PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von MelliB am 26.07.2016 um 08:28 Uhr
Wer hat schon mal auf dem Campingplatz getrieben? Ob im Zelt/ Wohnwagen allein mit Partner oder mit mehreren?
Oder hat schon mal jemand mit seien Camping Nachbar Sex gehabt?
Oder im Dusch- Haus schon mal Sex gehabt?
Frage bewerten:
x 16
x 6
Beste Antwort
am 26.07.2016 um 17:51 Uhr
Ich hatte schon öfters Sex auf dem Campingplatz. Meistens mit Freunden aus der Clique. Ich weiß noch ein mal im Waschhaus, zwei oder drei mal auf der Campingwiese (nachts), ein mal am Badesee und öfters im Zelt...

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (5)
19 Antworten
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 27.07.2016 um 10:33 Uhr
Wir waren drei Jungs mit Zelt. Zu uns kamen dann noch ein andere die aber nach zwei tagen wieder fuhren. Übrig blieben zwei Mädels. Wir verbrachten eine schöne Zeit mit ihnen. Am letzten Abend gab Marc sich die Kannte so das der weg für mich frei war. Marc schlief draußen und Tobi und ich Vögelten die Mädels neben einander im Zelt. Gerne hätte ich auch mal seine genommen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 27.07.2016 um 17:50 Uhr
Wir leben jedes Jahr beim Camping unseren Fetisch. Wir suchen uns irgendwelche Jungs mit Zelt, am liebsten Biker und es gelingt immer mehrmals im Urlaub, dass ich von einem der jungen Burschen im Wohnmobil gefickt werde und mein Mann schaut zu und leckt mich sauber. Dabei spritzt er immer.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 28.07.2016 um 13:43 Uhr
Camping ist immer gut, fahre mit meiner Ehefrau gerne zum campen. Am letzten Wochende waren wir wieder mit unserem Womo unterwegs, am Abend bestieg ich natürlich meine Frau und fickte Sie zum Orgasmus, Sie war auch etwas lauter oder das klatschen auf Ihrem Arsch, jedenfalls als ich Sie gerade Doggy nahm, dabei einen Dildo in Ihrer Votze hatte und meinen Schwanz im Arsch, klopfte es Wagen. Ich fickte noch ein paar Stöße weiter und es klopfte wieder an der Tür. Ich ging zur Tür, öffnete einem Spalt und der Nachbar stand davor und meinte "Ich will Deine Sau sehen" Ich bittete Ihn herein und meine Ehefrau lag schön bzw. kniete noch mit dem Dildo in der Votze auf dem Bett zur Tür. Der Nachbar wirkte relativ Dominant, das fand ich gut denn meine Frau braucht einem Mann im Bett und keinen Spinner. Ich sagte einfach bedien Dich, ich hab mich eben schon ausgeflickt. Er sprach zu Ihr in einem harten Ton "Dreh Dich um und Lutsch mir den Schwanz" Sie drehte sich um und, der Nachbar öffnete seine Hose und holte einen ordentlichen Fickbolzen heraus - Sie öffnete den Mund und lutschte, dann Griff Ihr mit beiden Händen den Kopf meiner Frau und drückte den Schwanz tief in den Rachen, SIE gurgelte und würgte erheblich, dann sagte er "Schluck die Rotze runter". Ohne Pause fickte er Ihren Arsch als gäb es kein Morgen, im Anschluss Fistete er Ihre Votze zum Orgasmus. Sie war fertig aber glücklich, als er ging lies ich mir noch einen Blasen von Ihr damit Sie weis wer Ihr Herr ist.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 6 

KommentareKommentar schreiben
am 31.07.2016 um 07:21 Uhr
Meine Sau lässt oft die Vorhänge vom Wohnwagen offen und ist dabei nackt. Lässt sich auch gerne mal durchs Fenster befummeln.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 31.07.2016 um 15:29 Uhr
Fahren seit Jahren regelmässig auf den FKK Platz in Südfrankreich zur sexuellen Erholung. Jeder darf alles! Ich sauge Schwänze, wichse sie bis zum Abspritzen, lasse mich decken, wie sie wollen und mein Manno tut es gleich. Nach drei Wochen fahren wir wieder ganz entspannt heim und haben den Ehefrieden bis zum nächsten Vögelesommer! Den nennen wir so, ist doch nett!

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 01.08.2016 um 18:13 Uhr
Ist schon ne weile her. Wir waren auf nem großen Campingplatz mit Badesee. Neben uns ein gleichaltriges Ehepaar.
Eines Tages war ich mit dem Mann allein. Wir lagen beide auf Liegen und sonnten uns. Irgendwann fing dann der Werner zu schnarchen an. Als ich mal rüber blickte sah ich, das seine Shorts ganz doll ausgebeult waren. Der hatte offenbar echt schöne Träume und dabei einen steifen Pimmel gekriegt. Sein Bierbauch glänzte in der Sonne und seine Hand griff zwischen
seine Beine. Dabei stöhnte er wohlig. Dann trafen sich unsere Blicke...ich stand auf und ging in unseren Wohnwagen. Der geile Bock kam gleich hinterher. Ich hatte nur nen Bikini an. Er kam hinter mich und grabschte mir gleich an die Titten. Er keuchte das er ganz geil wäre und gerne mal mit mir ficken wollte. Ich zierte mich ein bisschen aber dann wurde ich auch wuschig. Es ging dann gleich zur Sache. Er schubste mich aufs Bett und stieg gleich über mich. Das Höschen war gleich unten. Seine Shorts auch. Sein Pimmel war groß und zuckte schon heftig. Ich klappte die Schenkel auseinander. Er rutschte gleich über mich und drückte mir den Pimmel rein. Dann fickte er mich hart durch. Seine Wampe presste mich aufs Bett und der Pimmel bohrte in mir rum. Plötzlich machte es mir Spaß und ich hielt schön dagegen. Dann fickten wir noch ein paar Minuten bis er laut keuchte das er gleich spritzen würde. Und dann spritzte er wie verrückt, es wollte garnicht aufhören. Als er fertig war stemmte er sich hoch und zog die Hosen über den glänzenden Pimmel. Wir haben in dem Urlaub noch dreimal zusammen gefickt. Weder seine Frau noch mein Mann und auch nicht unsere Kinder haben was gemerkt. Unmoralisch...na klar...aber soooo geil!!!

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 02.08.2016 um 06:39 Uhr
Wir fahren jedes Jahr Pfingsten, Sommer und Herbst zum Campen. Ich bin 43, mollig mit breitem Hintern und großen Hänger. Auf dem Platz und vor dem WoMo präsentiere ich mich immer sehr nuttig. Würde ich zuhause nie machen. Dann verdiene ich unseren Urlaub und lass mich für Geld ficken. Mein Mann schaut immer zu. Die ganzen Dauercamper wissen das und stecken alle heimlich rein, während ihre prüden Frauen im Zelt sitzen. Ich spiele also dreimal im Jahr die Platznutte und es macht mir tierisch Spaß. Am Sonntag fahren wir wieder.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 02.08.2016 um 13:47 Uhr
Meine ex habe ich einmal im vorzelt ihres Bruders von hinten gefickt nach den abspritzen habe ich ihn rausgezogen und Sperma tropfte auf ihre Schuhe ich muss wohl viel gespritzt haben.Sie hat dann mein Schwanz sauber geleckt suuuuuper

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 03.08.2016 um 11:45 Uhr
Ihn Italien war mit einer Freundin dort,einige Tage wurden wir von zwei Jungs biker aus Deutschland angemacht,doch wir liessen sie zappeln,nachdem sie uns einige male einladen und hartnäckig blieben sie auch,gingen wir mit ihnen zu ihren Campingplatz ,wo sie für uns grillten und uns beschwipst machten,da wir beide nur leicht bekleidet kämmen viel es ihnen leicht uns an die Wäsche zu gehen,beide wussten wir das wir heute fällig sind,sie fickten uns beide ihn ihren zelten,es war sehr geil,einige Tage fickten sie uns noch ,dan fuhren sie wieder ab.war sehr schön mit ihnen

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 03.08.2016 um 21:43 Uhr
Hallo, ich bin beim serven auf diese Seite gestoßen. Bin seit ein Paar Tagen achtzehn und chatte jetzt durch die erotischen Seiten. Scheint hier eine sehr nette und offene Gruppe zu sein. Jetzt zu mir. Ich fahr mit meinen Eltern regelmäßig zum Camping. Mit Dreizehn hat meine Mamma zugestimmt, dass ich mir mein Scharmhaar habe dauerhaft entfernen lassen. Heimlich habe ich mir ein Piercing unten setzen lassen. Ich hatte schon sehr früh eine schöne Oberweite. Mit vierzehn waren wir in Frankreich auf einen richtig tollen Platz. Beim Rutschen auf der Riesenrutsche passierte es dann. Ohne das ich es bemerkte, öffnete sich die Schleife von meinem Bikinihöschen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 03.08.2016 um 23:31 Uhr
ups, bin auf die Entertaste gekommen. Ich hatte es überhaupt nicht bemerkt und bin auch unten ohne dann schnell wieder die Treppe rauf und wollte gerade wieder rutschen, als der junge Mann hinter mir sagte, dass mir das Höschen fehlt. Ich muss ihm einen klasse Einblick auf meinen Po und meinen Schlitz gegeben haben. Ich bekam einen knallroten Kopf. Mir blieb nichts anderes übrig, als zu rutschen. Er bot mir unten sein Handtuch an. Ich verschwand schlagartig. Am späten Nachmittag brachte ich ihm das Tuch zurück. Wir quatschten in seinem Wohnwagen und dankend nahm ich das Angebot auf die Softdrinks an. Die stiegen mir wohl zum Kopf. Auf jeden Fall landete ich mit ihm auf seinem Bett. Noch nie hatte ich Sex gehabt. Er brachte mich so oft zum Orgasmus, dass ich überhaupt nicht wusste wie mir geschah. Ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Zum Glück wusste er nicht mein Alter. Ich war damals erst vierzehn. Am nächsten Morgen wollte ich sofort wieder zu seinem Platz, doch da war er schon weg. Ich habe leider nie heraus bekommen, wer er war, bzw. woher er kam. Wenn er gewusst hätte, dass er es war, der mich entjungfert hatte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 04.08.2016 um 06:47 Uhr
Als junges Mädchen bin ich oft mit meiner Clique zu Zelten gefahren. Wir haben viel getrunken, gegrillt und Party gemacht. Da sind wir einach miteinander ins Zelt verschwunden und haben gefickt. Jeder mit jedem je nach Lust und Laune. Beim Baden , duschen egal wo haben wir es getrieben. Auch wir Mädchen miteinander. War eine geile Zeit und wir Mädels waren immer gut abgeschmiert.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 07.08.2016 um 21:34 Uhr
Geil war immer mitzubekommen daß so manches Zelt in der Runde gewachelt hat.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 08.08.2016 um 06:54 Uhr
2015 hatte ich auf einen Campingplatz eine Affäre. Eigentlich war ich immer eine treue Ehefrau, doch das hatte sich im letzten Jahr auf diesen Campingplatz geändert. Mein Mann wollte mit unserm Nachbarn zum Sport und dessen Frau war wegen einem Unfall noch beim Arzt, so dass ich ganz alleine war und beschloss, dass Freizeitbad aufzusuchen. Nach dem Schwimmen entdeckte ich einen Wellnessbereich, der sonst immer geschlossen war. Ich entschied ihn zu testen und der war echt klasse. Ich nutze die Sauna, die Menschenleer war. Erst eine Stunde später kam der nächste Besucher und genau mit dem passierte es dann. Wieso auch immer, aber irgendwie kamen wir ins Gespräch. Ich musste dann kurz zum WC und als ich zurück kam, war er nicht mehr da. Ich dachte, ich wäre wieder alleine und legte daher mein Handtuch wieder ab und ging nackt , nur mit dem Liegetuch in die Dampfsauna. Ich setzte mich und dann sah ich den Mann. Er trug einen Lendenshort und man konnte deutlich sehen, dass ich ihn aufgeilte. Sein Penis hob sich deutlich ab. Es sah erregend aus, denn er war viel größer als der von meinem Mann. Der Mann bemerkte meine Blicke und mit den Worten, dass ich ja auch nackt sei, zog er das Tuch weg und ich sah das erste Mal in meinem Leben ein Glied, dass fünfundzwanzig Zentimeter lang war. Mich faszinierte dieses Glied so sehr, dass ich es berühren musste und ich ohne zu Fragen anfing, rein instinktiv, dieses Riesenglied zu wichsen. Ich spürte seine Lusttropfen und stülpte meinen Mund über seine Eichel. Als er anfing zu Stöhnen hörte ich auf, setzte mich auf seinen Schoß und schob mir dieses Riesenglied rein. Er fickte mich richtig gut und ich kam gleich zwei Mal zum Orgasmus, bevor er mir eine Riesenladung Sperma reinschoss. Nach dem ich besamt wurde und mir das ganze Sperma rauslief, war es mir peinlich und ich nahm schnell reiß aus. Als ich zum Wohnwagen zurückkam, kamen gerade die Beiden zurück vom Sport. Mein Mann hat zum Glück erst den Grill vorbereitet, so dass ich die letzten Spermareste in mir noch beseitigen konnte, bevor er dann in den Wohnwagen kam. Wir hatten dann vor dem Grillen noch Sex, doch es war bei Weitem nicht so erregend wie mit diesem Saunabesucher. Ich habe seit diesem Urlaub im Netz schon zwei weitere Männer getroffen, die mich dann mit ihren Riesengliedern jeweils genommen haben. Wenn mich mein Mann nimmt, verspüre ich kaum noch etwas. Ich brauche jetzt einfach diese langen Glieder, nur weiß ich nicht, wie ich es ihm sagen soll.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 08.08.2016 um 07:32 Uhr
Letzten Sommer auf einem FKK. Auf dem Weg zur Toilette war da ein Zelt mit zwei Jungen. Beim Vorübergehen musste man einfach stehen bleiben und ins offene Zelt gucken, wie sich die beiden ganz unschuldig verwöhnten. Fand es total sexy, wenn einer dem anderen in der Frogstellung dessen Boypussy leckte. Da streckte er uns sein sexy Hinterchen ungeniert entgegen, konnte jeder das sexy Boypussylein und sein pralles rundes Säckchen betrachten. Das war so verführerisch, hätten diese Hinterchen gerne geleckt, wie sie es einander verspielt vor uns taten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 17.08.2016 um 15:45 Uhr
Meine Frau und ich waren heuer mit unserem Wohnwagen campen. Am Abend als es dunkel wurde, lutschte sie meinen schwanz vor dem Wohnwagen. Ich lutschte dann ihre muschi. Als wir dann richtig geil waren, gingen wir in den Wohnwagen. Sie legte sich auf den Bauch, Beine auseinander und ich hämmerte sie richtig durch.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von MelliB
Wer hat schon mal auf dem Campingplatz getrieben?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑