einem gothic event. Kam gut bei den verschiedensten leuten an. Positive reaktionen geben einem lebensfreude. Tue ich inmer wieder.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Erwin
Unterwegs als Frau verkleidet?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑