PERVERSEFRAGE.com
private Fragen - private Antworten
Hilf mir, ich habe eine PERVERSEFRAGE ...
Frage von alteschlampe62 am 25.08.2015 um 15:45 Uhr
Habe ich als Sklavin gar kein Recht auf ein eigenes Leben? Mir ist klar, dass meine einzige Daseinsberechtigung als Sklavin darin besteht, meinem Herrn zu dienen, un jeder Hinsicht. Aber steht mir nicht dennoch auch ein klein wenig Leben zu? Mal ein Buch zu lesen, einen Film zu sehen oder mit einer Freundin einen Kaffee zu trinken?
Frage bewerten:
x 11
x 8
Beste Antwort
am 08.09.2015 um 06:54 Uhr
Nein ein eigenes Leben steht dir nicht zu, wozu auch, du bist auf der Welt um deinem Herrn und seiner Freundin bzw Familie zu dienen. Es ist schon seit ewigen Zeiten so das manche Menschen mit einem Sattel auf dem Rücken geboren werden und zu dienen haben, andere werden mit Sporen an den Füßen und einer Peitsche in der Hand geboren, und diese Herrschaften bestimmen dann dein Leben. Also gewöhn dich gefälligst daran! Kunst und Kultur ist nichts für Sklaven, du hast zu arbeiten zum dienen und zu gehorchen. Das ist dein Schicksal.

Gute Antwort?    Daumen hoch 37  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
30 Antworten
am 25.08.2015 um 17:25 Uhr
das musst du ganz für dich alleine entscheiden. Sklaverei wurde abgeschafft und ist strafbar. Übrigens musst du dazu nicht zur Polizei gehen. Wenn die Staatsanwaltschaft Wind von Sklaverei bekommt ermittelt sie von ganz alleine.
Wovon du redest ist ein Dom/Sub Verhältnis in dem beide Partner ihre Neigungen ausleben. Wohl gemerkt beide Partner. Wenn dir der Gedanke gefällt, dass du ohne Erlaubnis kein Buch lesen darfst oder eine Freundin treffen darfst ist das doch OK, wenn es deinem Dom auch gefällt, noch besser, dann könnt ihr das so ausleben. Sicher verschwimmen hier die Grenzen oft und Subs wollen ihre Grenzen ja auch oft überschreiten. Aber grundsätzlich passiert nur was beide wollen. Ich lebe SM selber seit 30 Jahren und kenne genug SMler, Dominas und andere Fetischisten. Wer mir da was anderes erzählt ist ein Träumer oder geilt sich grade an irgendeiner Fantasie auf. Übrigens sind es oft die Subs die wesentlich anspruchsvoller sind was bestimmte Praktiken betrifft.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 25.08.2015 um 21:28 Uhr
Wenn dus versprochen hast musst dus praktisch nicht halten, aber es wäre nicht in Ordnung wenn du dein Wort brichst. Wenn dus gesagt hast, halt dich drann und leb so.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 12:22 Uhr
Ich mach nix ohne das mein Herr und Gebieter es genehmigt. Morgens kommt erst sein Kaffee und wenn ich Glück habe darf ich mir auch einen nehmen. Ich hab mich dafür entschieden und so lebe ich jetzt. Natürlich kann ich ihn manchmal auch um den Finger wickekn. Dann nehme ich mir ab und zu Freiheiten heraus, aber nicht sehr oft,mein Erzieher ist schlau und mir leider was die Intelligenz betrifft überlegen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 4 

KommentareKommentar schreiben
am 28.08.2015 um 16:28 Uhr
Wenn du dich entschieden hast für so eine konsisiquente Lebensweise musst du damit rechnen das du kein eigenständiges leben mehr führen darfst/ kannst.
Es gibt hier viele Subs die hier sind.
und die nicht oder kein eigenständiges leben führen und das besser wie vorher ist.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Ausgeblendet! Schlechte Bewertung!
Einblenden!
am 01.09.2015 um 08:37 Uhr
Hallo Gast,jeder hat halt so seinen Fetisch. Muß ja nicht jeder verstehen.Erzähl doch mal von deinen geheimen Phantasien.

Gute Antwort?    Daumen hoch 5  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 01.09.2015 um 09:22 Uhr
du bist sklavin, also halte dich daran.
ich habe zwei herren und bin sehr glücklich.
ich bekomme am tag eine halbe und eine ganze stunde für mich.
der zeitpunkt wird von den herren bestimmt.
in der zeit mache ich mich meist frisch oder darf das internet benutzen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 16  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 01.09.2015 um 13:55 Uhr
sicher hast du auch als Sklavin rechte,ich muß meinen Mann auch nicht dauernd für alles um Erlaubnis bitten.Aber in der Zeit wo er mich braucht habe ich mich dann auch zu fügen,sicher frage ich ihn vorher ob ich mal weggehen kann und wohin ich gehe.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 3 

KommentareKommentar schreiben
am 01.09.2015 um 14:14 Uhr
Was Beschwerst Du Dich ?
Du hast zu Gehorchen und Dienen , und Dein Herr kann über Dich und deinen Körper Verfügen .

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 08.09.2015 um 11:31 Uhr
Ein Sklave oder Sklavin hat nur die Rechte die ihr oder ihm vom Herrn oder Herrin zugesprochen werden mehr nicht.Doch als Sklavin muss es doch die Erfüllung deines Lebens sein deinen Herrn dienen zu dürfen und sonst nichts.Für mich ist es eine grosse Ehre das ich meinen Herrn dienen darf wann immer er das möchte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 15  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (1)
am 11.09.2015 um 16:23 Uhr
hab auch gewisse Freiheiten.
und meine festen aufgaben am Tage die ich erledigen muss. und ich mach es sehr gern.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
SIE
Profil Nachricht
am 17.09.2015 um 20:34 Uhr
Leute , ihr habt doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.
Wie steht es im Grundgesetz ? : Alle Menschen sind gleich.
Was habt ihr davon , von Mann oder Frau gedemütigt zu werden.
Ich habe nichts dagegen , wenn man im "Bett " devot " ist . Im Gegenteil. Aber doch nicht im Alltag.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 8 

KommentareKommentare (1)
am 18.09.2015 um 22:27 Uhr
Sehr gut BlackAsunda, du hast es begriffen. Aber wissen dein Herr und deine Herrin das du hier im Internet surfst? Wenn nicht wirst du augenblicklich sowie du meine Nachricht gelesen hast zu deinen Herrschaften kriechen und ihnen es beichten sowie um die Peitsche bitten! Na los sofort. Denk daran, ich könnte dein Herr sein und heimlich deine Internetausflüge kontrollieren, wenn du nicht in den nächsten 30 Minuten beichtest besorgte ich doch noch eine Stahlrute und du bekommst damit deine Strafe.

Gute Antwort?    Daumen hoch 3  Daumen runter 1 

KommentareKommentare (2)
am 18.09.2015 um 22:29 Uhr
Vollkommen egal ob Buch, Film, Kaffee oder was auch immer. Als echte Skalvin steht Dir nur das zu, was Dir auch von Deinem Besitzer gestattet wird.

Gute Antwort?    Daumen hoch 8  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 22.10.2015 um 15:21 Uhr
Ja mein ehemaliger Dom war sehr dom.
Ich musste alles machen für ihn.Aber bekam trotzdem hin und wieder Schläge auf den nackten Hintern meistens wenn ich nicht gut im Bett war.Oder er vögelte mich anal durch.Ich durfte nicht ohne ihn weg gehen.Er hat mich benutzt.Aber was sollte ich machen habe ihm gehorcht.Er hat mir 3 Tage lange meinen Hintern versohlt und dann hab ich ihm richtig gehorcht.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 20.12.2015 um 03:21 Uhr
Als Sklavin steht dir schlampe ein scheißdreck zu
Das ist Gesetz
Aber warum hast du denn deine würde verkauft und dich versklavt?
Jetz musst zu deinem Wort stehen.

Gute Antwort?    Daumen hoch 6  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 28.12.2015 um 13:20 Uhr
Ihr seit schon so behindert euch so gesagt versklaven zu lassen. Ganz ehrlich ihr seit so wie die Leute früher einfach nur Behinderun. Man sollte sein eigenes Leben leben

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 4 

KommentareKommentare (1)
am 14.01.2016 um 16:13 Uhr
Ist das noch Fetisch? Oder nur krank. Würde ich mir nie und nimmer gefallen lassen. Habe auch nicht das Bedürfnis, andere zu versklaven.

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 2 

KommentareKommentare (1)
am 20.03.2016 um 17:09 Uhr
So ein DOM / SUB-Verhältnis ist nicht einfach. Man kann Herr und Sklavin spielen, dann kann man Regeln absprechen. Oder man will es Leben. Das gilt insbesondere für die Sklavin. Frauen, die von Natur aus devot sind, wollen meistens nicht spielen, sondern leben. Mir ist klar worauf ich mich eingelassen habe. Mein Herr (26 Jahre, Araber)war von Angang an sehr dominant und pervers und meint Frauen sind nur zum Ficken da. Meine Erniedrigung und seine Strenge, haben mich trotz Ohrfeigen und Schläge mit dem Rohrstock, ihm total unterworfen und gehorsam gemacht. Wobei es nicht heißt, dass ich keine Bücher lesen darf oder, wie jetzt, im Internet serven. Trotzdem hat Ficken, mit den Männern, die er anschleppt, immer Vorrang.

Gute Antwort?    Daumen hoch 7  Daumen runter 0 

KommentareKommentare (1)
am 19.05.2016 um 06:28 Uhr
Ich habe mich zum sklaven leben entschieden und ich lebe es gerne aus ich muss auch um Erlaubnis fragen aber die ist meine herrin und ich habe zu gehorchen auch als ihr Toilette zu dienen ist das leben eines sklaven und das ist sehr schön ihr so die liebe zu beweisen

Gute Antwort?    Daumen hoch 2  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 02.06.2016 um 10:14 Uhr
Anrecht auf ein Privatleben - auf Leben im allgemeinen haben wir alle AUCH DU

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 1 

KommentareKommentar schreiben
am 04.06.2016 um 12:51 Uhr
Wie mehrfach angesprochen, ja du hast ein anrecht darauf so zu leben wie du es möchtest.
Du hast dir deinen Dom ausgesucht und willst ihm dienen, das ist die grundvorraussetzung.
Auch meine beiden Negerin haben private bedürfnisse, aber auch sie haben sich selber dazu bereit erklärt hier als meine Sklavin zu leben.

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 05.06.2016 um 12:25 Uhr
Du musst gar nicht!!! Manche Leute haben sie hier doch nicht mehr alle! Du hast dich wegen einer Neigung dazu entschieden, also um deine Bedürfnisse zu befriedigen. Und auch wenn ich mich da nicht auskenne, ist es doch überall gleich. Was einen einschränkt und nicht glücklich macht,nicht mehr machen. Ihr tut so als ob man einen Lebensvertrag wo man sein Dasein abtritt unterschrieben hätte. Jungs nochmal auch eine Sklavin hat sich dazu entschieden,weil sie lust hat. Und wenn du es nicht mehr willst oder was ändern willst, tust du es auch. Es ist dein leben. Und man verwendet den Begriff Neger nicht mehr!

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 2 

KommentareKommentar schreiben
am 24.06.2016 um 17:33 Uhr
Nein, weil du hast nix anderes zu wollen, sklavin sein ist dir doch das wichtigste!

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 25.06.2016 um 10:58 Uhr
Je nach dem was vereinbart ist aber im Prinzip NEIN

Gute Antwort?    Daumen hoch 0  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 29.06.2016 um 21:37 Uhr
Ich habe das große Glück einem Herrn gehören zu dürfen, der mir sehr viele Freiheiten einräumt und sich auch sonst nicht in mein Privatleben einmischt. Wenn wir zusammen sind, habe ich natürlich zu kuschen und zu springen wenn er nur mit dem kleinen Finger schnippt und vor ihm regelrecht im Staub zu kriechen. Klar muss ich mich hin und wieder auch in meiner Freizeit an gewisse Regeln halten, die er mir vorschreibt. So wie gerade im Moment, da besteht für mich absolute High Heels- und Rockpflicht und zudem muss ich auch noch trotz der Wärme rund um die Uhr immer schwarze Nylonstrümpfe tragen. In der Öffentlichkeit ernte ich dafür zum Teil oft ungläubige Blicke, was mich aber nicht im Geringsten interessiert. Der gnädige Herr hat es so angeordnet und ich habe mich dann gefälligst auch daran zu halten.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 30.07.2016 um 07:07 Uhr
Der Herr Mann bestimmt schon für die Ehesklavin mit und weiss am besten was gut für sie ist.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 15.10.2016 um 12:40 Uhr
Ich bin meinem Freund absolut gehorsam. Ich tu, was er sagt und versuche ihm sein Leben so angenehm wie nur irgend möglich zu gestalten. Das beinhaltet auch, dass ich zu jeder Zeit für ihn verfügbar bin. Natürlich haben ich such mal ein paar Minuten, wo ich mich in einen eck verziehen und ein Buch lesen kann. Aber ich muss halt auch jederzeit damit rechnen, dass er nach mir ruft, weil er etwas zu trinken möchte, ich ihn am Rücken kratzen soll oder er sich in mir befriedigen möchte. Dann habe ich sofort zur Stelle zu sein um ihm seinen Wünsche zu erfüllen. Wenn ich mich ausnahmsweise mal mit einer Freundin oder Arbeitskollegin treffen möchte, muss ich darum betteln. Da muss ich grundsätzlich nackt vor ihm knien und bitten, dass er mir das erlaubt. Ich darf das eher selten, nur wenn er mit mir zufrieden ist und außerdem gute Laune hat. Aber meist ist das dann auch an was unangenehmes gekoppelt. Dass ich zum Beispiel eine relativ durchsichtige Bluse tragen muss oder einen plug im Hintern oder so.
Das war für mich aber in jeder Partnerschaft so. Das wurde mir schon als Kind beigebracht, dass meine Brüder über mir stehen und ich zu kuschen habe, wenn sie etwas möchten. Auch dass ich für das gleiche Vergehen Prügel bezogen habe, für das meine Brüder höchstens Fernsehverbot oder auch nur eine Ermahnung bekamen war für mich vollkommen normal. Genauso, wie dass unsere Eltern, vor allem Mama, grundsätzlich eher meinen Brüdern geglaubt hat und mein Wort immer weniger galt. Dadurch hab ich oft die Strafe abbekommen für etwas, das meine Brüder angestellt haben. Die haben mich dann noch ausgelacht, weil ich wegen Ihnen nicht sitzen konnte.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
am 15.10.2016 um 14:52 Uhr
Nein, hast du nicht. Einmal Sklavin, immer Sklavin. Du kannst froh sein, wenn du regelmässig gebumst und misshandelt wirst.

Gute Antwort?    Daumen hoch 1  Daumen runter 0 

KommentareKommentar schreiben
Schreibe eine Antwort!
Frage von alteschlampe62
Habe ich als Sklavin gar kein Recht auf ein eigenes Leben?
Pseudonym  Login 
Antwort
Custom Search
Custom Search
Telefon Fragen
Ficken?
mehr Fragen
ähnliche Fragen
Mitgliederbereich

⇑TOP⇑