PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von baumklau am 05.04.2014 um 03:37 Uhr
Habt ihr im Hotel schon die Zimmernachbarn beim Sex gehört? - - -
Frage bewerten:
x 140
x 8
Beste Antwort
am 14.11.2015 um 16:17 Uhr
Ja, ich war letzten Winter im Hotel in Tirol und hatte ein junges Paar als Zimmernachbarn. Ab 21:00 Uhr war es nicht mehr zu überhören. Sie stöhnten so intensiv und extrem laut, dass ich sofort einen wahnsinnig steifen Penis bekam und irre geil wurde. Mir gefiel es, denn es klang wirklich sehr leidenschaftlich. Natürlich fickte ich um so hemmungsloser die abgezogenen Daunendecken in meinem Zimmer, weil ich ein Daunendeckenfetischist bin und Daunendecken mich irre geil machen. Ich fragte mich immer, wo ihre beiden Daunendecken wohl sind beim ficken. Nachdem Ruhe war, spritzte ich mein Sperma in die Daunendecken und schlief ein. Am nächsten morgen trieben sie es wieder extrem laut. Ich fand es schön, von so einer "Musik" geweckt zu werden und fickte wieder hemmungslos die Daunendecken in meinem Zimmer. Am nächsten Abend wartete ich schon auf die "Musik" vom Nachbarzimmer. Ich genoss dann jedem Abend das Stöhnen in der Urlaubswoche und hatte einen Riesenspaß mit den beiden Daunendecken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 143  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (2)
30 Antworten
am 05.04.2014 um 20:51 Uhr
Ja, das war im Urlaub in Spanien.Ich fand es sehr geil und bekam sofort eine Latte.Die habe ich mir beim Zuhören dann ordentlich runtergewichst.

Gute Antwort?    Daumen hoch 21  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 07.04.2014 um 13:06 Uhr
Ja auf einer Geschaftsreise.
Umd ich habeir gedacht wenn die zwei nicht bald das maul halten.
Fick icj die alte mit.

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 07.04.2014 um 16:43 Uhr
Ich höre die öfter in meinem eigenen Bett. Ich ficke jede, die mich ranlässt, Und das sind zum Glück viele.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 08.04.2014 um 10:10 Uhr
Es war nur bloed, als ich draufkam, dass es meine Eltern waren. Aber da ist er mir schon gestanden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 23  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (1)
am 05.06.2014 um 22:11 Uhr
Ja auf fuerte. Die haben es so oft und laut getrieben das ich immer schon schnell nach dem Abendessen ins Zimmer wollte. Man hörte sie stönen, das Bett und dann das Klatschen der Körper aneinander, vermute er hat sie von hinten gefickt. Es hat auch meine Frau geil gemacht und wir haben dann auch bei offenem Fenster gefickt und auf dem Balkon! Bei jedem Hotel besuch horche ich seitdem und warte auf Gestöhne!

Gute Antwort?    Daumen hoch 35  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 24.09.2014 um 11:43 Uhr
Ja, uns hören die immer. Sind ja auch Bruchbuden diese Scheißtouristenbaracken.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
am 24.10.2014 um 10:03 Uhr
Ich war vor vielen Jahren mit meinen Eltern in Urlaub und hatte glücklicherweise ein Einzelzimmer in einem anderen Stockwerk. Im Nachbarzimmer wohnte ein älteres Paar (Mitte 50). Gleich am ersten Abend hörte sie geil stöhnen, das Bett quietschen und weitere Fickgeräusche. Mein Schwanz stand sofort. Das geilste war aber, dass das Zimmer eine Verbindungstür zu meinem Zimmer hatte und ich durchs Schlüsselloch genau aufs Bett blicken konnte. Ich bekam das volle Programm zu seheen mit blasen, lecken, reiten von Hinten und meist hat er ihr am Schluss auf ihre dicken Titten gespritzt.
Mann war das geil, so viel wie in diesem Urlaub hab ich noch nie gewichst!
Geil war auch immer wenn sich sie am nächten Tag beim Frühstücksbuffet getroffen hab. Wenn die gewusst hätten.... (vielleicht haben sie es ja).

Gute Antwort?    Daumen hoch 55  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 23.11.2014 um 16:43 Uhr
Das ist doch fast normal. Wenn ich im Hotel bin, halte ich mich ja auch nicht zurück...

Gute Antwort?    Daumen hoch 41  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (2)
am 01.05.2015 um 09:20 Uhr
Gerade wenn man oft in de Süden fährt, da hört man es doch immer. Die Wände sind doch Pappmache. Teilweise kann man die Pärchen doch sogar keuchen hören. ich liebe das. Und wen ich da ficke, schreie ich mir bewusst die Geilheit heraus.

Gute Antwort?    Daumen hoch 46  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
am 02.08.2015 um 15:07 Uhr
Nein, Aber mich hat man nachdem ich vergessen habe die Tür abzuschließen was zugesehen, ich fand das so Erregend das ich immer die Tür offen lies

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
am 02.08.2015 um 21:16 Uhr
Ich hab das mal in der Schweiz erlebt.War auf Montage und im Nachbarzimmer hat sich für fünf Tage eine Nutte einquartiert und ihre Stammkunden bedient.Man war das geil so ein gestöhne war nur am wichsen.traumhaft

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 18.08.2015 um 15:45 Uhr
Also wenn ich durch die Wand Fickgeräusche höre turnt mich das so an, daß mein Freund auch gleich antreten muß!

Gute Antwort?    Daumen hoch 18  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 12.09.2015 um 11:28 Uhr
In einem Hotelzimmer in Vorarlberg. Hörte das Gerammel von nebenan, und es machte mich richtig geil. Dann fragte iech mich, wieso ich das denn so gut höre. Ging der Sache nach und stellte überrascht fest, dass es im Kleiderschrank ein Guckloch ins Nachbarzimmer hatte. Dieses konnte ich nun überblicken und alles genüsslich sehen, was drüben abging. Das Guckloch muss gut getarnt gewesen sein, denn die splitternackten Vögler merkten nicht, dass sie beobachtet wurden. Hätte eine Cam ans Loch halten können und einen Gratisporno gehabt. Die Woche dort war unvergesslich, zumal das Zimmer in der Zeit dreimal vermietet wurde, und jedes Paar mir einen neuen Genuss bot. Interessant5, das Loch war durch eine dünne Glasscheibe verschlossen, es war also kein Zufall, sondern so beabsichtigt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 127  Daumen runter 8 

KommentareKommentare (1)
am 03.10.2015 um 15:27 Uhr
Ich habe die Zimmernachbarn noch nicht gehört, aber die Zimmernachbarn meinen Freund und mich. Als ich im Sommer mit meinem Freund beim Wellnessurlaub war, haben wir auch reichlich Sex gehabt. Am ersten Abend haben wir gleich drei Mal gefickt. Beim Dritten Mal klopfte es gleich am Anfang schon an der Wand. Kurze Zeit später, weil wir einfach genau so laut weiter gemacht haben, klopfte es an der Tür und unser Nachbar hat gefragt, ob wir nicht ein bisschen leiser sein könnten... Wir waren dann auch ein bisschen leiser, dass wir endlich in Ruhe weiter machen konnten.
Am nächsten Tag haben wir aber dann trotzdem wieder so richtig wild und laut gefickt, weil wir ja auch in den Urlaub gefahren sind, dass wir uns so richtig gehen lassen können.

Gute Antwort?    Daumen hoch 26  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 19.11.2015 um 08:37 Uhr
Da ich meist ein Zimmer neben dem meines Vaters habe und er sehr gute Trinkgelder für die Zimmermädchen übrig hat, höre ich oft, wenn er sie fickt. Schade, das es keine Zimmerboys gibt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 24  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 28.11.2015 um 17:55 Uhr
Wir hörten in Paris ein paar das fickte sie war sehr laut zuerst hörten wir zu und mein Mann fing an mich zu küssen und dann waren wir beide geil und fickten und weiss nicht wer lautete war das paar oder ich hörte noch wie es ihr kam Sek später spritzte ich ab wärscht geil

Gute Antwort?    Daumen hoch 88  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 03.12.2015 um 11:52 Uhr
Als ich mit meinen Eltern im Winter im Urlaub war, hatte ich ein separates Kinderschlafzimmer mit Etagenbett. Meine Eltern schliefen nebenan im Doppelbett. Als ich oben im Etagenbett lag, hörte ich aus dem Nachbarzimmer nebenan ein leises stöhnen, welches immer lauter wurde. Ich bekam sofort einen irre steifen Penis und wurde geil. Die müssen es wirklich ohne Hemmung getrieben haben, denn ich hörte nun auch das Bett knarzen. Mein Etagenbett und ihr Doppelbett müssen Wand an Wand gestanden haben und sie war sehr hellhörig. Mein Herz pochte immer schneller vor Geilheit und nun fingen auch noch meine Eltern an zu poppen. Mit einer Megalatte ging ich zur Tür meiner Eltern und beobachtete sie beim Sex. Viel konnte ich nicht erkennen, da sie es unter den voluminösen Daunenbetten trieben. Doch auch ihr stöhnen wurde immer lauter und so nahm ich beide Daunenbetten vom Etagenbett, warf sie auf den Boden und trieb es mit ihnen.
Am nächsten Morgen weckten mich die Zimmernachbarn mit ihrem stöhnen. Meine Eltern waren schwimmen gegangen im Hotelpool. Also ging ich auf den Balkon und versuchte in das Nachbarzimmer zu gucken und hatte Glück. Sie hatten die Vorhänge nicht zu. Ich hatte einen super Blick auf das Bett wo sie es wieder wahnsinnig trieben. Ich rubbelte meinen steifen Penis und spritzte mein Sperma auf den Schnee auf dem Fußboden. Erst jetzt bemerkte ich, dass ich im Pyjama auf dem Balkon stand. Ich ging wieder rein und zog mich an. Am Abend hatten sie wieder Sex. So ging das noch 3 Tage, bis sie abreisten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 127  Daumen runter 9 

KommentareKommentar schreiben
am 09.02.2016 um 00:05 Uhr
Im Urlaub in Tirol hat ein älters Paar im Zimmer neben uns lautstark gefickt. Die haben uns so geil gemacht, das wir auch gleich ficken mussten. Nach dem meine Frau Ihre Geilheit rausgeschrien hat, haben die im Zimmer nebendran wieder angefangen zu poppen. Das Spiel haben wir ein paar Stunden getrieben. War einfach nur geil

Gute Antwort?    Daumen hoch 109  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 09.02.2016 um 23:59 Uhr
Nur einmal vor über 15 Jahren in Saarbrücken. Da hat neben meinem Zimmer ein PaFr übernachtet. Der Mann hat die frau mehrfach gefickt und sie hat gewimmert und gestöhnt. Das Bett hat man auch quietschen gehört. Das war das einzige Mal. Hat mich aber nicht angetörnt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 29  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 04.07.2016 um 13:40 Uhr
Ich war vor einiger Zeit mit meiner Freundin in der Karibik. Dort hörten wir im Nachbarzimmer immer eine alleinreisende Dame, die sich Abends gutausgestatte Einheimische ins Zimmer hole und sich mit diesen dann vergnügte. Am Anfang musste sie sich wohl noch an die Ausmaße der Besucher in ihrer Muschi gewöhnen, den die ersten Geräusche waren eher nicht lustvoll. Mit den Tagen ging es dann aber bei ihr wohl immer besser. Zumindest wurde Abends gefickt und tagsüber geschlafen!

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 7 

KommentareKommentare (1)
am 21.07.2016 um 17:52 Uhr
Wir lieben das Lärmen beim Sex im Hotel sehr. Würden gerne öfter zuhören oder selber belauscht werden.....macht uns mega an

Gute Antwort?    Daumen hoch 58  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 28.09.2016 um 14:45 Uhr
Schön, wenn man das Mädel dann morgens beim frühstück sieht und weiß, nachts hat sie noch gejammert und geheult von dem festen Fick.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 24.10.2016 um 23:26 Uhr
Ich habe schon einiges gehört und wurde auch schon von anderen gehört als mein Freund mich gebumst hast.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.10.2016 um 01:13 Uhr
In einem Hotel in Bangkok. Abends war ich durch den Türspion wie ein junges japanisches Pärchen das Nebenzimmer betrat. Anschließend ging ich wieder ins Bett und schlief ein. Nachts wurde ich durch rhythmisches Klatschen und Stöhnen geweckt. Offensichtlich wurde die kleine Japanerin in allen Stellungen durchgefickt. Ich bekam sofort einen Riesenständer. Als sie nach circa zehn Minuten einen donnernden Orgasmus bekam spritzte ich eine riesen Ladung ab. Aber sie hatten wohl noch nicht genug. Als es hell wurde wurde ich Ohrenzeuge eines fröhlichen Morgenfick Während nebenan die kleine japanische Moese gefüllt wurde spritzte ich erneut ab. Kurz danach lief die Dusche. Beim Frühstück saßen sie mir fröhlich und unternehmungslustig gegenüber und ich musste daran denken wie sie kurz vorher den Samen ihres Freundes aus ihrer kleinen Fotze gewaschen hatte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.10.2016 um 10:30 Uhr
Nicht nur gehört. War ein uraltes mickriges Hotel mit teilweise völlig verzogener Türen. Konnte mal nebenan durch den Spalt zuschauen wie das Pärchen gefickt hat. Man konnte aber keine Köpfe sehen. Habe natürlich feste dabei gewichst.
Was ich nicht wußte, daß im oberen Stockwerk noch eine ältere Frau wohnte. Sie hat mir beim Frühstück verraten, daß sie mich beim wichsen beobachtet hätte. Sie hat sich dabei ihre Möse verwöhnt. Am Abend haben wir zusammen erst gewichst, geleckt und geblasen und dann ordentlich gefickt. Sie war zwar keine Schönheit aber richtig geil und versaut. Große Hängetitten und einen Prachtarsch.
Zum Schluß hat mein Schwanz nur noch gebizzelt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 03.11.2016 um 19:52 Uhr
Nach einem anregenden Saunabesuch lag ich mit meiner Frau abends nackt auf dem Hoetelbett. In der Sauna hatten wir uns kurz mit dem jungen Pärchen unterhalten welches das Zimmer neben uns bewohnte. Meine Frau wichste gerade meinen Ständer als von nebenan deutliche Fickgeräusche zu hören waren. Dem Klatschen der Körper nach wurde das junge Ding ordentlich von hinten gefickt. Meine Frau grinste als mein Ständer steinhart wurde und meinte, das wäre doch jetzt mal eine gute Gelegenheit zu checken, wie weit ich mit Mitte 50 noch spritzen könne. Es dauerte dann auch gar nicht lange, bis es mir von der Wichserei und dem Fick nebenan kam. Die Vorstellung das die Möse der hübschen Brünetten die sich kurz vorher noch ungeniert nackig in der Sauna präsentiert hatte gerade Besuch vom Hengstschwanz ihres Freundes bekam, liess meine Ladung durch das halbe Zimmer spritzen. Bett, Teppich, Stuhl, alles bekam seinen Teil ab. Meine Frau war sichtlich beeindruckt. Ihre Möse war klitschnass. Am nächsten Morgen signalisierten erneute Geräusche von nebenan einen Morgenfick. Schnell bekam ich wieder einen Harten der seine Ladung aber diesmal umwelt- und zimmermädchenfreundlich in die nasse Morgenfotze meiner gerade erwachenden Holden spritzte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 23  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 05.11.2016 um 15:34 Uhr
Ich hörte mal durch die dünne Zwischenwand, wie ein Mann seine Partnerin mit heftigen Stössen in die Matratze fickte. Das Bett war schon alt und man hörte die Bettfedern laut quietschen. Da sich die Toilette in diesem älteren Hotel im Gang befindet, musste der Mann anschliessend auf die Toilette. Ich öffnete leise meine Zimmertür, schoss dem Kerl mit dem Blasrohr einen Betäubungspfeil in den Hintern und schlich mich ins dunkle Nebenzimmer. Die im Bett liegende Frau ahnte im Dunkeln nicht, dass nicht ihr Freund reinkam, so dass ich problemlos und ohne Worte zu ihr ins Bett schlüpfen konnte. Ich wälzte mich unzimperlich auf sie und bumste ihr prächtigen, verschwitzten Leib. Nach nur zwei Minuten lag sie befriedigt unter mir. Ich verliess das Zimmer.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 13.11.2016 um 22:13 Uhr
Ja, wir haben dann zurück gebumgst

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Ich
Profil Nachricht
am 17.11.2016 um 13:11 Uhr
Hotel Forsthaus in Oberau. Im Jahr 2000. Es war ein Bus mit Amis da. Ein Paar von denen hat es im Nacherzimmer so laut getrieben das die Wand gewackelt hat. Hab kräftig an die Wand geklopft. Unglaublich wie schnell das Ruhe war!!!

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von baumklau
Habt ihr im Hotel schon die Zimmernachbarn beim Sex gehört?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑