PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von Gabriele_Stuesser am 18.07.2016 um 09:26 Uhr
Wer wird beim Frauenarzt auf dem Gyn-Stuhl auch feucht? Mir ist das peinlich kann aber nichts gegen tun. Wem geht es auch so? Was habt ihr für Erfahrungen?
Frage bewerten:
x 10
x 3
Beste Antwort
am 26.07.2016 um 17:44 Uhr
Mir geht es auch so, mir ist es aber schon nicht mehr peinlich... Ich werde sogar oft so feucht, dass er der Helferin sagt, er benötige ein Tuch zum abwischen, weil er sonst nichts sieht...

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
9 Antworten
am 26.07.2016 um 20:05 Uhr
Warum werdet ihr denn da feucht?Massiert euch der Frauenarzt eure Perle oder dennkt ihr der kann mich gleich mal ficken?Beschreibt doch mal den Grund warum ihr feucht werdet?LG.Rammler

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 5 

KommentareKommentare (2)
am 28.07.2016 um 12:21 Uhr
Ich werde auch jedes Mal auf dem Stuhl feucht - manchmal sitze ich auch schon mit nassem Höschen im Wartezimmer, weil ich weiß, dass ich gleich die Beine breit mache. Das war bei mir schon immer so. Manchmal merke ich bei der Untersuchung was an der Klit - aber massieren oder so wurde mein Arzt nie! Das ist wohl eher eine Männer-Sex-Fantasie. Die Feuchtigkeit kommt bei mir vor allem vom Gedanken daran, dass
der Arzt und die Helferinnen meine Fotze in alle Detail sehen und untersuchen können und ich mich ihnen in dem Stuhl quasi hilflos präsentieren muss.
Gegen die Feuchtigkeit kann ich ha nix machen - ich schäme mich ein bisschen, weil jeder gleich merkt,dass ich geil und fickbereit bin. Aber ich versuche, wenigstens normal zu atmen im Stuhl.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 05.08.2016 um 14:08 Uhr
Allein die Vorstellung von einem Frauarzt auf dem Stuhl gefickt zu werden, macht mich richtig geil. Ich werde deswegen auch immer feucht

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 12.08.2016 um 13:25 Uhr
Wenn ich ehrlich bin, hat ein Frauenarztbesuch immer unterschiedliche Aspekte und es kommt bei mir auch auf meine Verfassung und Details beim Ablauf der Untersuchung an. Mein aktueller FA untersucht z.B. immer erst den Oberkörper. Falls ich einige Zeit keinen Sex hatte, komme ich beim Abtasten der Brust oft auf erotische Gedanken und bin manchmal schon leicht erregt, wenn ich mich für die Untersuchung auf dem Stuhl weiter ausziehen muss. Dann die kurze Überwindung beim Beine in die Halteschalen legen und je nachdem wie man zu sitzen / liegen kommt, meistens auch die Bitte vom Arzt, noch etwas weiter nach vorne zu rutschen. Man kommt dabei automatisch in einer geöffneten Position zu liegen und durch die Halteschalen sind die Beine im Bereich der Knie wie fixiert und dadurch die Oberschenkel während der kompletten Untersuchung weit gespreizt. Für mich ist es jedes mal ein sehr komisches Gefühl so da zu liegen und alles, meinen rasierten Schambereich, selbst die Unterseite meiner Füße, völlig offen zu zeigen. Der Arzt nimmt sich einen Stuhl, setzt sich direkt davor und zieht sterile Handschuhe an. Vor dem Krebsvorsorge-Abstrich gibt er etwas Gel auf das Spekulum und meinen Intimbereich und verteil es gründliche mit den Fingern. Mitunter fühlt es sich an, als ob meine Schamlippen eingecremt werden. Nach dem Abstrich folgt eine umfassende Tastuntersuchung, bei der auch die Klitoris untersucht wird. Allein die Situation macht mich schon völlig wahnsinnig und beim über die Klitoris streichen bin ich bereits einige male feucht geworden. Danach legt er eine Hand flach auf den unteren Bauch und drück damit leicht nach unten. Währenddessen führt er einen Finger ein und tastet alles ganz genau ab. Die Untersuchung dauert zwar nicht lange genug, um dabei zu kommen, allerdings war ich schon so erregt, dass ich mich danach selbstbefriedigt habe.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 16.08.2016 um 21:00 Uhr
Mir geht es auch so! Aber ich weiß echt nicht warum, werde ziemlich nass und das geht dann auch den ganzen Tag so.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 01.10.2016 um 20:46 Uhr
Stimmt das gleiche passiert mir auch immer das ich feucht werde nur das ich nicht zu einem Arzt sondern eine Ärztin...
Oft bin ich auch leicht schleimig ...sie sagt dann immer ich sei aber sehr nass und grinst dabei...

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 16.11.2016 um 00:00 Uhr
kommt sehr, sehr oft vor, aus der Praxis gesprochen.
Zum einen, weil es genug Frauen gibt, welche die Situation erregend finden.
Man übergeht das einfach dezent und tritt das nicht breit.
Zum anderen, weil es viele Frauen gibt, die Stress oder Angst haben.
Die Natur hat es so eingerichtet, dass Frauen dabei auch feucht werden.
Ist ein Schutzmechanismus, dass Frau bei einer Vergewaltigung nicht schwer verletzt wird, sondern wenns feucht ist, passiert halt weniger.
Den Unterschied bemerkt der Fachmann allerdings, indem man darauf achtet, ob die äußeren Schamlippen stärker durchblutet werden, anschwellen, die Wangen sich röten u.s.w. DAS ist dann echte Erregung.
Man riecht es auch - sorry Ladies, da hilf kein Intimdeo

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
am 05.12.2016 um 08:31 Uhr
Wenn ich da bin werde ich auch immer feucht. Ich stelle mir dann immer vor wie es ist auf dem stuhl zu ficken. Der gedanke macht mivh geil sodass mein fotzensaft so heraus läuft.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von Gabriele_Stuesser
Wer wird beim Frauenarzt auf dem Gyn-Stuhl auch feucht?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑