PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von JungeMasoAOMaus am 21.08.2014 um 06:50 Uhr
Wann habt ihr gemerkt das ihr maso/devot seid? Wie fing das bei euch an, das ihr feststelltet das ihr maso devot pervers seid und wie gings dann weiter?
Binn 22 167cm 45 kg sehr flach gepierct lange schwarze haare und immer sehr gebräunt.
Frage bewerten:
x 9
x 8
Beste Antwort
am 21.08.2014 um 16:09 Uhr
als ich mich nach 17 Jahren und 2 Kindern trennten, war ichh wie eine läufoge Hündin auf ficksuche. Nach etwa einem jahr mit 38 verknallte ich mich in einen jüngeren typen, der war da etwa 30. Auf alle versuche ihn anzubaggern reagierte er zurückhaltend. Nach einem zuf#lligen Treffen auf einer Protrstberanstaltung kam er mit in eine Jneipe. Nach einigen Drinks fragte er, was ich von ihm wolle; einfach rumpoppen interessiere ihn nicht. Immerhin sagte er, dass er mich interessant und sexy findet. Nach eunem weiteren getränk sagte er plötzlich "wenn du was mit mir zu tun haben willst, gelten meine regeln." Fragezeichen. Wenn ich es wissen wolle, sollr ich erst mal slip und bh ausziehem. Ziemlich entsetzt ging ich aufs Klo und zog mich aus. Als ich in dünnen netzpulli nd nackt unterm rock kam, sagte er nur "gut so". Beim nächsten Drink meinte er in deutlivhen worten. "Rasier deine fotzenhaare, vernichte akke BHs, Slips imd imzterwäsche, scjmeoß die pille oder wie du berh+test weg. dann treffen wir uns übermorgen hier. jch machte alles wie befohlen. als wir uns trafen, gab er mir seine Adresse und verlangte, ich solle in einer stunde mit voll besamter forte bei ihm sein. irggendwue ging das... jeute bin ich schon 3 jagre seine bedingungslose sjkavin. Masi, schmerzgeil, AO-Hure, beschnitten...

Gute Antwort?    Daumen hoch 19  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
27 Antworten
Kim
Profil Nachricht
am 22.08.2014 um 07:53 Uhr
Ich habe mit 17 schon den Drang verspürt mich den Kerlen hin zu geben.
Ich habe mich auf die Herrentoilette geschlichen und den Männern das gegeben was sie sie wollten.
Nach dem 59 .Kerl der in meinem Mund kam spürte ich die Leidenschaft das Miststück für die Herrenwelt zz sein.
Mich benutzen zu lassen,wie die Herren es wollen macht mich an.
Und ich hatte schon sehr perverse Typen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 22.08.2014 um 09:30 Uhr
Das ich maso devot bin weis ich seit vielen Jahren, mein Stiefbruder füllte mich ab und vergewaltigte mich brutal, trotzdem hatte ich dabei mehrere orgasmen. Danach benutzte er mich regelmässig, leider wurde ich auch schwanger. Seit fünf Jahren bin ich mit einem Schwarzen zusammen seit vierjahren bin ich mit ihm Verheiratet. Er hat mich meinem Stiefbruder abgekauft. Er selber ist 37 und nimmt sich was er will. Zur Hochzeit hab ich seinen Namen auf den Schamhügel Tätowiert bekommen. Er achtet sehr auf mein Gewicht und meine Kleidung, unterwäsche besittze ich keine mehr meine Löcher sind jederzeit für ihn und jeden den er will ungeschützt zugänglich. Manchmal bringt er sich irgend so ne Junkie Nutte mit die völlig Stoned ist von seinem Stoff, die muss ich dann erst sauber lecken und später seinen saft rauf schlürfen. Wenn ich nicht spure setzt es richtig prügel. Ich vergötter ihn und werde alles für ihn tun.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 5 

KommentareKommentar schreiben
am 24.08.2014 um 10:50 Uhr
Es ist für mich nicht klar zu definieren. Meine ersten sexuellen Schritte habe ich mit 14 Jahren gemacht. Wenn ich zurück Blicke ist es noch sehr präsent dass es mir beim onanieren Lust bereitete wenn etwas schmerzte. Also möchte ich für mich behaupten, Maso von Anfang an. Die sadistische Seite entdeckte ich als ich mit 20 ein Mädchen 21 kennen lernte die mir beim ersten GV unferblümt sagte tu mir we. Das Taten wir dann ausgiebig und gegenseitig. Wir treffen uns heute noch (inzwischen ohne sexuelle Interaktion) und weder sie noch Ich sind am Ziel unserer Reise angelangt

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 25.08.2014 um 15:19 Uhr
ich bin eher hirnlos devot, weniger maso. Mein Problem ist, dass ich mich auf alles einlasse, wenn ich in einen Typen verschossen bin. Strafen nehme ich so hin und akzeptiere es, wenn er mich verdrischt, aber ich mag es eigentlich nicht. Ich werde dann oft aufgebraucht und wenn ichlangweilig werde, rausgeschmissen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 11  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 27.08.2014 um 11:33 Uhr
ich war jahre mit einer Jugendliebe zusammen, dersexuell desinteressiert war und mich nie befriedigte. ich fickte viel fremd und hatte da Orgasmen. bald merkte ich, dass das gefickt werden wichtiger war als die Jöhepunkte. Mit 21 fand ich meinen jetzigen Partner, auf den ich sofort abfuhr. als er mich anwies alle drei löcher dauerhagt weiz zu öffnen und 5 ,al in der Woche voll Sperma heim zu kommwn. wusste ich, das der der richtige ist, der versteht was ich brauche. er kann mir alles befehlen. ich bin sein spermaloch. pissloch und po sind weit gedehnt, alles überflüssige (schs,is und klit) sind weg. ich habe ganz devot meine aufgabe gefunden.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
am 16.09.2014 um 11:13 Uhr
ich merke es gerade beu meinem jetzigen n Freund. ich tue sexuell alles, was er verlangt. Sogar Dinge, die ich nie gemacht hätte. Jetzt habe ich ohne zu verhüten mich von anderen Kerlen besamen lassen und trinke jetzt auch NS von meinem Freund. Nun soll ich seine Sklavin werden und meine Sexualität und Titten und Fotze übergeben. Ich glaube, ich bin auf dem Weg.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 23.09.2014 um 16:35 Uhr
An dem Tag als mich nein langjähriger Freund, Geliebter und Dom verließ. Ich hatte sein monatelanges Werben , mich beschneiden zu lassen und zu heiraten, abgelehnt hatte. Kaum war er weg, wusste ich, dass ich meine geheimen Wünsche ausgeschlaggen hatte, um ihm zu beweisen wie stark und selbstständig ich sein kann.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 27.09.2014 um 21:56 Uhr
Seit heute weuß ich, dass ich nicht nur devot sondern echt maso bin. mein freund hat mich bisher was schmerzen abgeht vorsichtig behanfrlt, gerade bei der Bearbeitung meuber großen leicht hängennden Brüste. Heute hat er mir einen Spieß quer durch die recjze Brust geschoben. Erst tat das höllisch weh, ich hab geschrien. Sber als das Ding auf der anderen Seite rauskamm, war ich voll nass und bin gekommwn. Ich hab ihn angefleht, es an der anderen Brust auch zu machen. Er hat es nicht getan sondern eine Zigarette angezünder. Nach ein paar Zügen hat er gesagt, ich soll sie suf mir ausdrücken. Ohne Nachdenken habe ich sie auf meinem linken Nipprl aisgedrückt. Wir haben dann gefickt und er hat gesagt, dass ich soweit bin. Das ist wohl so.

Gute Antwort?    Daumen hoch 13  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 09.11.2014 um 15:28 Uhr
Als ich mit 21 meinen ersten richtigen orgasmus hatte mit einem 31 jährigen mann der mich wie eine nutte behandelt hat und mich als seine schlampe gefickt hat.Leider war er verheiratet.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 11.12.2014 um 12:54 Uhr
Als ich mich in den Freund meiner Mutter (jetzt ihr Mann) verliebt habe, bin ich einmal reingeplatzt als er als die beiden gerade perverse spiele machten wie die mit abgebundenen Eutern da stand. Ma sagte ich sollte verschwinden. Da sagte er, zieh dich aus und mach mit. Das tat icg gerne. Jetzt sind Ma und ich schwanger. Sie ist seine Sklavin zbd icg will seine Zuchtstute werden. Ich weiß jetzt dass ich devot bin. Er ist 12 Jahre älter als ich und meine Mutter noch einiges älter als er.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
am 23.03.2015 um 15:58 Uhr
Als ich als Azubi in einem großen Unternehmen anfing wurde ich das erste mal wie eine erwachsene Frau behandelt. Und ich musste mich auch betont weiblich kleiden. Das gefirl mir. Ich musste bei Geschäftdtrtminrn dezent pm Hintergrund blribrn, zu dem Kunden und Kundinnen höflich zbd bettsein und gelegentlich kleine Erledigungen machen. Eine junge elefante Kundin bat mich einen diskreten Auftrag erledigen. Ich sollte in einem Sexshop Handschellen und Gewichte von 50g kaufen. Es war neu für mich, aber ich schaffte es. Nach dem Termin lud sie mich in die Hotelbahn. Sie erklärte mir, dass sie das Gerät für SN-Spielee brauche. Als sie meine Neugier fühlte, ftagte sie ob sie es mir mal zeigen sollze. Ich ging mit auf ihr Zimmer, wo soe erst sich und dann mir die Handschellen anlegte und die Gewichte an meine Brustwarzen klemmze. Das tat weh. Da hängte sie auch schwere Gewichte ab neine Schamlippen hängte. Ich wollte schtrirn da küsste sie mich und es fing an, mir zu gefallen. Seit dem Tag, da war ich 17, bin ich Masoslöavin.

Gute Antwort?    Daumen hoch 10  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
am 24.03.2015 um 18:49 Uhr
Ich war 40 Jahre alt. Da mein Mann sehr oft im fernen Ausland auf Montage ist, musste ich den Urlaub wieder mal als Single verbringen. Ich war damals in Tunesien und hatte mich gleich am ersten Tag mit einem Strandboy, der für die Liegen zuständig war, bekannt gemacht. Er reservierte mir eine Liege und ich gab ihm ein Trinkgeld. Schon am zweiten Tag kam er an meine Liege und fragte, ob er meinen Rücken mit Sonnenmilch einkremen darf. Ich erlaubte es ihm. Als er anfing, öffnete er mein Bikini-Oberteil. Dann kremte er den Rücken, die Arme und die Beine ein. Er kam an die Oberschenkel und mich durchzog ein angenehmes kribbeln zwischen den Beinen. Plötzlich zog er zwischen den Beinen den Stoff beiseite und massierte meine Schamlippen. Inzwischen kamen drei Freunde von ihm und baten mich auf den Rücken zu legen. Dann kremten mich plötzlich alle ein, man zog mir mein Bikinihöschen aus und rieben meine Schamlippen und meinen Kitzler. Ich war so geil, dass mein Kopf etwas anderes dachte, als mein Körper wollte. Dann legte sich einer zwischen meine Beine und stach seinen Schwanz in meine Fotze und fickte mich am Strand fast besinnungslos. Ein zweiter Schwanz steckte in meinem Mund und im Unterbewusstsein bekam ich gerade noch mit, dass einer mit seinem Handy alles filmte. Als sie mich besamt hatten und ich fix und fertig war, sagten sie nur: " Du jetzt unsere Hure, wir Dich jeden Tag ficken". In den restlichen Tagen vom Urlaub war ich diesen Jungs hörig, ließ mich demütigen, erniedrigen, züchtigen, ficken (zu jeder Zeit , an allen Orten, von vielen Fremden). Ich war nur noch Fickfleisch und war süchtig nach dem nächsten Fick. Als der Urlaub zu Ende ging wurde mir klar, dass ich devot bin, dass ich scheinbar naturveranlagt bin.
Ich bin jetzt 43 Jahre, d. h. inzwischen bin ich schon einige Jahre eine schwanz- und spermageile Fickstute und unterwarf mich als Sklavin schon mehreren Herren. Inzwischen hat es sich so ergeben, dass mich unser Nachbar (ein junger Araber) fest im Griff hat. Ich hätte früher nie gedacht das ich so niedrig fallen könnte und dass ich so perverse Spiele lieben könnte. Devot sein ist wie eine Sucht und es verwischen sich die grenzen. Früher gab es z. B. Grenzen zwischen Beruf und meiner Veranlagung. Da ich mir in der leitenden Position von meiner Veranlagung nichts anmerken lassen wollte. Durch meinen Nachbarn verwischt sich diese Grenze gerade. Ich muss ohne Unterwäsche laufen, darf nur weiße Seidenblusen tragen und Miniröcke. Mein Herr hat einen Gangbang-Abend veranstaltet, wo ich mit Augenklappe und Ohrenstöpsel nichts mitbekommen habe. Ich weiß bis heute nichtwer alles dabei war (Nachbarn? Kollegen von mir?). Und trotzdem ist dies ein neuer Kick, mit dem ich jetzt jeden Tag ins Büro gehe.

Gute Antwort?    Daumen hoch 12  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
am 16.07.2015 um 20:54 Uhr
erst vor kutzem richtig. da hab ich mich in einem S-Club beschneiden lassen ohne es wirklich zu wollen. es war Zufall und Überraschung. ich hab das in einem anderen thread beschrieben. Erst süäter wurde emir klar, dass meine sprachlosikeot zu der sache Nein zu sagenn, ein ausdruck meines latenten masochismud war. ich wollte die schmerzen spüren und wohl auch dn frust, vielleicht keine orgasmen mehr zu kriegen.

jetzt weiß ich, dass ich mso bin und gestehe mir ein, sklavin sein zu wollen und mit von meinem geliebten HERRn Schmerzen bereiten zu lassen, weil es mich erregt. wie es mich geil macht, frustruert keine orgasmen zu bekommen. so sind wie masochistinnen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 24.07.2015 um 12:21 Uhr
meine devotheit...
die habe ich schon seit meiner Jugend...
mit 16 oder 17 hat mich das Thema
Herrin Sklave...
auch schon natursekt, beschäftigt
und es war auch immer mein wunsch eine dominante Partnerin zu finden...
erst jetzt, im reiferen alter...
da habe ich eine Herrin gefunden
... es ist etwas ganz besonderes
eine solche beziehung zuführen
eine sehr sehr große liebe...

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 29.07.2015 um 17:25 Uhr
Nach dem ich gemerkt hab das die Prügel meiner Eltern mich nicht mehr beeindrucken

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 23:25 Uhr
Als ich es geil fand wie mein Stiefvater meine Mam behandelte und ich nur dabei auf seinen SChwanz schaute.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (2)
am 18.10.2015 um 18:26 Uhr
Hat mich völlig überrascht. Bin 37, seit drei Jahren nach der Trennung von meinem Mann sexuell mit Männern durch. Da, vor 2 Monaten in der Schlange eines Coffee-Shops sprach mich ein großer Mannn an. WIch habs eilig. Können Sie einen EWsspresso mitbringen ß" Irgendwas hatte geknallt. Ich tat es. Am Stehtiscg trank er schnell. Lächelte mich an, lrhtr Grld und rinr Visitenkarte auf den Tisch. "Danke. Sie haben einen gut." Und weg war er.

Jch war verwirrt und beunruhigtüber mich sekbst. Nach einigen Tagen ruef ich ihn an späten Nachmittag an. "Kommen Sie auf einen Kaffee vorbei. Es ist ja nur ein paar Minuten." Ich ging tatsächlixch zu ihm. Der Kaffee war gur. Und nach fünf Minuten waren wir im Bett. Danach ging ich schnell. Ich war duurcheinander. Ja es war geil, ich wollte es wieder, aber wohin sollte das führen. Nach einer Wocherief ich wieder an und verabredete nich in einer Bar. Nach einigen Drinks, sagte ich, dass ich gerbe nit ihm wieder Sex möchte. Er sagte "Ja". Aber er hötte Prinzipien, mehr als einmal im Bett, gäbe es nur, wenn ich srine Wünsche erfülle. Er ggehe jetzt nach Hause. Ich jömme ja kommen aber nur mit frisch voll Spdfma gefüääzrt Vagina. Icj war vöääph fertig. Nach einem weiteren Drink raffte ich mich auf. Ab ins Pornokino am Bahnhof, die Spalte dem Kerlen zeigen und sie von twei Typen besamen lassen. Ich ekelte mich vor mir selbst. Kam gerade noch trcjtzeitig. Er leckte mich aus und spritztr mich wieder und wieder voll. Ich gestand ihm, das ich seit langem nicht mehr verhüte. Nun erzieht er nich zu seiner AO-Sklavin.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.10.2015 um 15:50 Uhr
Hi kamso,
das ist so, wenn es spontam funkt. Bei mir wars auch so. Er verlangte allerdings keine AO-Fremdbesamung, sondern 2nur2 dass ich in dder Kneiüe an der Theke BH und string-Tanga ausziehe und so in Minirock und transparentem Top eriter miz ihm rummache. War mir peinlich, aber nur beim ersten Mal...

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 28.11.2015 um 01:05 Uhr
Bei mir ist es ganz kurz, dass ich es weiß. Ein Vertreter, der ins Büro kam hat mich in eine Bar eingeladen. Ich war total verwirrt und total auf ihn fixiert. Er ist dann mit mir zu sich gefahren. Total Crazy, dass ich einfach mit bin. Er war sehr direkt und sagte mir was ich zu tun und zu lassen habe. Und ich sagte wie in Trance zu allem Ja. Dann schickte er mich in den Keller, eingerichtet wie ich mir ein SM Studio naiv vorgestellt hatte. Er befahl ich soll mich an der Wand abstützen und mir waren meine schweißnassen Hände peinlich. Dann gab es mit dem Paddel 10 Hiebe auf den Po.
Dann sagt er, zieh die Hose runter, ich will die Apfelbacken sehen. Den Slip auch gleich. Schön rot, knackige rote Apfelbacken und gleichzeitig fasste er mir an die Möse und Pfiff durch die Lippen, so ein geiles Luder, klatschnass. Dann reicht das für heute. Ich ruf Dir ein Taxi..
Servus.

Gute Antwort?    Daumen hoch 4  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 06.03.2016 um 12:35 Uhr
Wie ich meinen ersten Orgasmus mit abgebundene Titten und gefesselt ans Bett hatte.Vorher hatte ich immer nur die Beine breit gemacht und bin nie gekommen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 31.03.2016 um 12:09 Uhr
Es war vor gur einem Jaht. Icj war mit einer Freundin in einer Bar. Wir hatten schon ein paar Cocktails intus. Irgendwann kam der Chef der Bar zu uns und gab noch einen aus. Meine Ftrundin verabschiedete sich. Er sagte, er hätte mich beobachtet und ich gefalle ihm. Fann sagte er: Du könntest meine Sklavin werden. Willst du. Ohne Nachdenken sagte icj Ja.

Ich ging mitihm in seine Wohnung. Er fickte mich geil. Als ich am Kommen war, brach er ab und sagte, meine Sklavin kommt nicht. Er fickte mich wieder. Ich versuchte den Orgasmus zu unterdrücken. es ging und ich war glücklich. Es war gut ohne Org ihn zu befriedigen. Jetzt bin ich seit einem Jahr seine Sjkavin und BDSM Hure. Er genießt es und ich bin stolz keine Orgasmen zu brauchen um zufrieden zu sein Und das nit nur 22 Jahren.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 18.04.2016 um 12:09 Uhr
Nein freunnd dhatte aich im Urlaub von mir getrennt. Er wollte kein weiteres Kind, ich wollte es. Hab nich an den heißen tagen von ihm ohne irgendeine verhütung besamen lassen. er fand das unmöglich zumal er so sexuell lebten, dass er das sagen hatte.

Wieder zu Hause tat es mir leid. Er ließ nichts meht von sich hören. Schwanger war ich aber nicht. Ich redete mit meiner besten Freundin über die Sache. Sie gestand mir, dass sie seit einiger zeit die Sub ihres freundes sei. jetzt wollten sie heiraten und er wolle dass sie dann seine SAexsklavin wird. Sie gab zu dass sie das auch sein will. Sie meinte, dass ich als devote Sub, ihn nicht hintergehen darf. Und schlug vor, wenn ich mit einem so dominanten Herrn zusammen sein will, dann sollte ich mich auch als Sexsklavin ich total unterwefen.

Nach vielem schlaflosen nächten und noch mehr selbstbefriesigung mit Sehnsucht nach ihm, schickte ich ihm eine SMS. Ich wollte meine Klamotten abholen. Als er mich rein ließ, stand da schon ein Karton mit meinen Sachen. Da nahm ich meinen Mutzusammen und bat ihn um einen Drink und ein paar Minuten. er sagtw, er jätte nocj ne Viertelstunde zeit. er btachte mir wie früher eine Cola mit viel Rum. Nach einigen großen Schluckken, entschuldigte ich mich für mein verhalten und bat ihn, seine Sklavin sein zu dürfen. es war mir super ernst. er wollte es nicht glauben und sagte, er müsse das testen. pcj wepnte vor Freude und ermacjte Sachen, die er noch nie mit mir gemacht hatte. wir tranken unsere pisse miz etwas sex. ich musste als toplette seinen kaviat aufnehmen. er besamte mich mit straff abgebundenen titteb und ebenso abgeschnprtem kitzler. natürlich ohne verhütung. ich sagte, dass er allein entscheiden soll, falls ich schwanger werde. und als icch sagte, dass ich angst havve, der kitzler werde gefühllos, meinte er, der käme bei einer Sklavin sowieso irgendwann weg. ob ich das ok fände. ich war mit alllem einverstanden. und bin es immer noch und seit diesem abend eine echte belastbare Sklavin.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 13.06.2016 um 11:03 Uhr
Mh, glaube fing alles damit an das ich einen paar Jahre jüngeren Freund hatte, mit dem ich immer am telefon wichste. Der wusste das ich auf füße, pisse usw stehe. Der fing dann mal an, etwas bestimmender zu werden. befahl mir auch auf meine füße zu pissen und sie zu lecken, mich anzupissen. wir telefonierten auch mal wo ich auf arbeit war. er befahl mir die pissoirs auszulecken, mich machte das unheimlich an. auch war er der erste der mich beleidigte, du schwule sau leckst klos, du kleiner armer wicht wichst dir dabei deinen armen, kleinen pimmel - obwohl der ja gar nicht so klein ist - du sau lässt dich anspritzen, du leckst schuhe, wie arm du bist usw. ich spritzte bei unseren telefonaten oft öfters ab, er konnte das richtig gut mich am tele fertig zu machen. seit dem weiß ich, dass ich eher der bin, der den devoten part hat.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.08.2016 um 19:08 Uhr
ich habe das schon in der jungend zeite gemerkt das ich maso bin,heute mag ich es wenn meine herrin auf den kanaren an der strandbude mit den jungen weißen,spaniern und schwarzen männern flirtet und sich überall begrabschen lässt.wenn ich devot zusehen muss und sie mich geil leiden lässt ,da tropf das schwänzchen nur so.geil

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 12.10.2016 um 09:08 Uhr
Durch meinen zweiten Mann, der mich langsam, aber beständig in die Szene einführte. Und ich muß heute nach über 20 Jahren Ehe sagen, das es mir wirklich auch spass macht. Denn Er weiss was Er mir zumuten kann, und was ich auch brauche. Ich vertraue Ihm und liebe Ihn. Und zu wissen und zu spüren das Er in mir eine stolze Frau hat ist einfach nur schön....Danke

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 21.10.2016 um 07:08 Uhr
Wenn man eine Frau brutal misshandelt und sie dabei grosse Lust empfindet und triefend nass wird, weiss sie, dass sie eine echte Masochistin ist.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von JungeMasoAOMaus
Wann habt ihr gemerkt das ihr maso/devot seid?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑