PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Chacar am 21.11.2016 um 03:00 Uhr
Wie wurdest du eine Prostituierte? Aus eigenem Interesse, Zufall oder musstest du aus zwang dich als Hure anbieten?
Frage bewerten:
x 11
x 11
Beste Antwort
am 21.11.2016 um 10:13 Uhr
wohne mit meiner Frau zur Miete, wir konnten die letzten beiden Mieten nicht zahlen. Unser Vermieter kam zu uns nachhause zur Besprechung, wie es weiter geht. Er sagte er könne uns vor die Tür setzten. Aus schock und zu meiner Überraschung, sagte meine Frau könne man da nichts tun, er fragte wie Sie das meint und Sie antwortete Ihm ich kann einen Teil abarbeiten indem ich Ihnen gutes tue und Ihnen einen Blase. Er antwortete nicht, sah Sie streng an (ich dachte was ist jetzt los, so kannte ich meine Frau nicht, irgendwie geilte mich das an) er winkte Sie mit der Hand zu sich und sagte zu mir na gut, wenns Recht ist kann Sie blasen. Dann sagte er zu Ihr komm mit, sie gingen in das Badezimmer. Es dauerte nicht lange und ich hörte, so einen Rießen Schwanz hab ich noch nie gesehen, kurz darauf hörte man nur noch ein röcheln und würgen, dann stöhnte Sie -ich hing zum Bad und schaute nach, prompt fickte er Sie. Er sagte zu mir, eine geile Ficksau hast Du da- die macht ja Spaß, Sie kam zu Ihrem ersten Höhepunkt wie ein Wasserfall, als er Ihn rauszog sah ich erst welch einen Rießen Schwanz er hat. Dann sagte er jetzt Fick ich Deinen Arsch, (macht Sie normal nur ungern) er bohrte sie richtig auf, dann hämmerte er Sie wie ein Tier und die kam zum Höhepunkt. Jetzt drehte er Sie um und sagte ich muss abrotzen, er steckt Ihn tief in Ihren Mund und spritzte mehrere Schübe rein, sie konnte nicht alles schlucken. Er sagte zu mir jetzt kann Du dich ausbocken, ich war so Geil und wichste Ihr einfach in das Gesicht. Es kam dann so, daß der Vermieter bei uns übernachtete und er meine Frau einige Male fickte und besamte, zum Frühstück sah meine Frau richtig zerfickt aus. Seither fickt er Sie öfter.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 7 

KommentareKommentar schreiben
9 Antworten
---
Profil Nachricht
am 21.11.2016 um 11:32 Uhr
Bei mir war es eine Mischung aus allen drei. Ich war heiß auf Sex und war neugierig. Ich war jung und brauchte das Geld.
Aber von vorne: ich war noch nie ein Kind von Traurigkeit und habe alle(s) mitgenommen, was ging. Während dem Studium zog ich zu meinem Freund in eine reine Männer-WG. Ich hielt den Jungs die Bude in Ordnung, lief meistens oben ohne rum und wenn der Studi-Stress zuviel wurde, dann ließ ich mich auch mal von den anderen Mitbewohhnern ficken. Irgendwann dann Trennung von meinem Freund, er zog in eine andere Stadt und ich stand ohne Zimmer da. Ich konnte in der WG bleiben und wurde von einem Bett zum anderen weitergereicht. Dieses "Geschäftsmodell" habe ich dann ausgeweitet und so meinen Spass und mein Auskommen gehabt, bis ich das Studium beendet habe.
Meine finanzielle Lage ist inzwischen rosiger und ich bin fest liiert. Trotzdem gehe ich noch hin und wieder anschaffen als Escort für betuchte Männer, die sich in der großen Stadt so einsam fühlen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 7 

KommentareKommentar schreiben
am 21.11.2016 um 11:43 Uhr
Ich liebe Dominante Männer, so kam es daß ich einen solchen heiratete. Mein Herr beschert mir unglaubliche Orgasmen, daher bin ich fast dauergeil, daraus entwickelte sich, daß ich auch Fremdficke im beisein meines Mannes. Nachdem Fremdfick nimmt er mich meist hart ran, da fickt er mich in alle drei Löcher bis ich mehrfach gekommen bin und züchtigt mich dabei mit der Peitsche wenn ich dann fertig bin bekomm ich den Rest im Badezimmer dort werde ich vollgepisst und danach wird mein Kopf in die Toilettenschüssel gesteckt und mehrfach gespült.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 9 

KommentareKommentare (1)
am 22.11.2016 um 16:08 Uhr
Ich habe für mich selber die leidenschaft für sex entdekt als ich noch sehr jung war.
Ich habe mich damals die entjungferin genannt, weil noch kein kerl den ich hatte sex hatte, aber sie alle unbedingt mich ficken wollten, da mir das so viel spaß bereitet hat verschiedene schwänze zu testen habe ich auch etliche ran gelassen.

Die entjungferung der kerle fiel mit der Zeit weg, aber die lust blieb.
Habe dann eine zeit lang weiterhin kostenlos meinen körper vergeben, mittlerweile verdiene ich damit meine Miete.

Das witzige daran ist aber, dass meine eltern das ganze sogar unterstützen. Ich habe denen das vor ein oder zwei jahren mal geschildert und die meinten, dass solange ich nicht an die falschen gerate (wozu ich zu teuer bin, hoffe ich) alles okay sei, und das ein job wie jeder andere auch ist

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 7 

KommentareKommentare (1)
am 22.11.2016 um 17:41 Uhr
Ich bin das erste mal auf den Strich mit 53 Jahren gegangen, ich träumteoft davon mich frenden kerlen anzubieten,für sich die Beine Breit zumachen , der Gedanke lies mich auslaufen, in meiner ehe gab und gibt es nur Blümchensex, ich sprach ein paar mal meinen mann an ob wir nicht etwas Pep in unser sexleben bringen sollten vielleicht eine dritte person dazunehmen, es brach ein Sturm der Entrüsstung los, so sagte ich von meinem Wunsch meinem Traum meinem Ehemann nichts, irgendwann als er in der Spätschicht war duschte cih mich zog halterlose Strümpfe und Heels an eine transparente Bluse drüber udn Schmincke ins Gesicht und stellte mich unter eine Laterne bei den ersten Autos konnte ich kaum laufen kaum sprechen aber es war geil, mich ficken zulassen von fremden Kerlen, ich gehe seitdem jede zweite Woche auf den Strich , lasse mich in alle meine Löcher ficekn auch ohne Gummi, das Geld interesiert mich nicht ,gut es ist ein angenehmer Nebenefekt, ich will nur Prostituirte nur Hure sein, mich ficken lassen , einfach fickfleisch sein

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 8 

KommentareKommentare (3)
am 24.11.2016 um 13:21 Uhr
Ich bin verheiratet, habe aber zwei Freundinnen, die beide auf den Strich gehen. Die eine hat mit 29 Jahren Scheidung gemacht und die Kinder dem Mann überlassen nur damit sie auf den Strich gehen kann. Das macht sie jetzt seit 14 Jahren und ist immer noch geil geil geil.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 7 

KommentareKommentar schreiben
am 14.12.2016 um 19:53 Uhr
Meine Freundin wurde von ihrem Zuhälter zur Hure erzogen und eingeritten. Seit dem geht sie für ihn anschaffen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 25.12.2016 um 03:34 Uhr
Ich wurde durch Zufall eine Prostituierte. Ich war früher oft in Swingerclub und Gangbang partys mit meinem Mann zusammen. Es war wieder mal so ein Sonntag wo ich grosse Lust hatte von mehreren Männern gefickt zu werden. Wir fuhren mit dem PKW zu jenem Club wo ich oft hingehe nur dieses Mal war er wegen eines Privaten Event geschlossen. Ich war sehr enttäuscht und wir fuhren zurück nach Hause. Ich musste dringend aufs WC und mein Mann wartete auf einem PP. Als ich zurück zum PKW kam sagte mein Mann zu mir; schau mal da gehen so viel Männer alleine den Pfad hoch Richtung Wald was ist da los frage er mich. Wir gingen zusammen den Pfad hoch und da gab es viele kleine Wege wo alle zu Gebüschen führten. Ich sah wie sich einige Männer zusammen vergnügten. Meinem Mann blieb mein Interessen nicht verborgen und er gilt sich etwas abseits von mir. Auf einmal wurde ich von einem Mann angesprochen und er fragte mich ob ich Lust hätte sich mit ihm zu verfügen. Ja natürlich habe ich das deswegen bin ich ja hier. So ging ich mit ihm in ein Gebüsch und hatte tollen Sex mit ihm. Als er fertig war gab er mir Fr. 150 und eine Visitenkarte wo er mich bat mich bei ihm in 4 Tagen zu melden. Ich bekam soviel Lust dass ich gleich mich an die anwesenden Männern an zu bieten und am ende des Tages hatte ich 7 Kunde und war um Fr. 750 reicher.
Der erste künde wo mir seine Visitenkarte gab den habe ich dann angerufen und wir verabredeten uns. Er Buchte mich die ganze Nacht und ich erhielt ein sehr schönes Taschengeld. Er meinte dass ich doch öfter für ihn zur verfügung sollen sollte er habe auch Kunden wo ich ihm für Geschäftsabschlüsse hilfreich sein könnte. Das war mein Start zur Hostess. Ich bereue es nicht ich habe soviel gute Männer kennen gelernt und mein Mann unterstützt mich dabei. Er geniesst es wenn ich von meinen Kunden gut gefickt mit viel Spermien in meiner Vagina zu ihm nach Hause komme.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 01.01.2017 um 16:09 Uhr
Hallo ich werde immer wieder gefragt ob meine freundin nicht in dem wohnugsbordell bei uns im Aufgang arbeiten will hat da jemand Erfahrung?

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Chacar
Wie wurdest du eine Prostituierte?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Show
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑