PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von fuckmycock77 am 25.02.2014 um 03:02 Uhr
Hat schon mal jemand auf Dienstreise gefickt? was lief da ab?
Frage bewerten:
x 10
x 5
Beste Antwort
am 14.07.2015 um 17:35 Uhr
Ich war mal mit meiner Assistentin auf einer Messe. Sie hatte ein Doppelzimmer für uns gebucht. Abends nsah sie dann, dass ich Strapse unter meinem Rock anhatte. Sie fragte mich, ob ich so etwas oft tragen würde. Ich bejahte und sie fragte, ob ich die auch für einen Mann anziehen würde. Daraufhin gestand ich ihr, dass ich mir nichts aus Kerlen mache. Nachts spürte ich dann plötzlich etwas an meinem Rücken. Meine Assistentin fing an mich zu befummeln. Die Chance nutzte ich, um auch bei ihr zu fummeln. Im Laufe der Nacht kam es dann noch zu einer schonen 69-Leckrunde zwischen uns. Am nächsten Tag wollte sie, dass ich die Strapse auch im Bett trage. Abends bin ich dann schnell ins Bad und tauschte meinen BH gegen eine zum Strapsgürtel passende Büstenhebe. Als meine Assistentin mich so sah, war sie total begeistert und die Nacht war ein unglaubliches Lesbenfest. Am nächsten Tag habe ich ihr dann auch Strapse, String und eine passende Büstenhebe geschenkt. Sie sah umwerfend darin aus. Wir hatten in der Woche richtig viel Spass miteinander. Leider ist sie verheiratet, aber auf Dienstreisen nehme ich sie sehr gerne mit, und dann treiben wir es heftig miteinander.

Gute Antwort?    Daumen hoch 29  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
24 Antworten
am 25.02.2014 um 22:40 Uhr
Ja, ich bin in den vergangenen Wochen regelmäßigmit der gleichen älteren Kollegin - wir sind beide Mitte 50 - auf Dienstreise gewesen. Wir verstehen uns gut und immer wenn ihr elenagter Blazer über die kräftigen Titten und ihr Rock über den Arsch gespannt hat, bekam ich einen Riesenständer. Und nach einigen vergeblichen Versuchen von mir sind wir schließlich mal zusammen auf mein Hotelzimmer, haben Sekt getrunken und uns gegenseitig die Kleider runtergezogen und ausgefickt. Das haben wir dann regelmäßig auf Dienstreisen gemacht - bis ihr Mann aus mir unbekannten Gründen alles rausbekam und meine Frau verständigte. Seitdem hängt bei uns beiden zuhause der Haussegen schief. Als ich meiner Frau vorschlug, dass wir es doch zu viert machen könnten, hat sie mir ein Paar geknallt.

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 4 

KommentareKommentare (2)
am 26.02.2014 um 07:38 Uhr
Hi All,

Ich bin dienstlich sehr viel unterwegs.
Da sehe ich ves als Luxus in jeder Stadt einen anderen Mund zum verleichtern zu benutzen,mehr läuft da nicht.
Ich würde niemals meinen Mann fragen ob ich ihm in den Mund pissen darf,andere Kerle lieben meinen. URIN

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 26.02.2014 um 20:11 Uhr
Ich bin regelmäßig mit einer Kollegin unterwegs. Sie Dom, ich dev. Bei jeder Dienstreise nimmt sie mich her. Sie fickt mich mit einem Strapon, pisst mich an und beschimpft mich. Einfach nur geil. Zuhause bin ich der Dom. Auf Dienstreise muss ich beim Abendessen immer erzählen wie ich es meiner Frau besorge. Wenn wir dann geil sind geht es nach oben und mein Arsch ist dran.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 26.04.2014 um 22:24 Uhr
Ich glaube, die Frage ist nicht korrekt gestellt. Sie sollte wohl lauten Hat schon mal jemand auf Dienstreise NICHT gefickt? Egal, ob Mann oder Frau, alle ficken auf Dienstreisen, ist sowas wie ein Naturgesetz.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 19.09.2014 um 21:13 Uhr
Klar, nur dafür wurde ich als Praktikantin in einer Marketingagentur von meinem Vorgesetzten auf eine Messe in den USA mitgenommen. Offiziell hieß es, ich komme mit weil ich bisher so gut war und mir den Bonus verdient habe, eigentlich ging es aber nur um Fickerei natürlich. Ich also als 19 jährige mit meinem knapp 50 Jahre alten Chef in der Business Class geflogen und ihm schon darin den Schwanz massiert. Ging dann so weiter, aus den zwei Einzelzimmern wurde ein Doppelzimmer, selbst auf der Messe hab ich ihm einen auf dem Klo geblasen... hab ich mir neben dem USA-Trip noch einen schönen Bonus dazu verdient und seine Alte saß zu hause und ahnte nichts.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 10.10.2014 um 14:16 Uhr
Nach einigen Dienstreisen mit einer Kollegin, hat sie eines abends einfach an die Hose gefaßt, den Reisverschluß geöffnet und meinen Schwanz rausgeholt. DFas passiert im Fahrstuhl des Hotels. Von da an hatten wir ein gemeinsames Zimmer. Sie wat supergeil, trug nie einen BH und selten Unterhosen. Wir wixten gegenseitig, pissten uns an oder ... sie durfte auf meinen Bauch und Schwanz scheißen. Man war das warm! Unsere Körper rieben sich dann aneinander und zum Schluß rieben wir uns ganz damit ein.Ihre Votze roch öfters streng. Ich konnte nicht genug davon kriegen. Wenn ich sie leckte, sie feucht wurde pisste sie noch dazu. Danach leckte sie mich trocken. Man war das ein sc harfes Luder!

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 7 

KommentareKommentar schreiben
am 24.10.2014 um 17:09 Uhr
Ich ficke auf Dienstreisen mit allen Zimmermädchen und Serviererinnen, die ein Zubrot verdienen wollen. Das sind viele.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 7 

KommentareKommentar schreiben
am 29.11.2014 um 11:02 Uhr
Die Frage muß heißen gefickt worden.Mußte mal als Vertretung mit auf eine Ausstellung mitfahren,hat 3 Tage gedauert.Die kannten sich alle untereinander von den verschiedenen Firmen,am Abend war dann nach dem essen immer treffen an der Bar.Mir war aufgefallen das die anderen Frauen sich sehr viel haben gefallen lassen von den Männern da.Wollte auch nicht alleine ins Hotel zurück gehen.Nach einer weile haben die auch mich angebaggert.Es war 2 Uhr als wir ins Hotel kamen ich wollte nur noch auf mein Zimmer hab aber nicht gemerkt das ich im falschen Zimmer bin bis mir einer von hinten zwischen die Beine faßte,er meinte nur wir machen jetzt das was die anderen auch machen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 14  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 25.01.2015 um 15:50 Uhr
Auf Dienstreisen sind die Ehepartner nicht dabei. Da geht alles schneller. Ich, älter und verheiratet, habe das selbst vor zehn Tagen auf einer Messe erlebt, die wir zusammen mit Vertretern anderer kleinerer Firmen besucht haben.Ich hatte da am Stand mit einer verheirateten Frau zu tun. Ich habe sie schon früher getroffen, aber sie war immer sehr zugeknöpft. Im Hotel danach wurden sie dann beim Essen und anschließend beim Trinken an der Bar unheimlich locker. Ich musste gar nicht viel baggern, sie kam mit aufs Zimmer und hat dort überraschend schnell ihren Anzug ausgezogen. Wir hatten in jeder der vier Nächte Verkehr.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 3 

KommentareKommentare (2)
am 28.02.2015 um 16:15 Uhr
Was fuer eine Frsge,frueher wurden Geschaefte bei gutem Essen,Trinken und anschliessend Bumsen gemacht.Das hat sich fuer die Firma immer gut ausgezahlt.Heute darf man ja noch nicht einmal einige Biere mit Kunden trinken.Ich bin gluecklich,dass ich den heutigen Schwachsinn im Geschaeft nicht mehr mitmachen muss.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 27.07.2015 um 13:08 Uhr
ich habe meine ledige nach barin mal mitgenommen zu einem vortrag,wir waren zwei tage unterwegs,gleich nach der ankunft im hotel sind wir ins bett gegangen,die frau war richtig spitz,sie hatte meinen penis schon in der hand und rubbelte dran,ich lutschte an ihren dicken runden bällen,nach unten suchte ich ihren schlitz und rieb am kitzler,ich fragte darf ich meinen pimmel in dein fickloch stecken,sie nickte ich warte drauf,ich schob die ganze länge rein und schoss den samen rein,nach den essen machten wir weiter sie war einfach unersättlich in der fickerei.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (7)
am 27.07.2015 um 14:58 Uhr
Die meisten meiner Liebhabe sind auf Dienstreise.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 10.09.2015 um 19:26 Uhr
Die meisten, zumindest sehr viele Männer haben es schon getan. Und oft mit Frauen, die auch suf Dienstreise waren.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 02.10.2015 um 13:20 Uhr
Ich bin von beruf handelsvertreter und deshalb viel in deutschland und dem benachbarten ausland unterwegs. Ich ficke regelmaessig auf den dienstreisen. Bevorzugt suche ich mir in den hotels junge damen die ebenfalls unterwegs sind aber auch weibliches hotelpersonal. Ich lade die damen abends in die hotelbar ein und unterhalte mich mit ihnen in einem geschickten vokabular. Nach ein paar sekt ist es eigentlich relativ einfach die damen mit aufs zimmer zu nehmen. Dort versuche ich dann alle geilen sachen mit den schlampen anzustellen. Manchmal schaffe ich es das die gespielinnen alle hemmungen ueber bord werfen und meine geilen wuensche erfuellen. Ratschlag an die maennerwelt: sekt ist der beste moesenoeffner.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.10.2015 um 15:17 Uhr
Ich war bis jetzt erst ein mal zwei Tage lang auf Dienstreise. Da waren noch eine Kollegin und vier Kollegen dabei. Ich wurde beide Abende von den vier Kollegen mehrmals duchgefickt und besamt. Die Kollegin war dafür zu prüde und wir haben es so gemacht, dass sie nichts mitbekommen hat.

Gute Antwort?    Daumen hoch 19  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 15.01.2016 um 18:03 Uhr
Aber klar doch, habe mich 2 Tage auf Dienstreise vergnügt und dann noch ein paar Jahre anschließend in der Firma. Das war ne geile Nymphomanin, war immer nass, wollte ständig das Loch vollgespritzt haben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 21.02.2016 um 10:22 Uhr
Ja, ich war mal ne Woche auf einer Messe mit ein paar Kollegen. Einer fragte mich, ob wir am Abend gemeinsam feiern gehen wollen. Da hab ich natürlich nicht nein gesagt. Er hat dann versucht mich abzufüllen. Er hat auch so Anspielungen gemacht, dass ich so sexy und geil bin. Man hat gemerkt, dass er mich ficken will (was ich mir nie von ihm gedacht hätte). Ich sagte dann zu ihm, wenn er mich ficken will, braucht er es mir nur zu sagen und mich nicht erst abzufüllen. Wir sind dann sofort ins Hotel zu mir ins Zimmer gegangen und haben gefickt. Er hat dann jede Nacht bei mir im Zimmer verbracht und wir hatten täglich mehrmals Sex.
Seitdem haben wir nach der Arbeit regelmäßig Sex auf einem Parkplatzt in der Nähe...

Gute Antwort?    Daumen hoch 17  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 04.03.2016 um 10:46 Uhr
1980 fuhr ich mit dem Nachtzug,mit meiner Arbeitskollegin, Beruflich eine Woche nach Rimini. Im Schlafabteil war auch ein Paar aus Italien. Iergendwann in der Nacht wurde ich durch Ihre nicht zu lauten und auch nicht zu leisen angenehmen Ficklauten wach und ein Geiler Fickduft zog durch den Raum. Als alles vorbei war brauchte ich Zigarette am Gang. Nach einigen minuten volgte meine Arbeitskollegin und an Ihren Blick konnte ich sehen wass jetzt Sache ist. Wir Fickten am engen Klo aber es war eine sehr,sehr geile Sache. Werde ich nie vergessen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 04.03.2016 um 17:26 Uhr
Bei mehrtägigen Seminaren oder Weiterbildungen mit Übernachtungen im Hotels nutzte ich immer die Gelegenheit von anderen Teilnehmern gefickt zu werden. Manchmal ergab es auch mit allein Übernachtenden, die ich an der Hotelbar kennenlernte. Ich ging mit ihm auf sein Zimmer, zogen uns aus und hatten geilen Sex.
Einmal ergaben sich mit einer lesbischen Schulungsteilnehmerin, ich bin bi-sexuell, einige heiße Nächte die wir total genossen haben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 05.03.2016 um 06:38 Uhr
Eines Abends kam eine Kursteilnehmerin mit einer Flasche Sekt auf mein Zimmer, fragte höflich, ob sie störe und wollte eigentlich nur gefickt werden. Das haben wir während der ganzen Woche gemacht und die anderen Teilnehmer wussten indirekt Bescheid.

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 12.05.2016 um 16:48 Uhr
Ich bin auch schon viele Jahre im Außendienst tätig und habe so meine Bisexuelle Seite kennen gelernt. Eine Kundin, 33 Jahre, fragte mal wo ich denn immer übernachte und ich brauche doch nicht ins Hotel. Sie hat ein großes Haus, zwei freistehende Zimmer und so passierte es. Abends zu ihr, wir köchten gemeinsam, Wein zum Essen und sie sagte, nun ist Feierabend und sie geht duschen und zieht sich etwas lockeres an, danach könne ich duschen oder in die Wanne. 15 Minuten später kam sie abgeschminkt, Shirt knapp den Po bedeckt, gelben String und ohne BH. Sie sah echt rassig aus, lächelte mich an und ich ging duschen. Ich zog mir dann String, Shirt und eine schlabber Freizeithose an. Fernseh, Wein, Gespräche über Familie und ich erfür, sie hat 2 Kinder, sind zur Zeit bei den Großeltern und ist ein paar Jahre geschieden. Sie zeigte mir dann ihr Haus, Treppe hoch ging sie vor mir, bückte sich sogar, um sich am Fuss zu kratzen. Der String war in ihre Muschi gerutscht, blank rasiert, zwei schöne längere Lippen und eine Daumgroße Beule wo ihre Klitti sitzt. Im Schlafzimmer ein großes Wasserbett und sie schmiss sich rauf und sagte, komm probiere mal. Sie stand auf, zog ihr Shirt aus und legte sich neben mich. Ohne umschweife sagte sie nun, sie will mich. Ja wir hatten geilen Sex, wußte bis dato nicht, wie schön es auch mit einer Frau sein kann. Immer wenn ich in ihrer Nähe bin, haben wir jetzt geilen Sex. Mann und Schwanz brauche ich aber öfter.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 05.06.2016 um 14:06 Uhr
Ich bin zur zeit für sechs Wochen in England in einer Tochtergesellschaft. Es sind noch zwei Kollegen dabei. Einer der Kollegen ist derjenige, mit dem ich eh schon regelmäßig nach der Arbeit immer gefickt habe.
Wenn man aber Abends in die Pubs geht und was säuft, findet sich jeden Tag mindestens ein Engländer, der ficken möchte. Ich wurde bis jetzt (bin seit sieben Tagen dort) täglich von mindestens einem Engländer hinter dem Pub gefickt und besamt. Freitag und Samstag ist es natürlich viel extremer zugegangen. Die Engländer können sich ja gar nicht mehr beherrschen, wenn sie besoffen sind. Da sind die Toiletten nicht zum pissen da, sondern zum ficken. Es sind jedes mal, wenn ich mit einem Kerl zum ficken aufs Klo gegangen bin, mindestens zwei Kabinen besetzt gewesen, aus denen man Stöhnen hat hören... Und ich war am Freitag drei mal und am Samstag fünf mal mit einem Mann zum ficken am Klo...
Natürlich ficke ich auch täglich mindestens Morgens und Abends mit meinem Kollegen, wir haben das Zimmer umgebucht, dass wir zusammen in einem Doppelzimmer schlafen können...
Da komme ich richtig auf meine Kosten...
Ich hab natürlich auch noch einiges an Sexspielzeug mitgenommen, wenn mal kein Schwanz zur Verfügung steht...

Gute Antwort?    Daumen hoch 9  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 15.08.2016 um 08:26 Uhr
Ich hielt jahrelang Fortbildungsseminare ab, mehrtägig, auch im Ausland. In diesem Job ist es besser, nicht verheiratet zu sein. Es ist unglaublich, wie man sein Sexualleben gestalten kann. Es ist für jeden Geschmack und für alle Vorlieben was dabei.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
Schreibe eine Antwort!
Frage von fuckmycock77
Hat schon mal jemand auf Dienstreise gefickt?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑